16.12.2017

Liturgien 30.03.2008


Liedvorschläge
(Christoph Enzinger 2008)


Lieder:
GL 213: Christ ist erstanden von der Marter alle
GL 219: Die ganze Welt, Herr Jesu Christ
GL 220: Das ist der Tag, den Gott gemacht
GL 221: Ihr Christen, singet hocherfreut (7. - 11. Str.)
GL 222: Nun freue dich, du Christenheit
GL 223: Wir wollen elle fröhlich sein
GL 224: Vom Tode heut erstanden ist
GL 225: Erschienen ist der herrlich Tag
GL 226: Nun freut euch hier und überall
GL 260: Singet Lob, unserm Gott
GL 268: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 269: Nun saget Dank und lobt den Herren
GL 298: Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
GL 299  Manchmal kennen wir Gottes Willen
GL 546: Gottheit tief verborgen (4. Str.)
GL 621 Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 634: Dank sei dir, Vater, für das ewge Leben
GL 635: Ich bin getauft und Gott geweiht
GL 637: Lasst uns loben, freudig loben
GL 643: O Jesu Christe, wahres Licht

Kehrverse und Psalmen:

GL 235: Danket dem Herrn, er ist gütig. Halleluja (mit Ps 118 A od. B)
GL 236: Das ist der Tag, den der Herr gemacht … (mit Ps 118 C)
GL 237: Christus ist erstanden. Halleluja …
GL 280: Preiset den Herrn, denn er ist gut …
GL 281: Danket dem Herrn, denn er ist gut (mit Dan 3)
GL 685: Der Herr hat uns befreit, auf ewig besteht sein Bund (mit Ps 111)
GL 686: Amen, Halleluja (mit Offb 19:1-2.5-7)


Christoph Enzinger

Einleitung
(Hans Hütter 2008)


Der 1. Sonntag nach Ostern hat mehrere Gesichter. Zunächst markiert er das Ende der Osteroktav, sozusagen der Osterfestwoche. Bis zu diesem Tag trugen in der alten Zeit die Neugetauften das weiße Taufgewand. Von da her hat dieser Tag auch die Bezeichnung "Weißer Sonntag". Im Anschluss an diese Tradition werden in vielen Gemeinden Kinder zur Erstkommunion geführt.

Die Liturgie dieses 2. Ostersonntags ist bestimmt von der Erzählung der Erscheinung des Auferstandenen vor seinen Jüngern. Er stattet sie mit dem Heiligen Geist aus und trägt ihnen auf, die Sünden zu vergeben. Aus diesem Umstand wird die Bezeichnung "Sonntag der Barmherzigkeit" abgeleitet. Dies regt uns an, einmal ausdrücklich die Barmherzigkeit Gottes zu bedenken.

Schließlich ist dieser Sonntag auch der Sonntag des "ungläubigen Thomas". Die Erzählung von seiner Begegnung mit dem Herrn ist tief im Gedächtnis vieler Menschen verankert. Es tut uns gut, von einem zweifelnden Jünger zu hören, und es hilft uns, mit unserem eigenen Zweifeln besser zurecht zu kommen.

Mit Thomas treten wir im Kyrie vor den Herrn hin und bekennen wir, dass er unser Herr und Gott ist.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2008)


Herr Jesus Christus,
du bist als Auferstandener deinen Jüngern erschienen
und hast ihnen den Frieden gebracht.
Herr, erbarme dich.

Du hast ihnen die verklärten Wundmale deiner Hände und deiner Seite gezeigt.
Christus, erbarme dich.

Du hast ihnen deinen Geist eingegeben
und ihnen aufgetragen, die Sünden zu vergeben.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Tagesgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
durch die jährliche Osterfeier
erneuerst du den Glauben deines Volkes.
Laß uns immer tiefer erkennen,
wie heilig das Bad der Taufe ist,
das uns gereinigt hat,
wie mächtig dein Geist,
aus dem wir wiedergeboren sind,
und wie kostbar das Blut, durch das wir erkauft sind.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 2. Sonntag der Osterzeit


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
Friede und Vergebung
sind die großen Gaben des Auferstandenen an seine Jünger.
Schenke auch uns den Glauben,
daß der Herr mitten unter uns lebt und wirkt.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Zitat 2008)


Gütiger Gott,
in Jesus Christus hast du uns gezeigt,
was du für uns Menschen willst:
Heil und Leben in Fülle.
Du bist ein Gott, der seinen Verheißungen auch treu bleibt.
Deine Zusagen eröffnen uns neue Perspektiven.
Lass uns deine Gegenwart in unserem Leben erfahren,
damit wir es auf dich hin gestalten.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn und unseren Bruder,
in der Einheit deines wirksamen Geistes. Amen.

