21.09.2017

Liturgien 10.09.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Lieder:
GL 161: Du rufst uns, Herr, trotz unserer Schuld
GL 162: Mit lauter Stimme ruf ich zum Herrn
GL 273: O Herr, nimm unsre Schuld

GL 405: Nun danket alle Gott
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden (4. und 5. Str.)
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 428: Herr, dir ist nichts verborgen
GL 442: Wo die Güte und die Liebe wohnt (2. Str.)
GL 451: Komm, Herr, segne uns, dass wir uns nich trennen
GL 457: Suchen und fragen, hoffen und sehn
GL 477: Gott ruft sein Volk zusammen
GL 483: Halleluja (Gehe nicht auf in den Sorgen) (1. und 5. Str.)
GL 484: Dank sei dir, Vater, für das ewge leben (3. bis 6. Str.)
GL 543: Wohl denen, die da wandeln vor Gott
GL Ö815: Sag ja zu mir, wenn alles nein sagt


Psalmen und Kehrverse:
GL 53: Hört auf die Stimme des Herrn, verschließt ihm nicht das Herz - Mit Psalm 95 - VI.

GL 517: Der Herr vergibt die Schuld und rettet unser Leben - Mit Psalm 51 (GL 639,2) oder mit Psalm 63 (GL 616,2) - IV.
Gl 518: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung. - Mit Psalm 146 (GL 77,2) - VII.
GL 584,4: Herr, du hast Worte des ewigen Lebens - Mit Psalm 19 - II.
GL 639,3-4: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 130 - II.


Hans Hütter

Einleitung
(Klemens Nodewald 2017)


Verschwiegen sein und in wohlwollender Weise jemanden auf sein Fehlverhalten ansprechen, darum geht es im heutigen Evangelium. Matthäus weist in der Wiedergabe einer Rede Jesu den Gläubigen einen Weg, wie dies verwirklicht werden kann.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2017)


Wenden wir uns zunächst an den Herrn, auf den sich Matthäus beruft und dessen Weisungen der Evangelist an die Gläubigen übermittelt.

Herr Jesus Christus,
in Verheißungen und Mahnungen hast du dein Evangelium gekleidet und verkündet.
Herr, erbarme dich.

Güte, aber auch Entschiedenheit hast du uns ans Herz gelegt.
Christus, erbarme dich.

Geduld und Langmut brachtest du Zaudernden und Zögerlichen entgegen.
Herr, erbarme dich.

Es erbarme sich unser der Herr.
Er schenke uns die Kraft, uns von eingeschlagenen Fehlhaltungen abzuwenden, um auf den Weg seiner Weisungen zurückzukehren. – Amen.   


Klemens Nodewald

Einleitung
(Norbert Riebartsch 2011)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2011)


Einleitung
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Einleitung
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Bußakt
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Einleitung
(Hans Hütter 2008)


Kyrie
(Hans Hütter 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
du hast uns durch deinen Sohn erlöst
und als deine geliebten Kinder angenommen.
Sieh voll Güte auf alle, die an Christus glauben,
und schenke ihnen die wahre Freiheit
und das ewige Erbe.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 5. Sonntag der Osterzeit
MB 23. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
dein Sohn hat uns die Verantwortung
füreinander aufgetragen.
Hilf uns,
daß wir Anteil nehmen an den Sorgen
und Schwierigkeiten der Menschen,
die mit uns leben und arbeiten.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2017)


Herr Jesus Christus,
du hast darauf hingewiesen, dass zum Gebet Versammelte darauf vertrauen dürfen, dass ihre Anliegen Erhörung finden.
So bitten wir dich:

Hilf jedem, seinen Weg zu finden in der Ausrichtung auf dich und die Bereitschaft zu entwickeln, sich von eingegangenen Fehlhaltungen zu trennen.
Christus, du unser Wegbegleiter...

Ermutige die Gläubigen in den Gemeinden zu Gesprächen miteinander zur Frage: Was wäre gut und notwendig für uns?
Christus, du unser Wegbegleiter...

Stärke in allen Gemeindemitgliedern die Bereitschaft, sich für das Gute einzusetzen und zu seiner Verwirklichung beizutragen.
Christus, du unser Wegbegleiter...

