17.11.2017

Liturgien 12.11.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Liedvorschläge:
GL 84: Morgenglanz der Ewigkeit
GL 233: O Herr, wenn du kommst, wird die Welt wieder neu
GL 357: Wie schön leuchtet der Morgenstern

GL 358: Ich will dich lieben, meine Stärke
GL 385: Nun saget Dank und lobt den Herren (3. und 4. Str.)
GL 429: Gott wohnt in einem Lichte
GL 435: Herr, ich bin dein Eigentum (4. Str.)
GL 464: Gott liebt diese Welt (7. Str.)
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit (2. Str.)
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht
GL 551: Nun singt ein neues Lied dem Herren (1. und 3. Str.)
GL 554: Wachet auf, ruft uns die Stimme (1. und 2. Str.)
GL 621: Hört, eine helle Stimme ruft


Kehrverse und Psalmen:
GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil. - Mit Psalm 27 - IV.
GL 616,1-2: Gott, du mein Gott, dich suche ich, meine Seele dürstet nach dir. Mit Psalm 63 - IV.
GL 622,4: Sieh, der Herr kommt in Herrlichkeit... - V.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2017)


Am Anfang unseres Gottesdienstes steht ein grosses Staunen:
            Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit;
            wer sie liebt, erblickt sie schnell,
            Und wer sie sucht, findet sie. (Weisheit 6,12)
Diese Gewissheit steckt an. Weise zu sein, ist ein großes Geschenk.
Wenn das Kirchenjahr zu Ende geht, begegnen wir in den Lesungen und dem Evangelium dem wiederkommenden Christus. Er wird nicht nur die Welt richten, sondern uns heute aufrichten.
Ihn bitten wir um ein weises Herz.


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2017)


Herr,
wir halten uns für klug und lebenserfahren,
wir bilden uns ein, alle Dinge in der Hand zu haben,
doch dass du kommst, haben wir nicht in unserer Aufmerksamkeit.
Herr, erbarme dich.

Christus,
als die Welt geschaffen wurde, warst du die Weisheit,
als wir Menschen wurden, empfingen wir von dir das Licht.
Von Anfang an umfängst und trägst du uns.
Christus, erbarme dich.

Herr,
um Ausreden sind wir nicht verlegen,
für uns muss alles passen, sich alles rechnen,
doch du überraschst uns mit deinem Kommen.
Herr, erbarme dich.

Darum halte ich Ausschau nach dir im Heiligtum,
um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen.
Denn deine Huld ist besser als das Leben;
darum preisen dich meine Lippen
(vgl. Ps. 63,3f.)
Ehre sei Gott in der Höhe...


Manfred Wussow

Kyrie
(Hans Hütter 2017)


Herr, Jesu Christus, du hast uns zu Wachsamkeit gemahnt.
Herr, erbarme dich.

Du hast uns zu klugem Vorausschauen aufgefordert.
Christus, erbarme dich.

Du hast uns zur Teilnahme am himmlischen Hochzeitsmahl eingeladen.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Norbert Riebartsch 2011)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2011)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger und barmherziger Gott,
wir sind dein Eigentum,
du hast uns in deine Hand geschrieben.
Halte von uns fern, was uns gefährdet,
und nimm weg, was uns an Seele und Leib bedrückt,
damit wir freien Herzens deinen Willen tun.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 32 Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel 2017)


Großer Gott,
du bist auf dem Weg zu uns.
Hilf uns, daß wir dir als wache
und vertrauende Menschen entgegengehen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2017)


Du, Gott, warst schon vor allem Anfang,
den wir eifrig und mit allen Mitteln erforschen,
doch du kommst, um unsere Herzen auf deine Goldwaage zu legen.
Schau barmherzig auf vermessene Gedanken,
selbstverliebte Klugheit und verlorene Träume.
Schenke uns einen neuen Blick auf die Dinge, um die wir kreisen,
auf Menschen, die unsere Wege kreuzen,
auf Ängste und Sorgen, die unser Leben streifen.
Schenke uns die Hoffnung, die den Tod übersteht,
und den Trost, der unser Leben hellen macht
In Christus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Hans Hütter 2017)


Gott und Vater aller Menschen,
wir sind zusammengekommen,
um dir für das Geschenk des Lebens zu danken.
Wir bitten dich,
lass uns bei aller Lebensfreude nicht verkennen,
dass wir auch Verantwortung füreinander, 
für uns selbst 
und für die ganze Schöpfung zu tragen haben,
und dass du uns zur Verantwortung rufst.
Darum bitten wir durch Jesus unseren Bruder und Herrn.


Hans Hütter

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2017)


Im Evangelium sehen wir kluge Brautjungfern lachen und fröhlich sein,
andere, die als töricht und dumm vorgestellt werden, sind enttäuscht, weinen und klagen.
Wenn das Öl geteilt wird, wird die Nacht hell, und der Bräutigam kommt.
Wir beten:

Herr, wir denken heute an die vielen Menschen, die immer zu spät sind.
Wenn sie etwas sagen wollen, haben es andere schon gesagt.
Wenn sie sich endlich durchgerungen haben, gibt's für sie keine Gelegenheit mehr.
Schenke ihnen Menschen, die auf sie warten können und Zeit haben.
Wir bitten dich: Lass uns wachsam sein.

