26.07.2017

Predigtgedanken 26.03.2017


Die Blindheit des Herzens heilen lassen
(Jörg Thiemann 2017)


Die Heilung des Blindgeborenen befreit ihn von seiner körperlichen Blindheit aber auch von der Blindheit des Herzens. Die Fastenzeit führt uns zu Jesus, der auch unsere Blindheit des Herzens heilen möchte.



Wer ist schuld? - Warum wir immer Sündenböcke suchen und logische Erklärungen haben wollen...
(Sozialreferat der Diözese Linz 2017)


Wir sind gewohnt, nach dem Schuldigen zu suchen. Das hat oft zur Folge, dass jemand zum Sündenbock gestempelt wird, und sich die anderen von Schuld freigesprochen fühlen. Jesus pflegt einen anderen Umgang mit der Schuldfrage, weil er von einem anderen Gottesbild ausgeht. Daraus ergibt sich auch eine neue Sichtweise und ein neuer Umgang mit dem Leid.



Glaubst du an den Menschensohn?
(Bernhard Bossert 2017)


Jesus gibt dem Blindgeborenen nicht nur das Augenlicht wieder, er wird für ihn zum Licht des Lebens. Die Pharisäer schließen ihn aus der Gemeinschaft der Glaubenden aus, er schließt sich Jesus an. Wer Jesus als Licht erfahren hat, ist berufen, selbst zum Licht für andere zu werden.



Jesus begegnen und heil werden
(Felix Schlösser 2014)



Das Risiko sehend zu werden
(Max Angermann 2014)



Auf das Herz kommt es an
(Klemens Nodewald 2014)



Gottes Wirken sehen können
(Max Angermann 2011)



Glaube überwindet Angst
(Bernhard Rathmer 2011)



"Sind etwa auch wir blind?
(Hans Hütter 2011)



Je tiefer mein Glaube wird, desto mehr sehe ich
(Jörg Thiemann 2008)



Der Weg zum Glauben
(Klemens Nodewald 2008)



Licht und Dunkel
(Max Angermann 2008)