23.01.2017

Liturgien 06.01.2010


Liedvorschläge
(Manfred Wussow 2009)


Einleitung
(Martin Stewen 2010)


Als ein "Geheimnis unseres Glaubens" verkünden wir die zeichenhafte, die sakramentale Vergegenwärtigung unseres Gottes in der Feier der Eucharistie. Geheimnisvoll ist auch die Begegnung, von der die Verkündigung am Fest "Erscheinung des Herrn" erzählt: Fremde erscheinen aus dem Nichts, um dem Gott des Volkes Israel zu begegnen, der in einem Stall Mensch geworden ist.
Dieses Fest ist auch eine Einladung an uns, sich auf die Suche nach Gott in unserem Leben zu machen.


Martin Stewen

Kyrie
(Martin Stewen 2010)


Jesus Christus, Gottes Gegenwart unter den Menschen
Herr, erbarme dich.

Jesus Christus, Hoffnung für alle Völker der Erde
Christus, erbarme dich.

Jesus Christus, Ziel allen Pilgerns
Herr, erbarme dich.

Der gute Gott erbarme sich unser, er nehme von uns Schuld und Sünde und führe uns zu einem ewigen Leben.


Martin Stewen

Tagesgebet
(Messbuch)


Allherrschender Gott,
durch den Stern, dem die Weisen gefolgt sind,
hast du am heutigen Tag
den Heidenvölkern deinen Sohn geoffenbart.
Auch wir haben dich schon im Glauben erkannt.
Führe uns vom Glauben zur unverhüllten Anschauung deiner Herrlichkeit.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Erscheinung des Herrn, Hl. Dreikönige


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger, gütiger Gott,
du hast uns deinen Sohn geschickt
als das Licht der Welt.
Laß uns den rechten Weg erkennen
und führe uns zur Erkenntnis der Wahrheit
und zur Fülle des Lebens.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Martin Stewen 2010)


Guter Gott,
in der Begegnung der Männer aus dem Orient
mit dem Kind in der Krippe
erfüllst du die Verheißungen der Propheten:
Alle Menschen sollen das Heil schauen.
Hilf auch uns in heutiger Zeit,
immer und überall Spuren deiner göttlichen Gegenwart zu entdecken.
So bitten wir durch Jesus Christus.


Martin Stewen

Fürbitten
(Martin Stewen 2010)


Die Weisen zogen dem Stern nach bis zur Krippe.
Dort blieben sie stehen und brachten dem Kind die Ehre.
Auch wir, guter Gott, stehen an deiner Krippe - mit unseren Freuden,
mit Dankbarkeit für unser Leben,
aber auch mit unseren Sorgen und Nöten.
Wir rufen zu dir und bitten dich:

Für alle, die am Beginn des neuen Jahr mit schweren Zukunftsängsten belastet sind:
Schenke ihnen die Kraft, die Dinge anzupacken, die getan werden können, und helfende Hände, wo diese gebraucht werden.

Für alle, die durch diese Zeit irren, und die nicht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen:
Schenke ihnen den Mut, sich zu entscheiden, und die Weisheit, richtig und falsch für ihr Leben zu unterscheiden.

Für alle, die sich darum mühen, trennende Schranken zwischen Völkern, Kulturen und Religionen zu überwinden:
Lass für sie die Begegnung der Fremden aus dem Orient an der Krippe deines Sohnes Vorbild und Ermutigung sein.

Für alle, die sich auf Gottsuche gemacht haben und nicht wissen, wohin der Weg sie führen wird:
Lass sie dem richtigen Stern folgen, der sie an den Ort führt, wo sie getrost stehen bleiben können.

Dir vertrauen wir unser Leben an und wissen es in deinen Händen geborgen. Wir danken dir, dass du immer wieder unser Leben hell machst und unter einen guten Stern stellst.


Martin Stewen

Gabengebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
nimm die Gaben deiner Kirche an.
Sie bringt nicht mehr Gold, Weihrauch und Myrrhe dar,
sondern er, den diese Gaben bezeichnen,
wird für uns geopfert und uns zur Speise gegeben,
unser Herr Jesus Christus,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Messbuch

Gabengebet
(Martin Stewen 2010)


Guter Gott,
die Männer aus dem Orient brachten
Gold, Weihrauch und Myrrhe an die Krippe
als Zeichen ihrer Dankbarkeit und Freude.
Mit unseren Gaben von Brot und Wein
feiern wir die Gegenwart deines Sohnes,
der dein Heilsangebot für diese Welt lebendig macht.
Dafür danken wir dir, für heute, für immer,
bis in Ewigkeit.


Martin Stewen

Lobpreis
(Hans Hütter 2007)


Präfation
(Messbuch)


Christus als Licht der Völker

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn heute enthüllst du
das Geheimnis unseres Heiles,
heute offenbarst du das Licht der Völker,
deinen Sohn Jesus Christus.
Er ist als sterblicher Mensch auf Erden erschienen
und hat uns neu geschaffen
im Glanz seines göttlichen Lebens.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation von Erscheinung des Herrn

 


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2007)


Schlussgebet
(Messbuch)


Wir danken dir, allmächtiger Gott,
für die heiligen Gaben
und bitten dich:
Erhelle unsere Wege mit dem Licht deiner Gnade,
damit wir in Glauben und Liebe erfassen,
was du uns im Geheimnis der Eucharistie geschenkt hast.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Schlussgebet
(Martin Stewen 2010)


Allmächtiger Gott,
dein Sohn ist "Immanuel" - Gott mit uns.
So haben ihn die Weisen aus dem Orient erfahren,
so bezeichnet ihn das Sakrament von Brot und Wein,
das wir empfangen haben,
so verkündet ihn das Wort der Frohbotschaft.
Lass uns diese Wahrheit mit Verstand erfassen
und mit dem Herzen bewahren,
dass sie unser Leben erfüllt und reich macht.
Das erbitten wir durch Christus unseren Herrn.


Martin Stewen

Segen
(Zitat 2010)


Einen dreifachen Segen
gebe euch Gott unser Herr:
Dass wir den Glauben nicht
wie einen sicheren Besitz festhalten,
sondern miteinander teilen.
Dass wir zu Wegweisern werden,
die den Weg auch selber gehen.
Dass wir zum Stern werden für alle,
die kein Licht in ihrem Dunkel erkennen können.
Dazu segne euch der allmächtige Gott,
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Nach Roland Breitenbach / Stefan Philipps, Segen für Dich. Dein Begleiter durchs Jahr. Verlag Katholische Bibelwerk, Stuttgart 2005.

 


Zitat