(Ingrid Penner)

 


Zitat

Fürbitten
(Christoph Enzinger 2008)


Jesus Christus,
du öffnest unsere Türen und kommst zu uns.
Dich bitten wir:

Öffne die Tür der Resignation!
Schenke denen, die sich engagieren, Gewissheit,
dass ihr Tun etwas bewirkt.

Öffne die Tür der Trauer!
Erfülle die Trauernden mit neuer Hoffnung.

Öffne die Tür des Zweifels!
Schenke den Suchenden den Glauben an dich.

Öffne die Tür der Verzweiflung!
Bringe denen, die keinen Ausweg sehen, neuen Lebensmut.

Öffne die Tür des Misstrauens!
Zeige den Streitenden Wege zu Frieden und Versöhnung.

Öffne die Tür der Lethargie!
Sende den Antriebslosen den Heiligen Geist.

Öffne die Tür des Todes!
Schenke unseren Verstorbenen das ewige Leben.

Jesus, unser Friede,
durch deine Auferstehung verwandelst du uns.
Wir danken dir und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit. Amen.


Christoph Enzinger

Gabengebet
(Messbuch)


Gott,
du hast deinem Volk
durch das Bekenntnis des Glaubens
und den Empfang der Taufe neues Leben geschenkt.
Nimm die Gaben (der Neugetauften und aller)
deiner Gläubigen gnädig an
und laß uns in dir Seligkeit und ewiges Leben finden.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 2. Sonntag der Osterzeit


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


(im priesterlosen Wortgottesdienst):

Kehrvers:
"Groß ist der Herr und hoch zu loben,

seine Größe ist unerforschlich."


Großer und erhabener Gott.
Wir treten vor dich, um dir zu danken für alles Großartige,
das du an uns getan hast.
Wir danken dir für alles Lebendige in der Schöpfung
und dafür, dass wir am Leben teilhaben dürfen.

Kehrvers

Wir danken Dir für Jesus Christus, der von den Toten auferstanden ist
und den Tod für immer überwunden hat.
Er ist der Erste und der Letzte und der Lebendige.
Er war tot und lebt nun in alle Ewigkeit.

Kehrvers

Wir danken dir, dass du ihn zu deiner Rechten erhöht
und ihm die Herrschaft über die ganze Welt übergeben hast.
Er lässt uns teilhaben an dem neuen Leben, das du ihm gegeben hast.

Kehrvers

Wir danken dir, dass er uns ganz nahe ist,
dass er unsere Zweifel und Ängste kennt und versteht
und uns entgegenkommt, wenn uns deine Wege unbegreiflich sind.

Kehrvers


Wir danken dir für den Heiligen Geist, den er uns eingehaucht hat,
Er gibt uns die Kraft, einender die Schuld zu erlassen, die Sünden zu vergeben
und einander so zu lieben, wie er uns geliebt hat.

Kehrvers

Für all das danken wir dir.
In Freude stimmen wir ein in den Lobgesang der ganzen Schöpfung
und singen mit allen Engeln und Heiligen:

Danklied, z. B. GL 218: Gelobt sei Gott im höchsten Thron


Hans Hütter

Präfation
(Messbuch)


Das wahre Osterlamm

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater, immer und überall zu danken,
diese Nacht (diesen Tag, diese Tage)
aber aufs höchste zu feiern,
da unser Osterlamm geopfert ist,
Jesus Christus.
Denn er ist das wahre Lamm,
das die Sünde der Welt hinwegnimmt.
Durch seinen Tod
hat er unseren Tod vernichtet
und durch seine Auferstehung
das Leben neu geschaffen.
Darum jubelt in dieser Nacht (heute)
der ganze Erdkreis in österlicher Freude,
darum preisen dich die himmlischen Mächte
und die Chöre der Engel
und singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation für die Osterzeit 1


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
im heiligen Sakrament haben wir
den Leib und das Blut deines Sohnes empfangen.
Laß diese österliche Gabe in uns weiterwirken
und fruchtbar sein.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 2. Sonntag der Osterzeit


Messbuch

Segen
(Zitat 2008)


Gott mache die Tore deiner Seele weit
und öffne die Türen zu deinem Herzen,
dass die heilenden Kräfte dich durchströmen
und sich in dir ausbreiten können.
Gott breite in dir die Zweige der Hoffnung aus,
dass der Friede in dich einziehen kann
und deine Seele zur Ruhe kommt.

(Christa Spilling-Nöker)


Zitat