21.08.2017

Liturgien 25.12.2008


Liedvorschläge
(Manfred Wussow 2008)


Lieder
GL 130 Gelobet seist du, Jesus Christ
GL 131 Sei uns willkommen, Herre Christ
GL 132 Es ist ein Ros entsprungen
GL 134 Lobt Gott, ihr Christen alle gleich
GL 135 Singen wir mit Fröhlichkeit
GL 136 Ein Kind ist uns geboren
GL 138 Es kam ein Engel hell und klar
GL 140 Zu Bethlehem geboren
GL 141 Ich steh an deiner Krippen hier
GL 142 In dulci jubilo
GL 143 Nun freut euch, ihr Christen
GL 144 Jauchzet ihr Himmel
GL 554 Wie schön leuchtet der Morgenstern (bes. V. 5)
GL 555 Morgenstern der dunklen Nacht

Psalmen und Kehrvers
GL 148,2: Der Herr tut Wunder vor den Augen der Völker.
Mit Ps.146 (GL 759,2)
GL 151: Der Himmel freue sich, unf rd jauchze die Erde. . . Mit Ps. 96
GL 152: Seht, unser König kommt. . .  Mit Ps. 72A
GL 154: Dankt dem Vater mit Freude, er schenkt uns seinen Sohn.
Mit Kol 1,12-20
GL 717: Herr, deine Treue will ich künden in der Gemeinde. Mit Ps. 22C


Manfred Wussow

Einleitung
(Manfred Wussow 2008)


Frohe Weihnachten!
Ich freue mich, dass wir an diesem Festtag zusammen feiern. Einen Geburtstag, den Geburtstag Jesu.
Er hat uns eingeladen, gar Engel zu uns geschickt.
Von ihm heißt es beim Propheten Jesaja:
Das Volk, das im Finstern wandelt,
sieht ein großes Licht,
und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter,
und er heißt:
Wunder-Rat
Gott-Held,
Ewig-Vater,
Friede-Fürst

Alles, was dunkel ist in unserem Leben, was uns die Sprache verschlägt und uns an unserem Verstand zweifeln lässt, legen wir an seiner Krippe ab. Er verwandelt unsere Welt mit seinem Wort, mit einem himmlischen Lächeln.


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2008)


Herr,
wir lassen uns von großen Worten blenden oder einschüchtern.
Du schenkst uns das Vertrauen eines Kindes.
Herr, erbarme dich

Christus,
dich besingen Engel im Himmel und auf Erden.
Wir kommen zu dir mit unseren Klagen und Hoffnungen.
Christus, erbarme dich

Herr,
du hast das erste und das letzte Wort.
Du verwandelst Schuld in Vergebung
und machst die Finsternis hell.
Herr, erbarme dich

Oder:

GL 129: Licht, das uns erschien


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du hast den Menschen in seiner Würde wunderbar erschaffen
und noch wunderbarer wiederhergestellt.
Laß uns teilhaben an der Gottheit deines Sohnes,
der unsere Menschennatur angenommen hat.
Er, der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB Weihnachten - Am Tag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Großer Gott,
wir feiern Weihnachten und bekennen,
daß dein Sohn für uns Mensch geworden ist.
Jesus, der Herr, ist unser Bruder und unser Retter.
In der Freude dieses Tages bitten wir dich:
hilf uns wie die Hirten Boten deiner Güte und Menschenliebe zu sein.
Durch Christus, unseren Herrn.

Sonntagsbibel - Weihnachten - Am Tag

 


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2008)


Wir danken dir, Gott,
dass du uns zur Krippe rufst
und uns dein Gesicht zeigst.
Freundlich, liebevoll und nah.
Wir hören die Engel von deiner Ehre singen
und von dem Frieden auf Erden.
Unsere Friedlosigkeit,
Verbitterung und Häme
fange in deinem Wort auf.
Hilf uns, Konflikte barmherzig zu lösen
und die Fremdheit unter uns
zu überwinden.
Dann sehen wir dein Strahlen
in unseren Nächten und Tagen.
Durch unseren Herrn und Bruder,
Jesus Christus,
dem Kind in der Krippe.
Er schenkt uns deine Herrlichkeit
in Ewigkeit.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2008)


Im Evangelium haben wir gehört:
Und das Wort ist Fleisch geworden
und hat unter uns gewohnt,
und wir haben seine Herrlichkeit gesehen.
Lasst uns die Welt ins Gebet nehmen:

Wir denken heute besonders an die Menschen,
die von Kälte, Einsamkeit und Schuld heimgesucht werden,
die keine guten Erinnerungen haben
und auch kein Vertrauen in die Zukunft.
Wir rufen zu dir: Herr, wohne unter uns.

Wir denken heute besonders an die Menschen,
die schon lange kein gutes Wort mehr gehört haben,
die sich selbst nicht ausdrücken können
und mit ihrer Aggressivität zu Außenseitern werden.
Wir rufen zu dir: Herr, wohne unter uns.

