21.08.2017

Liturgien 18.06.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Lieder:
GL 144 Nun Jauchzt dem Herren
GL 275: Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet
GL 392: Loben den Herren, den mächtigen König der Ehren
GL 446: Lass uns in deinem Namen, Herr
GL 455: Alles meinem Gott zu Ehren
GL 457: Suchen und fragen, hoffen und sehn
GL 464: Gott liebt diese Welt, und wir sind sein Eigen
GL 477 Gott ruft sein Volk zusammen
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit
GL 483: Halleluja, Ihr seid das Volk, das der Herr sich ausersehn
GL 484: Dank sei dir, Vater, für das ewge Leben
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht

GL 487 Nun singe Lob du Christenheit
GL 491: Ich bin getauft und Gott geweiht (3. Str.)
GL Ö925: Fest soll mein Taufbund immer stehn


Psalmen und Kehrverse:
GL 56: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm 33 oder mit Psalm 100 - V.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernd Kösling 2017)


Nach einer langen Woche sind wir heute zusammen gekommen, um miteinander Gott für das Gute zu danken, mit ihm unsere Sorgen und Nöte zu teilen und unser Versagen vor sein liebendes Angesicht zu bringen. So kann Christus in unser Leben Licht bringen und es erneuern.
Das Evangelium berichtet von vielen Menschen, die müde und erschöpft sind, wie Schafe, die keinen Hirten haben. Die noch auf das Licht warten, das ihr Leben erneuern kann.
Grüßen wir zu Beginn dieses Licht in unserer Mitten: Christus, unseren Herrn:


Bernd Kösling

Kyrie
(Bernd Kösling 2017)


Herr, Du blickst liebevoll auf alle Menschen.
Herr, erbarme dich.

Du siehst besonders die Menschen, die müde und erschöpft sind.
Christus, erbarme dich.

Du leidest an der Not der Menschen.
Herr, erbarme dich.


Bernd Kösling

Einleitung
(Josef Steinle 2017)


Wir feiern Gottesdienst, feiern mit dem Herrn Jesus Christus in unserer Mitte. Er ist uns Menschen nahe, er hat Mitleid mit uns, wenn wir keine Orientierung mehr haben, keinen Sinn mehr erkennen.
Sein Erbarmen rufen wir an:


Josef Steinle

Kyrie
(Josef Steinle 2017)


Herr Jesus Christus,
du sprichst ein Wort in unser Ohr,
ein Wort, das uns einen Sinn zeigt.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du zeigst uns ein Licht für die Augen,
ein Licht, das uns den Weg weist.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du gibst uns eine gute Nachricht in den Mund,
eine Nachricht, die befreit.
Herr, erbarme dich.


Josef Steinle

Einleitung
(Alfons Jestl 2008)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2008)


Kyrie
(Alfons Jestl 2008)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, du unsere Hoffnung und Kraft,
ohne dich vermögen wir nichts.
Steh uns mit deiner Gnade bei,
damit wir denken, reden und tun, was dir gefällt.
Darum bitten wir im heiligen Geist durch Jesus Christus.

MB 11. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Großer Gott,
zu allen Zeiten rufst du Menschen
in die Nachfolge deines Sohnes.
Hilf uns, die eigene Berufung zu erkennen
und ihr treu zu bleiben.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Josef Steinle 2017)


Gott, du unsere Hoffnung und unsere Kraft,
ohne dich vermögen wir nichts.
Steh uns mit deiner Gnade bei,
damit wir denken, reden und tun, was dir gefällt.
Richte dein Reich unter uns auf
und führe uns auf deinen Weg.
Dies bitten wir durch Jesus Christus...


Josef Steinle

Fürbitten
(Bernd Kösling 2017)


Zu Gott, der in Jesus Christus unser Nächster geworden ist, beten wir:

Sende uns die Kraft des Heiligen Geistes - Wir bitten Dich, erhöre uns!

Der Alltag vieler Menschen ist von Hektik und Atemlosigkeit bestimmt:
Wir beten für alle, die dieses Leben müde und erschöpft macht.

Die Verkündigung des Himmelreiches sendet Menschen hinein in die konkrete Not ihrer Zeit.
Wir beten für alle, die sich heute als Arbeiter in den Weinberg senden lassen und sich der Nöte und Sorgen der Menschen annehmen.

Politiker, Wissenschaftler und Künstler suchen nach Werten und Orientierung für ihre Arbeit und die Gesellschaft:
Wir beten für alle Menschen, die wie Schafe ohne Hirten ihr Leben meistern müssen.

Jesus Christus ruft seine Jünger bei ihrem Namen und gibt ihnen ihre Sendung:
Wir beten für alle, die in der Taufe bei ihrem Namen gerufen und in die Sendung des Himmelreiches gestellt wurden.

Die Verkündigung des nahe kommenden Himmelreiches weist immer auch über diese Welt hinaus:
Wir beten für all unsere lieben Verstorbenen und für ihre Angehörigen, die um sie trauern.

