29.04.2017

Liturgien 01.01.2009


Liedvorschläge
(Jörg Thiemann 2011)


Einleitung
(Lorenz Walter Voith 2009)


Beginnen wir unseren Neujahrsgottesdienst im Namen Gottes,
der war und der ist und der kommen wird.


Lorenz Walter Voith

Einleitung
(Klemens Nodewald 2009)


Jahreswechsel veranlassen uns, uns zu besinnen und über unser Leben nachzudenken. Gläubige Menschen werden dabei auch ihr Verhältnis zu Gott und sein Wirken im eigenen Leben oder in der Welt in den Blick nehmen.

Nach-denken kann im Nach-hinein Sinnzusammenhänge erschließen, die vorher nicht erkennbar waren, kann helfen, Ereignisse in ihrer Tiefe und Weite deutlicher zu erfassen, kann Menschen für ihr Leben die Richtung weisen und vor Fehlern bewahren.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Lorenz Walter Voith 2009)


Unseren Herrn Jesus Christus,
unseren Begleiter durch das neue Jahr,
bitten wir um sein Erbarmen:

In all unseren Begrenztheiten und wo wir schuld geworden sind:
Kyrie eleison.

In all unserem Unglauben gegenüber der Verheißung der Frohen Botschaft:
Christe eleison.

In all unseren Unterlassungen gegenüber dem Liebesgebot:
Kyrie eleison.


Lorenz Walter Voith

Kyrie
(Lorenz Walter Voith 2008)


Bußakt
(Klemens Nodewald 2009)


Besinnen wir uns und richten wir unser Augenmerk dabei auf Gott.

Vater im Himmel,
deine Liebe zu uns ist so groß,
dass dein eigener Sohn in diese Welt kam,
um unser Erlöser zu werden.
Herr, erbarme dich.

Allen Menschen guten Willens
bietet er sich als Heiland und Beistand an.
Christus, erbarme dich.

Gnade erfahren von dir, unserem Gott,
alle, die sich an dich wenden und dir vertrauen.
Herr, erbarme dich.

So erbarme sich unser der gütige und barmherzige Gott.
Er nehme sich unser an,
antworte auf unsere Fehler und Schuld mit seinem Verzeihen
und begleite uns durch unser Leben mit seiner Gnade. Amen


Klemens Nodewald

Tagesgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
durch die Geburt deines Sohnes aus der Jungfrau Maria
hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.
Laß uns (auch im neuen Jahr) immer und überall
die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren,
die uns den Urheber des Lebens geboren hat,
Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. 

MB Neujahr, 1. Jänner, Gottesmutter Maria

 


Messbuch

Tagesgebet
(Herkunft unbekannt 2008)


Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger, gütiger Gott,
am Beginn des neuen Jahres
hören wir aufs neue die Verheißung,
daß du dich in Jesus deines Volkes annimmst.
Begleite uns durch die Tage dieses Jahres und hilf uns,
daß wir - wie die Jungfrau Maria - »ja« sagen zu dem,
was du uns schickst.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Fürbitten
(Lorenz Walter Voith 2009)


Lasst uns am Beginn des neuen Jahres
unsere Bitten vor Gott bringen:

Für unseren Papst, die Bischöfe, Priester, Ordensleute, Seelsorger und Seelsorgerinnen:
um Weisheit und Treue im Dienst an der Frohen Botschaft Jesu Christi.

Für die vielen Christen weltweit, die verfolgt und vertrieben werden:
um konkrete Hilfe und Mut und Ausdauer.

Für die Politiker und Wirtschaftslenker in aller Welt:
um soziale Verantwortung und das Bemühen um Gerechtigkeit und Frieden.

Für Personen in psychischer, seelischer und materieller Not:
um genügend Menschen und Einrichtungen, die helfen.

Für unsere Verstorbenen,
wie auch für die Menschen, die in diesem Jahr 2009 sterben werden:
um Heimat und Anschauung bei Gott und die ewige Freude.