Wir denken heute besonders an die Menschen,
die einen vertrauten, lieben Menschen verloren haben,
die noch ganz von ihrer Trauer gefangen sind
und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können.
Wir rufen zu dir: Herr, wohne unter uns.

Wir denken heute besonders an die Menschen,
die über Krieg und Frieden entscheiden,
die Gesetze machen und ihnen Geltung verschaffen,
die Recht sprechen und dem Unrecht wehren.
Wir rufen zu dir: Herr, wohne unter uns.

Wir denken heute auch an uns.
Dass wir sensibel und barmherzig erste Schritte tun,
aus dem Bannkreis von Schuld und Angst heraustreten
und einander zu Engeln werden.
Wir rufen zu dir: Herr, wohne unter uns.

Dein Wort hat ein Gesicht.
Am 1. Tag hast du gesagt: Es werde Licht!
Heute sehen wir die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater,
voll Gnade und Wahrheit.
Dein Wort bleibt in Ewigkeit.
Amen.


Manfred Wussow

Gabengebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
in diesen Gaben
willst du uns Versöhnung schenken
und uns wieder mit dir verbinden.
Nimm sie an
und gib durch sie unserem heiligen Dienst
die höchste Vollendung.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB Weihnachten - Am Tag


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2008)


Mit unseren Gaben, Herr,
ist es nicht weit her.
Sie tragen die Spuren der Vergänglichkeit,
der Härte
und der Angst.
Aber deine Gaben, Herr,
haben himmlischen Glanz,
machen satt
und schenken Ewigkeit.
Wir bringen dir Brot und Wein,
du legst dein Wort dazu
und wir empfangen
Leib und Blut unseres Herrn.
Auf sein Reich warten wir.


Manfred Wussow

Lobpreis
(Hans Hütter 2006)


Präfation
(Messbuch)


Christus, das Licht

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn Fleisch geworden ist das Wort,
und in diesem Geheimnis
erstrahlt dem Auge unseres Geistes
das neue Licht deiner Herrlichkeit.
In der sichtbaren Gestalt des Erlösers
läßt du uns den unsichtbaren Gott erkennen,
um in uns die Liebe zu entflammen
zu dem, was kein Auge geschaut hat.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 1


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Die Erneuerung der Welt durch den menschgewordenen Sohn Gottes

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn groß ist das Geheimnis seiner Geburt,
heute ist er, der unsichtbare Gott,
sichtbar als Mensch erschienen.
Vor aller Zeit aus dir geboren,
hat er sich den Gesetzen der Zeit unterworfen.
In ihm ist alles neu geschaffen.
Er heilt die Wunden der ganzen Schöpfung,
richtet auf, was darniederliegt,
und ruft den verlorenen Menschen
ins Reich deines Friedens.
Darum rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen
singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 2


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Der wunderbare Tausch

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
und dein Erbarmen zu rühmen
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn schaffst du den Menschen neu
und schenkst ihm ewige Ehre.
Denn einen wunderbaren Tausch hast du vollzogen:
dein göttliches Wort wurde ein sterblicher Mensch,
und wir sterbliche Menschen
empfangen in Christus dein göttliches Leben.
Darum preisen wir dich mit allen Chören der Engel
und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 3


Messbuch

Mahlspruch
(Manfred Wussow 2008)


Der Herr hat sein Heil bekannt gemacht
und sein gerechtes Wirken enthüllt vor den Augen der Völker.
Er dachte an seine Huld
und an seine Treue zum Hause Israel.
Alle Enden der Erde
sahen das Heil unsres Gottes.
(Ps 98)

Oder:

Und es wird ein Reis hervorgehen aus dem Stamm Isais
und ein Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen.
Auf ihm wird ruhen der Geist des Herrn,
der Geist der Weisheit und des Verstandes,
der Geist des Rates und der Stärke,
der Geist der Erkenntnis und der Furcht des Herrn.
(Jes 11,1f.)

Oder:

Der Sohn ist der Abglanz der Herrlichkeit Gottes
und das Ebenbild seines Wesens
und trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort
(Hebr 1,3)


Manfred Wussow

Schlussgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
in dieser heiligen Feier
hast du uns deinen Sohn geschenkt,
der heute als Heiland der Welt geboren wurde.
Durch ihn sind wir wiedergeboren
zum göttlichen Leben,
führe uns auch zur ewigen Herrlichkeit durch ihn,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB Weihnachten - Am Tag


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2008)


Barmherziger Gott,
du hast uns reich beschenkt
mit dem Wunder von Weihnachten,
mit dem Lobpreis der Engel,
mit der Botschaft des Friedens.

Du kennst unsere schlechten Erfahrungen,
die Skepsis, uns ganz auf dich zu verlassen
und die Angst, schwach zu werden.

Schenke uns Mut, Vertrauen und Gelassenheit,
uns von dem Kind in der Krippe
rufen und verwandeln zu lassen.

Du richtest unsere Füße auf den Weg des Friedens.
In Christus,
unserem Herrn und Weggefährten,
heute und in Ewigkeit.


Manfred Wussow