Lass alle Menschen in Not und Krankheit liebevoll Hilfe erfahren – auch durch uns.
Christus, du unser Wegbegleiter...

Segne alles Bemühen um Frieden und Gerechtigkeit in der Welt, unter den Völkern, Rassen und Generationen.
Christus, du unser Wegbegleiter...

Alle Sterbenden und Verstorbenen nimm auf in die Gemeinschaft mit dir.
Christus, du unser Wegbegleiter...

Herr Jesus Christus,
wo wir in Güte und Wohlwollen füreinander Sorge tragen – auch im Ermahnen – bist du an unserer Seite als Helfer und Beistand.
Hab Dank für deine Hilfe und lass auch uns dadurch füreinander wohlwollende Helfer sein. – Amen


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Guter Gott!
Du sorgst dich liebevoll um uns Menschen.
Deine Gebote sollen uns Weisung dafür sein, wie gutes Leben gelingen kann.
Dich bitten wir:

Der Glaube an dich schenkt uns Freiheit und Gelassenheit.
Hilf deiner Kirche, diese Botschaft in einer den Menschen von heute verständlichen Sprache zu verkünden.

Durch die Überschwemmungskatastrophen der letzten Wochen haben viele Menschen ihre Existenzgrundlage verloren.
Hilf unserer Generation so zu leben, dass die folgenden Generationen nicht von noch ärgeren Umweltkatastrophen bedroht sind.

Im öffentlichen Leben kommt den Medien eine bedeutende Rolle zu.
Hilf, dass bei der gerechtfertigten Aufdeckung von Versagen und Schuld die Würde der Person gewahrt bleibt.

Die Anforderungen an den Einzelnen nehmen in Beruf und Gesellschaft immer mehr zu.
Hilf uns, das rechte Maß zwischen Einsatzfreude und Selbstfürsorge zu finden.

Vieles verdanken wir jenen Menschen, die vor uns gelebt haben.
Nimm sie in deine Herrlichkeit auf und vergilt ihnen ihre Wohltaten an uns.

Gott! Du bist immer größer als wir Menschen dich denken können.
Hilf uns, dich in rechter Weise anzubeten und zu verehren, jetzt und allezeit. - Amen. 


Renate Witzani

Fürbitten
(Sozialreferat der Diözese Linz 2017)


Beten wir um eine gerechte Gesetzgebung in Österreich und der EU,
die die Würde der Menschen und die Armen hochachtet.

Beten wir um einen guten Sinn der Menschen für Fairness, Gerechtigkeit und Ausgleich,
die das Zusammenleben und den Respekt stärkt.

Beten wir um Solidarität zwischen Jungen und Alten, um Respekt zwischen Inländern und Zugezogenen.

Beten wir um soziale Gerechtigkeit:
dass sich nicht der Neid und Generalverdacht durchsetzt, sondern Vertrauen, Hilfe und Nächstenliebe.


Sozialreferat der Diözese Linz

Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2011)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Fürbitten
(Hans Hütter 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
du schenkst uns den Frieden
und gibst uns die Kraft, dir aufrichtig zu dienen.
Laß uns dich mit unseren Gaben ehren
und durch die Teilnahme
an dem einen Brot und dem einen Kelch
eines Sinnes werden.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 23. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Ostergeheimnis und Gottesvolk

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn er hat Großes an uns getan:
durch seinen Tod und seine Auferstehung
hat er uns von der Sünde
und von der Knechtschaft des Todes befreit
und zur Herrlichkeit des neuen Lebens berufen.
In ihm sind wir ein auserwähltes Geschlecht,
dein heiliges Volk,
dein königliches Priestertum.
So verkünden wir die Werke deiner Macht,
denn du hast uns aus der Finsternis
in dein wunderbares Licht gerufen.
Darum singen wir
mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen
des himmlischen Heeres den Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 1


Messbuch

Sonstiges
(Norbert Riebartsch 2011)


Mahlspruch
(Bibel 2008)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in deinem Wort und Sakrament
gibst du uns Nahrung und Leben.
Laß uns durch diese großen Gaben
in der Liebe wachsen
und zur ewigen Gemeinschaft
mit deinem Sohn gelangen,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 23. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Claudia Simonis-Hippel 2011)


Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Segen
(Norbert Riebartsch 2011)


Segen
(Zitat 2008)