Herr und Gott, du Geber alles Guten,
du Herr über Zeit und Ewigkeit,
führe uns auch in diesem neuen Jahr
mit deinem Segen und deiner Verheißung,
darum bitten wir durch Christus,
deinen Sohn und Erlöser. Amen.


Lorenz Walter Voith

Fürbitten
(Lorenz Walter Voith 2009)


Herr Jesus Christus, du Retter der Welt,
zu dir bringen wir unsere Anliegen.
Wir bitten dich:

Für alle, die mit Sorge und Angst in das neue Jahr gehen:
schenke ihnen Zuversicht und Vertrauen.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.

Für alle, die resigniert sind
und nichts mehr von dir und anderen Menschen erwarten:
lass sie spüren, dass du gerade für die geboren bist,
die klein und hilflos sind.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.

Für alle, die sich nach Frieden und Gerechtigkeit sehnen:
lass sie mutige und gewaltfreie Wege zum Wohle aller finden.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.

Für uns selber: stärke in uns das Vertrauen auf dich
und stecke uns an mit der Freude und Begeisterung für deine Botschaft.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.

Für unsere Verstorbenen, die uns voraus gegangen sind:
lass sie Vollendung bei Dir finden.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.

Denn du bist der, der die Welt zum Guten verändern wird.
Dir vertrauen wir uns an und preisen dich
auch in diesem neuen Jahr
mit dem Vater und dem Heiligen Geist
bis in alle Ewigkeit. Amen.


Lorenz Walter Voith

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2009)


Maria bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen
und dachte darüber nach.
Auf ihre Fürsprache vertrauend wenden wir uns an Gott
und bitten ihn:

Um ein tiefes Vertrauen in Gott.
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um klare Erkenntnis für die von Gott an uns herangetragenen Aufgaben in unserem Leben
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um Kraft, zu unserem Ja in Treue zu stehen.
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um Hilfe vom Himmel für alle,
vor deren Leid oder Schicksal wir machtlos stehen.
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um mehr Frieden und Gerechtigkeit in unserer Welt
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um gute Seelsorger und Seelsorgerinnen in unseren Gemeinden
und in der ganzen Kirche.
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Um einen guten Heimgang für alle, die sterben.
Vater im Himmel: Wir bitten dich, erhöre uns.

Guter Gott,
wie wollen wie Maria deine Güte und Barmherzigkeit immer neu betrachten, damit wir gestärkt werden durch das Vertrauen in dich.
Dann werden wir dich loben und preisen alle Tage unseres Lebens. Amen.


Klemens Nodewald

Gabengebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott, von dir kommt alles Gute,
und du führst es zum Ziel.
Wir danken dir für den Anfang des Heiles,
das du uns in der Geburt deines Sohnes
aus der Jungfrau Maria eröffnet hast.
Höre auf ihre Fürsprache
und führe uns (in diesem Jahr) näher zu dir.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
die Gaben, die wir bereitet haben,
sind Zeichen unserer Hingabe an dich.
Darum bitten wir:
wie Brot und Wein in der Kraft des Heiligen Geistes geheiligt werden,
so heilige auch uns selbst immer mehr
nach dem Bilde deines Sohnes und unseres Herrn Jesus Christus,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Messbuch

Lobpreis
(Zitat 2008)


Präfation
(Messbuch)


Die Erneuerung der Welt durch den menschgewordenen Sohn Gottes

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn groß ist das Geheimnis seiner Geburt,
heute ist er, der unsichtbare Gott,
sichtbar als Mensch erschienen.
Vor aller Zeit aus dir geboren,
hat er sich den Gesetzen der Zeit unterworfen.
In ihm ist alles neu geschaffen.
Er heilt die Wunden der ganzen Schöpfung,
richtet auf, was darniederliegt,
und ruft den verlorenen Menschen
ins Reich deines Friedens.
Darum rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen
singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 2


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Das Magnificat der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir Vater, für die Erwählung
der seligen Jungfrau Maria zu danken
und mit ihr das Werk deiner Gnade zu rühmen.
Du hast an der ganzen Schöpfung
Großes getan und allen Menschen
Barmherzigkeit erwiesen.
Denn du hast geschaut auf die Niedrigkeit deiner Magd
und durch sie der Welt den Heiland geschenkt,
deinen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Marienpräfation 2

 


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Maria, die Mutter des Erlösers

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken
und dich am Fest (Gedenktag)
der seligen Jungfrau Maria zu preisen.

(In Votivmessen:
In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken,
weil du Großes getan hast
an der seligen Jungfrau Maria.)

Vom Heiligen Geist überschattet,
hat sie deinen eingeborenen Sohn empfangen
und im Glanz unversehrter Jungfräulichkeit
der Welt das ewige Licht geboren,
unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn loben die Engel deine Herrlichkeit,
beten dich an die Mächte, erbeben die Gewalten.
Die Himmel und die himmlischen Kräfte
und die seligen Serafim feiern dich jubelnd im Chore.
Mit ihrem Lobgesang
laß auch unsere Stimmen sich vereinen
und voll Ehrfurcht rufen:
Heilig ...

MB Marienpräfation 1


Messbuch

Sonstiges
(Lorenz Walter Voith 2009)


Zum Vaterunser:

Verbunden mit allen Christen und Kirchen weltweit,
wollen wir das Gebet miteinander sprechen,
das uns Jesus Christus selbst gelehrt hat:


Lorenz Walter Voith

Mahlspruch
(Bibel 2009)


Christus, gestern und heute
Anfang und Ende, Alpha und Omega.
Sein ist die Zeit und die Ewigkeit.
(Hebr 13,8)

Oder:

Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn.
(Gal 4,4)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
am Fest der seligen Jungfrau Maria,
die wir als Mutter deines Sohnes und Mutter der Kirche bekennen,
haben wir voll Freude das heilige Sakrament empfangen.
Laß es uns eine Hilfe sein,
die uns zum ewigen Leben führt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Schlussgebet
(Lorenz Walter Voith 2008)


Segen
(Zitat 2009)


Der Herr,
aus dessen Hand du kommst,
der dein Vater ist,
segne dich,
er lasse dich gedeihen
und wachsen an Leib und Seele.
Er behüte dich
vor Angst und Gefahr
und allem Argen.
Er lasse sein Angesicht leuchten über dir,
wie die Sonne über der Erde
Und sei dir gnädig,
vergebe dir deine Schuld
und mache dich frei.
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich,
er schaue in Liebe auf dich
und tröste dich.
Er gebe dir Frieden,
das Wohl des Leibes
und das Heil der Seele.
So will es der Herr.
So gilt es in Zeit und Ewigkeit.
So gilt es für dich.
Und so segne euch der mitgehende Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist

(Aaron-Segen nach Jörg Zink)


Zitat

Segen
(Zitat 2009)


Unser neues Jahr in Gottes Hand

Der Herr,
der am Anfang
aller unserer Wege steht,
von dem wir
uns entfernen können,
der uns aber
niemals aufgeben wird,
segne uns und behüte uns,
damit alle
unsere Wege und Irrwege
am Ende doch bei ihm ankommen.

Der Herr,
der zugesagt hat,
dass er alles neu machen wird,
auch das,
was unter unseren Händen
ungut geworden ist,
lasse sein Angesicht
leuchten über uns,
wenn es dunkel um uns ist,
wenn wir nicht weiter wissen,
wenn wir Schuld
auf uns geladen haben.
Er sei uns gnädig.

Der Herr, der zugesagt hat,
unter uns zu wohnen,
damit wir sein Volk sind
und er unser Gott,
erhebe sein Angesicht auf uns,
damit wir
in allen Veränderungen der Zeit
nicht mitgerissen werden
wie welkes Herbstlaub vom Sturm,
damit wir bewahrt werden
und unser Leben Bestand hat
bei ihm.
Er gebe uns Frieden.

Nach P. Ganzer
(Werkbuch der Kath. Jugend, Innsbruck , 1996)


Zitat