Gott, unser Vater. Lass alle Menschen Deine Güte und Dein Heil erfahren. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen


Bernd Kösling

Fürbitten
(Josef Steinle 2017)


Herr Jesus Christus,
du hast Mitleid mit uns Menschen.
Du bist für uns da, wenn wir müde und erschöpft sind.
Wir rufen zu dir:

Trag du uns, Herr, wenn das Leben für uns unerträglich wird.
Schenke uns neue Kraft, wenn wir unter der Last beinahe zusammenbrechen.

Christus, höre uns...

Tröste du uns, wenn wir traurig sind und uns einsam fühlen.
Lass uns die Freude deiner Gegenwart spüren.

Zeig du uns, Herr, den Weg, wenn wir nicht mehr weiter-wissen,
und begleite uns in die Zukunft hinein.

Vereine du uns, Herr, wenn unsere Kirche sich spaltet
und hilf, dass wir alle uns in dir finden.

Erwecke du, Herr, junge Menschen,
damit sie als Priester und Mitarbeiter dir und den Menschen dienen.

Begleite du, Herr, unsere Familien,
damit sie dich in die Mitte nehmen
und ganz von deiner Liebe bestimmt sind.

Denn in dir leben wir, in dir bewegen wir uns und sind wir.
Dich loben und preisen wir jetzt und in Ewigkeit. – Amen.


Josef Steinle

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Alle Getauften sind berufen für die vor Gott hinzutreten, die das selbst nicht vermögen.
Lasst uns Gott immer wieder für alles in unserer Welt bitten, was in ihr noch unheil ist und auf Erlösung wartet:

Wenn Kirche Nachfolge derer bedeutet, die mit Jesus gelebt und gewirkt haben, dann müssen auch wir uns den Schwachen zuwenden, Überheblichkeit meiden und mehr auf sein Zutun als auf unsere eigenen Kräfte vertrauen.
Wir beten für alle, die versuchen in Jesu Nachfolge zu leben.

Wenn Jesus seine Jünger beauftragt, den Menschen Heil und Hoffnung zu bringen, stehen auch wir in der Verpflichtung, mit unseren Möglichkeiten denen zu helfen, denen es an Nahrung und Bildung mangelt.
Beten wir für alle, die ihre Kräfte in den Dienst der Armen und Benachteiligten stellen.

Wenn wir anstelle all derer vor Gott hintreten dürfen, die sich seiner barmherzigen Liebe verweigern, kann daraus Beziehung entstehen, die die Grenzen der Gemeinschaft Gleichgesinnter aufbricht.
Beten wir für alle, die sich von Gott noch nicht finden haben lassen.

Wenn Gott Israel als sein Volk erwählt hat, obwohl es sich immer wieder gegen ihn entschieden hat, dürfen auch wir trotz all unserer Glaubens- und Lebenskrisen auf seinen Beistand hoffen.
Beten wir für uns alle, deren Glaube durch Krisen wachsen kann.

Wenn Jesus Christus uns durch seinen Tod gerettet hat, dürfen wir auch für unsere Verstorbenen auf seinen Beistand beim Gericht Gottes hoffen.
Beten wir für alle unsere Verstorbenen.

Durch Christus sind wir alle in seine Einheit mit dem Vater aufgenommen.
In dieser Hoffnung dürfen wir leben.
Dafür danken wir und rühmen den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Alfons Jestl 2008)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, durch diese Gaben
nährst du den ganzen Menschen:
du gibst dem irdischen Leben Nahrung
und dem Leben der Gnade Wachstum.
Lass uns daraus immer neue Kraft Schöpfen
für Seele und Leib.
Darum bitten wir im heiligen Geist durch Jesus Christus, unseren Herrn.

MB 11. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Die Rettung des Menschen durch den Menschen Jesus Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn wir erkennen deine Herrlichkeit in dem,
was du an uns getan hast:
Du bist uns mit der Macht deiner Gottheit
zu Hilfe gekommen und
hast uns durch deinen menschgewordenen Sohn
Rettung und Heil gebracht
aus unserer menschlichen Sterblichkeit.
So kam uns aus unserer Vergänglichkeit
das unvergängliche Leben
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und singen mit den
Chören der Engel das Lob
deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 3


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Christus spricht:
Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe
(Mt 10,7)

Oder:

Christus spricht:
Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben.
(Mt 10,8)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
das heilige Mahl ist ein sichtbares Zeichen,
dass deine Gläubigen in dir eins sind.
Lass diese Feier wirksam werden
für die Einheit der Kirche
Darum bitten wir im heiligen Geist
durch Jesus Christus, unseren Herrn.

MB 11. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Segen
(Bernd Kösling 2017)


Gott, dem Vater, gehört die Erde und was sie erfüllt.
Jesus Christus, Gottes Sohn ruft uns als Arbeiter in seinen Weinberg.
Gott der Heilige Geist stärkt uns, die befreiende Kraft des Evangeliums weiter zu sagen.

Dieser dreifaltige Gott segne Euch: der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Ihr seid gesendet. Geht hin in seinem Frieden.


Bernd Kösling