Herr,
wir denken an die klugen Leute,
die an Universitäten und Forschungseinrichtungen an den großen Fragen der Menschheit arbeiten,
die wissenschaftliche Arbeiten veröffentlichen,
die in vielen Gremien ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen.
Schenke ihnen die Gaben der Unterscheidung und weite Horizonte.
Wir bitten dich: Lass uns wachsam sein.

Herr,
wir denken an die Menschen, denen Macht anvertraut wurde,
die über Finanzströme und Steueroasen gebieten,
die wirtschaftliche Interessen vertreten und verstecken.
Schenke ihnen kritische Begleiter und mutige Journalisten.
Wir bitten dich: Lass uns wachsam sein.

Herr,
wir denken an die Menschen, die im Schatten stehen,
die für sich und ihre Kinder keine Zukunftspläne schmieden können,
die von Gewalt und Hunger überrollt werden.
Schenke uns ein offenes Herz für sie und einen Mund, der für sie eintritt.
Wir bitten dich: Lass uns wachsam sein.

Herr,
wir denken an die Menschen, die auf ihr Leben zurückschauen,
die noch einmal neu anfangen möchten,
die aus Tretmühlen aussteigen
und auf der Suche nach dem Wichtigen, dem Allerwichtigsten sind.
Schenke ihnen Weggefährten aus unserer Mitte.
Wir bitten dich: Lass uns wachsam sein.

Du willst zu uns kommen. Du wirst zu uns kommen.
Gib uns die guten Gründe, lachende und offene Gesichter zu haben
und schenke uns die Freude, unsere Ressourcen zu teilen.
Dann betreten wir dein Haus und kein Mensch weint am Rande.
In Christus, unserem Herrn. – Amen.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Gott lädt uns alle ein.
Lasst uns ihn gemeinsam, aufgerichtet durch sein Wort
und gestärkt durch das eucharistische Brot
mit unseren Bitten anrufen:

Im Glauben ist die Kirche ganz mit Christus verbunden.
Beten wir für alle, die in seiner Kirche ein Amt innehaben,
dass sie in Wachsamkeit und Bereitschaft die Herausforderungen des „Jetzt“ unserer Zeit wahrnehmen.

Glaube weckt Verantwortung für die ganze Schöpfung.
Beten wir für alle, die sorgsam mit den vorhandenen Ressourcen umgehen.

Glaube macht Mut zum Selbstdenken.
Beten wir besonders für Papst Franziskus und alle Mitglieder der Bischofskonferenzen und für die Gemeinschaft der Gläubigen.

Glaube fordert, Licht in der Dunkelheit des Lebens sein.
Beten wir um das Licht lebendigen Glaubens die Menschen, die uns besonders nahestehen und für uns selbst.

Glaube schenkt den Sterbenden und Trauernden Hoffnung.
Beten wir, dass Christus unsere Verstorbenen in seine Herrlichkeit aufnimmt.

Du, Gott, schenkst Licht und Leben.
Darum rühmen wir dich und danken dir durch Jesus Christus im Heiligen Geist jetzt und allezeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Hans Hütter 2017)


Vater im Himmel,
im Bittgebet möchten wir bei dir ein Wort einlegen 
für alle Menschen, die uns am Herzen liegen:

Wir bitten für alle, die so große Not leiden,
dass sie die Hoffnung auf dein Kommen aufgegeben haben.

Wir bitten für alle, deren Lebensfreude 
von schwerer Krankheit zerstört worden ist.

Wir bitten für alle, die sorglos 
und verantwortungslos in den Tag hineinleben
und mit deinem Kommen nicht mehr rechnen.

Wir bitten für alle, die sich vor deinem Kommen ängstigen
und deine verzeihende Liebe verkennen.

Wir bitten für alle, deren Lebenshoffnungen zerbrochen sind
und die sich nichts mehr vom Leben erwarten.

Wir bitten für unsere Verstorbenen,
deren Hoffen und Glauben allein du kennst.

Herr, wir glauben und vertrauen, dass du durch Jesus Christus
die ganze Schöpfung in deine Herrlichkeit führen wirst.
Dafür danken wir dir. - Amen.


Hans Hütter

Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2011)


Gabengebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
nimm unsere Opfergaben gnädig an
und gib, dass wir mit gläubigem Herzen
das Leidensgeheimnis deines Sohnes feiern,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 32. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Hans Hütter 2017)


Guter Gott,
das Mahl, das wir nun feiern,
weist auf das Mahl hin, 
das du deiner Schöpfung einmal endgültig bereiten wirst.
Wir bitten dich,
lass uns bewusst und wach unser Leben gestalten,
damit wir des ewigen Mahles würdig werden.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
unseren Bruder und Herrn.


