20.10.2017

Liturgien 07.08.2011


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2008)


Einleitung
(Hans Hütter 2011)


Das Wetter können die Menschen nicht machen und nur wenig beeinflussen. Und das ist gut so. In seiner Unberechenbarkeit ist das Wetter auch ein Bild für die Unberechenbarkeit des Lebens und des Schicksals. Auch da gibt es eine Auf und Ab, Sonnenschein, Stürme bis hin zu Katastrophen.
Gott ist bei uns, er geht mit uns, er ist uns gerade dann nahe, wenn es in unserem Leben stürmisch hergeht. In diesem Vertrauen stärkt er uns und bestärken wir uns gegenseitig, wenn wir miteinander Gottesdienst feiern.

Am Beginn dieser Feier rufen wir ihm zu "Herr, rette uns!" - So könnte man den uralten Ruf der Christen "Kyrie eleison!" treffend übersetzen.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2011)


Herr, Jesus Christus,
du lässt uns nicht allein in den Stürmen des Lebens.
Kyrie eleison.

An dich glauben wir. Hilf unserem Kleinglauben.
Christe eleison.

Du bist wahrhaftig Gottes Sohn.
Kyrie eleison.


Hans Hütter

Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
wir dürfen dich Vater nennen,
denn du hast uns an Kindes Statt angenommen
und uns den Geist deines Sohnes gesandt.
Gib, daß wir in diesem Geist wachsen
und einst das verheißene Erbe empfangen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 19. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott, du stellst dich auf die Seite derer,
die auf dich ihre Hoffnung setzen.
Schenk uns den Mut,
unser Leben dir und deiner Liebe anzuvertrauen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Fürbitten
(Hans Hütter 2011)


Gott uns Vater,
die dunklen Seiten des Lebens
bringen viele Menschen in große Bedrängnis.
Für sie bitten wir:

Herr, rette sie!

Für alle Menschen, die ums Überleben kämpfen
und auf der Flucht sind vor Hunger- und Dürrekatastrophen.

Für alle Menschen, die in unmenschlichen Systemen gefangen sind
und um ihre Freiheit kämpfen.

Für alle Menschen, die durch Unwetter, Erdbeben oder andere Naturkatastrophen ihre Existenzgrundlage verloren haben.

Für alle Menschen, die durch einen Unfall
oder durch einen Schicksalsschlag hart getroffen sind.

Für alle Menschen, die sich in Hilfsorganisationen für in Not Geratene einsetzen
und dabei ihre eigene Sicherheit riskieren.

Für alle Opfer von Katastrophen und Kriegen.
Schenke ihnen ewiges Leben.

Herr, wir glauben und vertrauen,
dass du unser Leben in deinen Händen hältst
und es gut mit uns meinst.
Dafür danken und preisen wir dich. Amen.


Hans Hütter

Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir bringen die Gaben zum Altar,
die du selber uns geschenkt hast.
Nimm sie von deiner Kirche entgegen
und mache sie für uns zum Sakrament des Heiles.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 19. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Jesus geht an keiner Not vorüber

Wir danken dir, treuer und barmherziger Vater,
für Jesus, deinen Sohn unseren Herrn und Bruder.
Seine Liebe galt den Armen und Kranken,
den Ausgestoßenen und Sündern.
An keiner Not ging er vorüber.
Sein Leben und seine Botschaft lehren uns,
daß du ein Gott bist, der sich der Menschen annimmt
wie ein Vater sich um seine Kinder sorgt.
Darum loben und preisen wir dich,
wir rühmen deine Güte und Treue
und verkünden mit allen Engeln und Heiligen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 3


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Durch den Heiligen Geist führt Gott die Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dich mit der ganzen Schöpfung zu loben.
Denn deine Vorsehung waltet über jeder Zeit;
in deiner Weisheit und Allmacht
führst du das Steuer der Kirche
und stärkst sie durch die Kraft des Heiligen Geistes.
In ihm kann sie allezeit auf deine Hilfe vertrauen,
in Not und Bedrängnis zu dir rufen
und in Tagen der Freude dir danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir dein Erbarmen
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Heiliger Geist 2


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2008)


Schlussgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
wir haben den Leib und das Blut deines Sohnes empfangen.
Das heilige Sakrament bringe uns Heil,
es erhalte uns in der Wahrheit
und sei unser Licht in der Finsternis.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 19. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch