18.01.2017

Liturgien 25.12.2007


Liedvorschläge
(Manfred Wussow 2007)


Lieder:
GL 111: Die Nacht ist vorgedrungen, der Tag ist nicht mehr fern.
GL 116: Gott, heilger Schöpfer aller Stern
GL 130: Gelobet seist du, Jesu Christ, dass du Mensch geboren bist
GL 131: Sei uns willkommen, Herre Christ, der du unser aller Herre bist.
GL 132: Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart
GL 134: Lobt Gott, ihr Christen alle gleich
GL 138: Es kam ein Engel hell und klar
GL 140: Zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein
GL 141: Ich steh an deiner Krippen hier, o Jesu, du mein Leben
GL 143: Nun freut euch ihr Christen, singet Jubellieder
GL 144: Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket ihr Engel, in Chören
GL 145: Stille Nacht, heilige Nacht
GL 555: Morgenstein der finstern Nacht
GL A817: O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit!

Psalmen und Kehrverse:
GL 151: Der Himmel freue sich, und es jauchze die Erde…
Mit Psalm 96
GL 256: Der Herr hat Großes an uns getan; wir wollen seine Zeugen sein. Halleluja.
Mit dem Magnificat GL 689
GL 527,3: Meine Seele, preise den Herrn.
Mit Psalm 96 (GL 740)
GL 688/689: Danket dem Herrn, er hat uns erhöht; Großes hat er an uns getan. Mit dem Magnificat.
GL 694: Jesus Christus ist der Herr zur Ehre Gottes des Vaters. (Phil. 2)
GL 709 mit Ps. 2


Manfred Wussow

Einleitung
(Manfred Wussow 2007)


Es ist eine gute Nacht, diese Nacht. Es ist die Nacht, in der Jesus geboren wird. Unser Herr, unser Bruder. Ihm gebührt die Ehre - uns kommt der Frieden zu. Das macht diese Nacht zu einer hoch-heiligen.

Alles, was unser Leben dunkel macht, und alles, was wir dunkel machen, verwandelt sich in dem Licht, das in dieser Nacht aufgeht. Lasst uns mit den Hirten gehen. Und die Geschichte sehen, die geschehen ist.


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2007)


Gott,
an einem verlassenen Ort tust du den Himmel auf.
Lass es bei uns hell werden.
Herr, erbarme dich.

Dir bringen wir, was uns finster macht.
Lass unsere Gesichter leuchten
Christus, erbarme dich.

Die Engel verkünden deine Größe
Lass uns Frieden schenken.
Herr, erbarme dich.

Oder:

GL 129: Licht, das uns erschien


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in dieser hochheiligen Nacht
ist uns das wahre Licht aufgestrahlt.
Laß uns dieses Geheimnis
im Glauben erfassen und bewahren,
bis wir im Himmel
den unverhüllten Glanz deiner Herrlichkeit schauen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Weihnachten - in der Nacht


Messbuch

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2007)


Lieber Vater im Himmel,
wir danken dir für diese Nacht.
Du hast sie heilig gemacht,
mit deinem Licht erhellt
und mit dem Lobpreis der Engel
einen wunderschönen Glanz über die Erde gelegt.

Du kennst unsere Dunkelheiten,
den Zweifel, der unsere Herzen verfinstert,
die Unruhe, die uns jeden Tag treibt,
die Lieblosigkeit, die unser Leben kalt und stumm werden lässt.

Lass deine Engel uns den Frieden
verkünden und von deiner Ehre singen.
Führe uns zur Krippe
und öffne unsere Herzen
für das Wunder, das du uns schenkst
in unserem Herrn und Bruder,
Jesus Christus …


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2007)


Du kommst zu uns, Vater im Himmel.
Wir danken dir.
Du machst die Nacht hell,
du beschenkst uns mit deiner Klarheit
und dem Lobpreis der himmlischen Welt.
Wir sehen Hirten und Könige zu dir eilen.

Wir bitten dich:
Gib uns die Kraft, mit ihnen zu gehen,
uns gegenseitig mit der Weihnachtsfreude anzustecken
und alle Sorgen bei dir abzulegen.

Hilf, bei dir Ruhe zu finden.
Und dann schenke uns das Wort, das uns zu Christus führt.
Unserem Herrn und Bruder
Amen.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2007)


Barmherziger Gott,
in dieser Nacht feiern wir die Geburt Jesu. Wir hören den Lobgesang der Engel.
Mit den Hirten machen wir uns auf den Weg zur Krippe.
Wir danken dir für das Wunder, das von deinem Herzen kommt.
An der Krippe beten wir:

  • Für die Menschen, die heute unglücklich sind,
    die vor einem Scherbenhaufen stehen
    und nicht einmal einen Streif am Horizont  erblicken.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.
  • Für die Menschen, die im Bett liegen müssen,
    die sich vor einer schlimmen Diagnose fürchten
    und um ihr Leben bangen.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.
  • Für die Menschen, die die Schatten ihrer Vergangenheit nicht loswerden,
    die von einer Schuld eingeholt werden und keine Liebe mehr bekommen.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.
  • Für die Menschen, die nur noch an früher denken,
    die einsam geworden sind und traurig auf ihr Leben zurückschauen.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.
  • Für die Menschen, die heute arbeiten,
    die sich um Menschen kümmern
    und mit Freundlichkeit die Nacht hell machen.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.
  • Wir bitten dich für uns:
    Dass wir liebevoll und geduldig mit anderen Menschen leben,
    ihre Geschichten teilen und Beistand verschenken.
    Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen

In der Krippe finden wir dich:
Einst schufst du das Licht. Und die Schöpfung wurde hell.
Durch Dunkelheiten und Abgründe führtest du dein Volk.
In Jesus wirst du Mensch. Er überwindet den Tod.
Deine Klarheit durchbricht die Nacht:
Ehre sei Gott in der Höhe,
Und Friede auf Erden, den Menschen deiner Gnade.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2007)


In der Nacht wurde Jesus geboren.
In der Nacht machten sich Menschen zu ihm auf.
Darum bitten wir in dieser Nacht:

  • Wir bitten dich für die Menschen
    in Krankenhäusern, Heimen oder zuhause,
    die körperliche oder seelische Not leiden;
    die in Einsamkeit allein gelassen sind,
    die den Tod vor Augen haben.
    Schenke ihnen Menschen, die Nähe und Wärme schenken.
    Zu dir kommen wir in dieser Nacht: Erbarme dich!
  • Wir bitten dich heute für Menschen,
    die Kinder erwarten oder bekommen haben,
    für junge Mädchen, die Mütter werden, aber alleine sind,
    für Familien, die ein behindertes Kind ins Leben begleiten,
    für Paare, die ein fremdes Kind annehmen.
    Schenke ihnen Menschen, die Freude daran haben, mitzugehen.
    Zu dir kommen wir in dieser Nacht: Erbarme dich!
  • Wir bitten dich für die Menschen,
    die ohne Arbeit sind oder ohne Wohnung,
    die geflohen sind und kein Zuhause haben,
    die unter Unrecht und Gewalt leiden,
    die Hunger haben und ihren Kindern nichts geben können.
    Schenke ihnen Menschen, die für sie eintreten.
    Zu dir kommen wir in dieser Nacht: Erbarme dich!
  • Wir bitten dich für die Menschen,
    die in Kirche, Staat und Gesellschaft besondere Verantwortung tragen,
    die knappe Ressourcen verwalten,
    aber die Hoffnung nicht aufgeben,
    dass es gerecht zu gehen kann in der Welt.
    Schenke ihnen Menschen, die sie begleiten.
    Zu dir kommen wir in dieser Nacht: Erbarme dich!

Segne du, Gott, allen guten Willen;
schenke das nötige Feingefühl,
wenn wir miteinander umgehen.
Und lass unser Tun in Liebe und Freiheit geschehen
Deine Liebe schenkst du uns
In Christus Jesus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2007)


Barmherziger Gott, wir danken dir,
dass du uns in der Gestalt eines Kindes begegnest.
Vor dir dürfen wir sein, wie wir sind,
ohne uns zu schämen.

  • Wir bitten dich,
    ermutige uns zu mehr Offenheit untereinander,
    damit wir finden, wonach wir uns sehnen:
    Verständnis für unsere Schwächen,
    Vergebung für unsere Schuld,
    Trost für unsere Niedergeschlagenheit
    und Stärkung in allem, was uns Angst macht.
    Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich!
  • Herr, wir bitten dich für alle,
    die gerade heute ein schweres Herz haben;
    für die, die nicht mehr zu Hause sind in unserer Welt:
    die Entwurzelten, die Ruhelosen und Verzweifelten.
    Lass sie nicht allein bleiben, nicht zerbrechen,
    nicht ihr Leben wegwerfen.
    Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich!
  • Wir bitten dich für alle,
    die sich verschlossen haben gegen die Weihnachtsbotschaft
    und gegen dein heilsames Wort,
    für alle, die Hass predigen statt Liebe,
    Tod statt Frieden.
    Lass sie nicht bleiben, wie sie sind.
    Erweiche sie, verändere sie,
    öffne sie für dich und das Leben.
    Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich!
  • Schließlich bitten wir dich für alle,
    die heute einfach nur glücklich sind.
    Behüte die Liebenden,
    schütze die Ausgelassenheit der Kinder
    und schenke uns Freude und Lebenslust.

Durch Jesus Christus …

Reformierte Liturgie, S. 100


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2007)


Meditatives Gebet ohne Zwischenrufe

Gott, Ursprung aller Güte,
du schenkst die Freiheit, dir alles zu sagen.
du schenkst die Zuversicht, dass du uns hörst und uns hilfst.
Wir bitten dich heute für die Menschen
in Krankenhäusern, Heimen oder zuhause,
die körperliche oder seelische Not leiden;
für alle, die in Einsamkeit allein gelassen sind,
für alle, die den Tod vor Augen haben.

Wir bitten dich für die Menschen,
die ohne Arbeit oder ohne Wohnung sind,
für die Flüchtlinge auf den Straßen dieser Welt,
für alle, die unter Unrecht und Gewalt leiden.
Sei du ihnen nahe,
schenke ihnen Zuversicht und Hoffnung,
sende Menschen zu ihnen, die ihnen deine Liebe bringen
und ihnen zum Leben helfen.

Wir bitten dich heute auch für alle Menschen,
die in pflegenden und betreuenden Diensten tätig sind;
für alle im Rettungsdienst,
für die Männer und Frauen,
die für die medizinische Versorgung verantwortlich sind.

Wir bitten dich für die Menschen in den Sozialämtern,
für die Fachkräfte in den Betreuungsstellen,
für alle, die in Kirche, Staat und Gesellschaft
besondere Verantwortung tragen
für soziale Hilfe und soziale Gerechtigkeit.
Und wir bitten dich für alle,
die in der Stille wichtige Dienste tun,
bei der Nachbarschaftshilfe oder als Freundschaftsdienst.

Segne du, Gott, allen guten Willen;
schenke das nötige Feingefühl,
wenn wir miteinander umgehen.
Lass unser Tun in der Liebe und Freiheit geschehen,
die du uns schenkst.

Reformierte Liturgie, S. 126


Manfred Wussow

Gabengebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
in dieser heiligen Nacht
bringen wir dir unsere Gaben dar.
Nimm sie an
und gib, daß wir durch den wunderbaren Tausch
deinem Sohn gleichgestaltet werden,
in dem unsere menschliche Natur
mit deinem göttlichen Wesen vereint ist.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.

MB Weihnachten - In der Nacht


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2007)


In dieser Nacht, treuer Gott,
machst du unser Leben reich,
füllst unsere leeren Hände
und segnest kleine Herzen.

Lass uns die weihnachtliche Hoffnung schmecken.
Du legst dein Wort in Brot und Wein
und schenkst dich uns selbst.

In deinem Licht leben wir.
In allen Nächten, die du in deinen Tag verwandelst.
Komm, unser Herr!


Manfred Wussow

Präfation
(Messbuch)


Christus, das Licht

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn Fleisch geworden ist das Wort,
und in diesem Geheimnis
erstrahlt dem Auge unseres Geistes
das neue Licht deiner Herrlichkeit.
In der sichtbaren Gestalt des Erlösers
läßt du uns den unsichtbaren Gott erkennen,
um in uns die Liebe zu entflammen
zu dem, was kein Auge geschaut hat.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 1


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2007)


Das Wort ist Fleisch geworden,
und wir haben seine Herrlichkeit geschaut.
(Joh 1,14)

Oder:

Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.
(Lukas 2,10-12)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in der Freude über die Geburt unseres Erlösers
bitten wir dich:
Gib uns die Gnade, ihm unser ganzes Leben zu weihen,
damit wir einst Anteil erhalten
an der ewigen Herrlichkeit deines Sohnes,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB Weihnachten - In der Nacht


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2007)


Barmherziger Gott,
wir gehen aus dieser Nacht in einen neuen Tag,
aus der Dunkelheit ins Licht
aus der Enge ins Leben.
Du lässt es hell bei uns werden.

Schenke unseren Füßen einen festen Schritt,
den Augen Klarheit
und unseren Herzen die große Freude,
die ansteckt.
Damit wir mit anderen Menschen das Geheimnis
von Weihnachten feiern,
deine Güte entdecken
und uns zusammen auf den Weg machen.
Du kommst uns entgegen.
In Christus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Segen
(Manfred Wussow 2007)


Der Segen des Gottes von Sara und Abraham,
der Segen des Sohnes, von Maria geboren,
der Segen des Heiligen Geistes, der über uns wacht
wie eine Mutter über ihre Kinder,
sei mit euch allen.
Im Namen des Vaters …
Amen.

Reformierte Liturgie, S. 152


Manfred Wussow

Segen
(Manfred Wussow 2007)


Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht;
über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt.
Die Herrschaft liegt auf seiner Schulter; man nennt ihn:
Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens.

Gott, der die Menschen liebt,
strahle euch mit dem Lächeln eines Kindes an.

Gott, der das gute Wort für euch hat,
mache eure Herzen und Schultern leicht.

Gott, der der im Land der Finsternis das Licht aufgehen lässt,
schenke euch wunderbaren Rat und Frieden ohne Ende.
Im Namen …

(nach Jes. 9)


Manfred Wussow