Hans Hütter

Gabengebet
(Manfred Wussow 2017)


Wir warten auf dich, Herr,
mit Brot und Wein.
Mehr brauchen wir nicht.
Doch den Tisch hast du uns gedeckt.
Wir hungern nach Leben,
sehnen uns nach deiner Liebe,
dürsten nach Gerechtigkeit.
Du schenkst uns Brot und Wein,
verwandelt durch dein Wort.
Du schenkst uns alles.
Du schenkst dich uns.
Dein Reich komme.


Manfred Wussow

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2017)


(für Wortgottesdienstfeiern ohne Priester)

Kehrvers: (GL 55,1)

Jubelt, ihr Lande, dem Herrn;
alle Enden der Erde schauen Gottes Heil.


Großer, erhabener Gott,
dir gebührt unser Lobpreis und Dank.
Deine Weisheit hat Klein und Groß erschaffen
und trägt gleiche Sorge für alle.
Über sie nachzusinnen ist vollkommene Klugheit
und wer sie sucht, findet sie.

Kehrvers

Dereinst wirst du deine Schöpfung vollenden
und alle heimholen, die in deiner Gnade stehen,
wenn Christus kommt und die Toten zu neuem Leben erweckt.
Dann wirst du unsere Hoffnung erfüllen
und alle, die mit Christus gestorben sind,
zur Auferstehung und zur Herrlichkeit führen.

Kehrvers

Wenn er zur Stunde kommt, die niemand kennt,
wird er allen, die ihn wach und bereit erwarten, die Tür öffnen
und am himmlischen Hochzeitsmahl teilhaben lassen.
In Erwartung dieses Tages
stimmen wir ein in den Lobpreis der ganzen Schöpfung und singen:

Danklied, z.B.: GL 489: Lass uns. Loben, freudig loben.


Hans Hütter

Präfation
(Messbuch)


Der Heilige Geist, Anfang der ewigen Osterfreude

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dich mit der ganzen Schöpfung zu loben.
Denn in dir leben wir,
in dir bewegen wir uns und sind wir.
Jeden Tag erfahren wir aufs neue
das Wirken deiner Güte.
Schon in diesem Leben
besitzen wir den Heiligen Geist,
das Unterpfand ewiger Herrlichkeit.
Durch ihn hast du Jesus auferweckt von den Toten
und uns die sichere Hoffnung gegeben,
daß sich an uns das österliche Geheimnis vollendet.
Darum preisen wir dich
mit allen Chören der Engel und
singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 6


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Wir verkünden das Geheimnis Christi

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dich mit der ganzen Schöpfung zu loben
durch unseren Herrn Jesus Christus.
In dankbarer Liebe
gedenken wir seines Todes,
bekennen seine Auferstehung
in lebendigem Glauben und erwarten
voll Hoffnung und Zuversicht
sein Kommen in Herrlichkeit.
Darum preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und singen
mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für Wochentage 5


Messbuch

Sonstiges
(Norbert Riebartsch 2011)


Mahlspruch
(Bibel)


Selig, wer zum Hochzeitsmahl des Lammes eingeladen ist,
spricht der Herr.
(vgl. Offenb 19,9)

Oder: 

Christus spricht: Seid wachsam!
Denn ihr wißt nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.
(vgl. 24,42)

Oder:

Selig die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt!
Amen, ich sage euch:
Er wird sich gürten, sie am Tisch Platz nehmen lassen
und sie der Reihe nach bedienen.
(Lk 12,37)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Wir danken dir, gütiger Gott,
für die heilige Gabe,
in der wir die Kraft von oben empfangen.
Erhalte uns in deinem Geist
und lass uns dir stets aufrichtig dienen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 32. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2017)


Du hast dich zu uns aufgemacht, Herr,
Tage klar und Nächte hell zu machen.
Fremde machst du zu Geschwistern,
Feinde zu Freunden.
Den Tod überwindet du mit deiner Liebe
Wir danken dir für die Überraschungen,
die unerwarteten Begnungen,
die aufregenden Momente,
die du uns bescherst.
Schenke uns Klugheit
Wichtiges vom weniger Wichtigen,
Heilsames vom Bedrohlichen,
Hoffnungsvolles vom Verhängnisvollen
zu unterscheiden,
für Recht und Wahrheit einzustehen
und deine Liebe unter uns zu bewahren.
Wenn du dann kommst,
lass uns vorbereitet sein
in Christus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Schlussgebet
(Hans Hütter 2017)


Guter Gott,
wir danken dir für diese heilige Feier,
die uns wieder gestärkt hat,
auf dein Wort zu hören, 
deinem Willen zu folgen
und mit wachem Sinn unser Leben zu gestalten.
Lass das Wissen um dein Kommen
in uns lebendig bleiben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Bruder und Herrn.


Hans Hütter

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2011)


Segen
(Norbert Riebartsch 2011)