23.10.2017

Liturgien 11.06.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 144: Nun jauchzt dem Herren alle Welt
GL 180,2: Wir glauben an den einen Gott (Credo)
GL 352: O heiligste Dreifaltigkeit
GL 353: Erhabene Dreifaltigkeit
GL 354: Gott ist dreifaltig einer
GL 355: Wir glauben Gott im höchsten Thron
GL 393: Nun lobet Gott im hohen Thron (3. Str.)
GL 405: Nun danket alle Gott (3. St.)
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 429: Gott wohnt in einem Lichte
GL 456: Herr, du bist mein leben, Herr, du bist mein Weg (4. Str.)
GL 477: Gott ruft sein Volk zusammen
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht
GL 487 (638): Nun singe Lob, du Christenheit (1. Str.)
GL 558: Danke dem Herrn, denn er ist gütig
GL Ö848: Herr, ich glaube, Herr, ich hoffe

Psalmen und Kehrverse:
GL 33,1: Herr, unser Herrscher, wie gewaltig ist dein Name - Mit Ps 8 - VII.
GL 49: Jubelt Gott zu, der unsre Stärke ist, jauchzt dem Gott Jakobs! - Mit Psalm 81 - VI.
GL 79: Der Name des Herrn ist erhaben: Seine Hoheit strahlt über Erde und Himmel - Mit Psalm 148 - VII.
GL 305,5: Wo die Güte und die Liebe wohnt, dort nur wohnt der Herr. - Mit Psalm 81 (GL 49,2) oder mit Psalm 95 (GL 53,2) oder mit Psalm 116 (GL 629,4) - VI.
GL 401: Lobet den Herrn, preist seine Huld und Treue - Mit Psalm 95 (GL 53,2) oder mit Psalm 116 (GL 629,4) - VI.
GL 616,3+4: Der Name des Herrn sei gepriesen von nun an bis in Ewigkeit! - Mit Dan 3,52-56


Hans Hütter

Einleitung
(Jörg Thiemann 2017)


Gott ist uns nahe – in dem, was wir erleben. Gott ist uns nahe – in dem, was Menschen uns sagen. Menschen fühlen sich Gott nahe, wenn sie in der Natur sind. Wir dürfen fest daran glauben: Gott ist uns jetzt nahe in seinem Wort, das wir jetzt hören, im Mahl, das Jesus mit uns feiert, im Mahl, in dem wir seine Liebe zu uns feiern.
Öffnen wir uns für seine Nähe, für seine Liebe und bitten wir um sein Erbarmen.


Jörg Thiemann

Kyrie
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
zu uns Menschen kamst du in diese Welt,
gesandt vom Vater, um uns nahe zu sein und unser Leben zu teilen.
Wir rufen zu dir: Kyrie eleison / Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
in dir sehen wir, spüren wir und hören wir die Liebe des Vaters,
Wir rufen zu dir: Kyrie eleison / Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
wir erfahren dein Wirken, deine Liebe und Nähe auch heute noch
durch deinen Heiligen Geist.
Wir rufen zu dir: Kyrie eleison / Herr, erbarme dich.


Jörg Thiemann

Einleitung
(Jörg Thiemann 2014)


Kyrie
(Jörg Thiemann 2014)


Einleitung
(Markus Duchardt 2011)


Kyrie
(Markus Duchardt 2011)


Einleitung
(Manfred Wussow 2008)


Kyrie
(Manfred Wussow 2008)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2008)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2008)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, himmlischer Vater,
du hast dein Wort und deinen Geist in die Welt gesandt,
um das Geheimnis des göttlichen Lebens zu offenbaren.
Gib, daß wir im wahren Glauben
die Größe der göttlichen Dreifaltigkeit bekennen
und die Einheit der drei Personen
in ihrem machtvollen Wirken verehren.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Dreieiniger Gott,
du hast dich uns geoffenbart.
Laß uns erkennen,
daß wir in dir geborgen sind,
und laß uns in der Einheit mit dir verbleiben,
der du lebst und herrschest
in Ewigkeit.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2017)


Gott, unser Vater
du bist nicht bei dir allein geblieben;
du hast die Welt erschaffen,
mit all ihrer Schönheit;
du hast die Menschen als dein Abbild
geschaffen.
Alles hast du getan aus Liebe.
Dein Wort sagt uns diese Liebe immer wieder zu.
Wir wollen dir unsere Ohren des Herzen öffnen,
dass wir deiner Liebe immer ähnlicher werden. Amen.  


