24.03.2017

Liturgien 26.02.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Lieder:
GL 94: Bleib bei uns, Herr, die Sonne gehet nieder
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 273: O Herr, nimm unsre Schuld (2. Str.)
GL 365: Meine Hoffnung und meine Freude
GL 382/Ö866: Ein Danklied sei dem Herrn
GL 403: Nun danket all und bringet Ehr (3. Str.)
GL 416: Was Gott tut, das ist wohlgetan

GL 418: Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 424: Wer nur den lieben Gott lässt walten
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden

GL 467: Erfreue dich Himmel, erfreue dich, Erde
GL 483,3: Gehet nicht auf in den Sorgen dieser Welt
GL Ö875: Preiset den Herrn, denn er ist gut


Kehrverse und Psalmen:
GL 37: Der Herr ist mein Hirt, er führt mich an Wasser des Lebens - Mit Psalm 23 - VI.
GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27 - IV.

GL 312,3: Behüte mich Gott, behüte mich, denn ich vertraue auf dich, mein ganzes Glück bist du allein - Mit Psalm 67 (GL 46,2) oder Psalm 103 (GL 57,2) - II.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2014)


Kyrie
(Hans Hütter 2014)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2014)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2014)


Einleitung
(Jörg Thiemann 2011)


Kyrie
(Jörg Thiemann 2011)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2011)


Bußakt
(Klemens Nodewald 2011)


Einleitung
(Hans Hütter 2008)


Kyrie
(Hans Hütter 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
deine Vorsehung bestimmt den Lauf der Dinge
und das Schicksal der Menschen.
Lenke die Welt in den Bahnen deiner Ordnung,
damit die Kirche
in Frieden deinen Auftrag erfüllen kann.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Jesus Christus hat gesagt:
"Sorgt euch nicht um euer Leben!
Ängstigt euch nicht!
Euch soll es zuerst um das Reich Gottes gehen;
dann wird euch das andere dazugegeben."
Darum beten wir:
Gott. Wir fürchten, wenn wir uns auf dich einlassen,
wird unser Leben noch schwerer;
wenn wir uns für deine Sache mühn,
kommen wir selber zu kurz.
Mach uns frei von der Angst.
Gib uns Freude an deinem Reich
und laß uns erfahren,
daß dir allein die Zukunft gehört.
Das gewähre uns durch Jesus Christus.

MB Auswahl-Tagesgebete Nr. 40


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Schöpfer.
Die Gegensätze in der Welt klagen uns an:
Reichtum und Not,
Hunger und Überfluss,
Sorglosigkeit und Leid stehen gegeneinander.
Hilf du uns allen,
dass wir aufhören, die Gegensätze zu verschärfen,
und anfangen, einander Brüder und Schwestern zu sein.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Tagesgebete zur Auswahl Nr. 23


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gütiger Gott,
du schenkst uns das Leben und gibst
uns die Gaben der Erde.
Laß uns in der Sorge für den
Lebensunterhalt dich und dein Reich
nicht vergessen und mach uns fähig zum Teilen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2011)


Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2017)


Gott hat uns in seiner Liebe wertvoll gemacht.
Dies wünschen wir den Menschen, die im Moment in Nöten sind;
und bitten:

Erweise ihnen deine Liebe.

Menschen erleben sich nicht wahrgenommen in ihrer Umwelt.
Lass die Begegnung spüren.

Menschen fühlen sich augegrenzt wegen ihrer Sprache oder Hautfarbe.
Hilf du, Grenzen zu überwinden.

Menschen leiden an körperlichen Gebrechen.
Begleite du jene, die sie behandeln und pflegen:

Menschen leiden an seelischen Nöten und Verletzungen.
Werde du neu ihr Licht in der Dunkelheit.

Menschen suchen in den Tagen von Karneval (Fasnet, Fasching) Freude und Zerstreuung.
Schenke ihnen Momente, die über den Tag hinaus bleiben.

Menschen sterben auch in diesen Tagen.
Sei du ihr Licht und die Antwort auf alle offenen Fragen.

Denn deine Liebe erreicht alle Enden der Erde, alle Tiefen und alle Höhen.
Darauf vertrauen wir und dafür danken wir dir. - Amen.


Norbert Riebartsch

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Täglich erfüllen Sorgen unser Leben.
Sie führen uns in Enge und Unfreiheit.
Beten wir zu Gott, dass wir aus dieser Bedrängnis zur Freiheit der Kinder Gottes gelangen:

Für Papst Franziskus, der mit seinem Gottvertrauen und seinem Handeln in großer persönlicher Freiheit ein Beispiel für uns alle ist.

Für alle, die in unserem Staat für unsere Sicherheit aber auch für die Möglichkeiten, unsere Persönlichkeit frei zu entfalten, verantwortlich sind.

Für alle Menschen, die meinen in der Ausgelassenheit dieser Faschingstage ein Heilmittel für ihre Alltagssorgen zu finden.

Für uns selbst, die du mit deiner Güte und Liebe an jedem neuen Tag begleitest.

Für alle Sterbenden: Lass sie geborgen und voll Hoffnung auf deine ewige Nähe ihren irdischen Weg beenden.

Denn du behütest alles, was du geschaffen hast,
und sorgst für uns jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Hans Hütter 2014)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2014)


Fürbitten
(Jörg Thiemann 2011)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2011)


Fürbitten
(Hans Hütter 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
du selber hast uns die Gaben geschenkt,
die wir auf den Altar legen.
Nimm sie an als Zeichen unserer Hingabe
und gib uns die Kraft
zu einem Leben nach deinem Willen,
damit wir einst den ewigen Lohn empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Die Rettung des Menschen durch den Menschen Jesus Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn wir erkennen deine Herrlichkeit in dem,
was du an uns getan hast:
Du bist uns mit der Macht deiner Gottheit
zu Hilfe gekommen und
hast uns durch deinen menschgewordenen Sohn
Rettung und Heil gebracht
aus unserer menschlichen Sterblichkeit.
So kam uns aus unserer Vergänglichkeit
das unvergängliche Leben
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und singen mit den
Chören der Engel das Lob
deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 3


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2011)


Schlussgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
du hast uns in diesem Mahl
die Gabe des Heiles geschenkt.
Dein Sakrament gebe uns Kraft in dieser Zeit
und in der kommenden Welt das ewige Leben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2011)


Segen
(GastautorIn 2017)


Der Herr segne dich;
er erfülle Dein Herz mit Freude,
Deine Augen mit Lachen,
Deine Ohren mit Musik,
Deine Nase mit Wohlgeruch,
Deinen Mund mit Jubel,
Deine Hände mit Zärtlichkeit,
Deine Arme mit Kraft,
Deine Füße mit Tanz.
Er bewahre Dich vor allem Ungemach
und beschütze Dich zu allen Zeiten.
So segne Dich der gute Gott,
der Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Heidemarie Taut
Zugesandt von Hans Tinkhauser (hans.tinkhauser@aon.at)


GastautorIn