Jörg Thiemann

Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2014)


Fürbitten
(Jörg Thiemann 2017)


Guter Gott,
weil du unsere Sorgen und Fragen hörst und uns nahe bist,
darum bitten wir dich voller Hoffnung und Zuversicht:

Gib dich denen zu erkennen, die wegen vieler Schicksalsschläge nicht mehr an dich glauben können.

Öffne die Herzen aller, die nur noch für sich selber leben, für Sorgen und Nöte ihrer Mitmenschen.

Steh denen bei, die einsam sind und sich schwer tun, auf andere Menschen zuzugehen.

Segne die Menschen, die sich für Frieden und Freiheit einsetzen.

Erfülle mit Freude und Hingabe alle Männer und Frauen, die in dienenden Berufen wirken.

Lass deine Kirche ein Ort werden, an dem deine Liebe, deine Hingabe besonders für die armen und ausgestoßenen spürbar wird.

Du bist dreifaltig einer.
Dir sei Lob und Preis, jetzt und in alle Ewigkeit. - Amen…


Jörg Thiemann

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Es liegt an jedem von uns, ob sich sie oder er in die Lebensgemeinschaft des dreifaltigen Gottes hineinnehmen lässt.
Lasst uns gemeinsam beten:

Um Wege zur Einheit unter allen Christen.

Um Achtung und Respekt vor den demokratischen Prinzipien des Rechtsstaats.

Um gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die es Vätern ermöglichen, die Liebe, die sie mit ihren Kindern verbindet, auch real leben zu können.

Um Hoffnung auf deinen Beistand, wenn Verzweiflung und Sorgen übermächtig werden.

Um ewiges Leben in Gemeinschaft mit dir für unsere Verstorbenen.

Allmächtiger, dreifaltiger Gott!
In Jesus Christus hast du dich uns Menschen geoffenbart. Durch den Heiligen Geist bewirkst du, dass wir dich erahnen und immer wieder neu deine Nähe suchen können.
Dir sei Lob und Dank, Preis und Ehre jetzt und bis in alle Ewigkeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Jörg Thiemann 2014)


Fürbitten
(Markus Duchardt 2011)


Fürbitten
(Bernhard Bossert 2011)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2008)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
wir rufen deinen Namen an über Brot und Wein.
Heilige diese Gaben
und nimm mit ihnen auch uns an,
damit wir dir auf ewig gehören.
Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2017)


Jesus, Gottes Sohn,
in Brot und Wein, gewandelt in deinen Leib und dein Blut,
sehen und schmecken wir deine Liebe und Hingabe.
Du willst dich mit uns eins machen, wenn wir dich empfangen.
Wandle unsere Herzen, damit wir für dich und für andere leben
und unser Leben füreinander leben.
Darum bitten wir dich in dieser Feier. - Amen.   


Jörg Thiemann

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2014)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2008)


Lobpreis
(Zitat 2008)


Präfation
(Messbuch)


Das Geheimnis des einen Gottes in drei Personen

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Mit deinem eingeborenen Sohn und dem Heiligen Geist
bist du der eine Gott und der eine Herr,
nicht in der Einzigkeit einer Person,
sondern in den drei Personen
des einen göttlichen Wesens.
Was wir auf deine Offenbarung hin
von deiner Herrlichkeit glauben,
das bekennen wir ohne Unterschied von deinem Sohn,
das bekennen wir vom Heiligen Geiste.
So beten wir an
im Lobpreis des wahren und ewigen Gottes
die Sonderheit in den Personen,
die Einheit im Wesen und
die gleiche Fülle in der Herrlichkeit.
Dich loben die Engel und Erzengel,
die Cherubim und Serafim.
Wie aus einem Mund preisen sie dich
Tag um Tag und singen auf ewig
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2008)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir haben den Leib
und das Blut deines Sohnes empfangen.
Erhalte uns durch dieses Sakrament
im wahren Glauben und im Bekenntnis
des einen Gottes in drei Personen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2017)


Jesus, Gottes Sohn,
in Brot und Wein, gewandelt in deinen Leib und dein Blut,
sehen und schmecken wir deine Liebe und Hingabe.
Du willst dich mit uns eins machen, wenn wir dich empfangen.
Wandle unsere Herzen, damit wir für dich und für andere leben
und unser Leben füreinander leben.
Darum bitten wir dich in dieser Feier. - Amen.   


Jörg Thiemann

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2014)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2008)


Meditation
(Manfred Wussow 2008)


Segen
(Manfred Wussow 2008)