22.08.2017

Liturgien 23.07.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2017)


Lieder:
GL 161: Du rufst uns Herr, trotz unserer Schuld

GL 186: Was uns die Erde Gutes spendet
GL 210: Das Weizenkorn muß sterben
GL 266: Bekehre uns, vergib die Sünde  
GL 346: Atme in uns, Heiliger Geist  
GL 342: Komm, Heilger Geist (5. Str.)
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied (2. und 3. Str.)
GL 411: Erde singe, dass es klinge
GL 416: Was Gott tut, das ist wohlgetan (3. Str.)
GL 421: Mein Hirt ist Gott der Herr
GL 424: Wer nur den lieben Gott lässt walten (1. und 5. Str.)
GL 427: Herr, deine Güt' ist unbegrenzt
GL 428: Herr, dir ist nichts verborgen 

GL 436: Ach bleib mit deiner Gnade (1. Str.)
GL 437: Meine engen Grenzen  
GL 440: Hilf Herr meines Lebens  
GL 446: Lass uns in deinem Namen, o Herr, die nötigen Schritte tun
GL 449: Herr, wir hören auf dein Wort  
GL 450: Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht  
GL 452: Der Herr wird dich mit seiner Güte segnen (2. Str.)
GL 455: Alles meinem Gott zu Ehren (3. Str.)
GL 456: Herr, du bist mein Leben, Herr, du bist mein Weg
GL 464: Gott liebt diese Welt

GL 469: Der Erde Schöpfer und ihr Herr (2. und 3. Str. )
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit (4. und 5. Str.)
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht (5. Str.)
GL 543: Wohl denen, die da wandeln
 
Psalmen und Kehrverse:
GL 33: Herr, unser Herrscher, wie gewaltig ist den Name auf der ganzen Erde - Mit Psalm 8 - VII.
GL 48: Biete deine Macht auf, Herr, unser Gott, und komm uns zu retten! - Mit Psalm 80 - I.
GL 55: Jubelt ihr Lande dem Herrn; alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98 oder mit Psalm 104 (GL 58,2) - VIII.
GL 558: Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Huld währt ewig (nach Psalm 136)
GL 624,2: Dem Herrn will ich singen, machtvoll hat er sich kundgetan - Mit Psalm 104 (GL 58,2) - VIII.


Hans Hütter

Einleitung
(Jörg Thiemann 2017)


Gott will durch sein Wort vieles in uns bewirken: Hoffnung, Mut, Liebe und Freude. In allen Menschen handelt Gott. Er wirkt in unserer Gemeinde und vor allem auch in der Kirche. Gott will durch seine Worte und durch sein Tun alle zu ihm führen, die sich vom Glauben abgewendet haben. Gott hat Geduld mit uns. Es ist eine Geduld in Liebe.
Bitten wir ihn jetzt um sein Erbarmen:


Jörg Thiemann

Kyrie
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
wie Sämann den Samen so streust du dein Wort aus in die Welt.
Herr, erbarme dich.
 
Herr Jesus Christus,
durch dein Wort verkündest du uns das Himmelreich,
das mitten unter uns entsteht.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
das Himmelreich wächst langsam,
doch du hast Geduld, weil du uns liebst.
Herr, erbarme dich.


Jörg Thiemann

Einleitung
(Manfred Wussow 2014)


Bußakt
(Manfred Wussow 2014)


Einleitung
(Manfred Wussow 2011)


Kyrie
(Manfred Wussow 2011)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2011)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2011)


Kyrie
(Hans Hütter 2008)


Einleitung
(Manfred Wussow 2008)


Kyrie
(Manfred Wussow 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott, sieh gnädig auf alle,
die du in deinen Dienst gerufen hast.
Mach uns stark im Glauben,
in der Hoffnung und in der Liebe,
damit wir immer wachsam sind
und auf dem Weg deiner Gebote bleiben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 16. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Heiliger Gott,
du allein bist der Richter über Gut und Böse.
Hilf uns,
daß wir nicht über andere urteilen
und gib uns die Kraft,
uns für das Gute zu entscheiden.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
du schenkst uns deine Liebe
in Taten, aber auch in Worten.
Es sind Worte, die uns sagen:
Ich liebe dich.
Du Mensch,
du bist wertvoll.
du bist in mir erlöst,
du sollst immer wieder zu mir finden.
Ich kenne dein Herz.
Ich wirke in dir.
Lass deine Worte siegen über alle schlechten und bösen Worte,
die wir auch immer wieder hören. - Amen.  


Jörg Thiemann

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2014)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2011)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2008)


Fürbitten
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
geduldig wartest du, bis die Saat aufgeht in unseren Herzen.
Wir bitten dich:

Steh deiner Kirche bei, dass neben dem Schlechten und Bösen das Gute siegen und Segenvolles entstehen kann.

Hilf allen, die sich vom Glauben an dich abgewendet haben, immer wieder neu zu dir finden.

Sei denen nahe, dir ihr Leben aus dem Glauben unauffällig leben.

Segne alle Frauen und Männer, die ihren Dienst im Gebet sehen.

Lass alle Frauen und Männer, die in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Verantwortung tragen, das im Blick behalten, was dem Wohl der Mitmenschen dient.

Bekehre die Herzen derer, die nur Unfrieden stiften und Hass säen.

Dir sei Lob und Preis,
der du das Himmelreich stiftest. - Amen.


Jörg Thiemann

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Auf Gott und seine Fügung in unserem Leben hoffen heißt, sich ihm und seiner Vorsehung überlassen.
Wenn wir dich, allmächtiger Gott, jetzt für unsere Anliegen anrufen, so bitten wir dich nicht dafür, dass du unsere Pläne erfüllst, sondern vertrauen deiner Vorsehung unsere Nöte an:

Für die Einheit der Christen, die daran scheitert, dass jeder meint, allein den wahren Glauben zu kennen.

Für die Berater der politischen Parteien in unserem Land, die oft versucht sind, mehr durch Abwerten der Anderen als durch eigene Überzeugungsarbeit unser Wahlverhalten zu steuern.

Für alle Menschen, die mit Auto, Zug, Bus, Schiff oder Flugzeug unterwegs sind.

Für alle jene, die durch unsere Spenden selbstlos jenen Hilfe bringen können, die aufgrund mangelnder Mobilität sonst hilflos wären.

Für unsere Verstorbenen, die während ihres irdischen Lebens auf deine Güte und Barmherzigkeit vertraut haben.

Herr, wir legen unser Heil vertrauensvoll in deine Hände
und loben und preisen dich jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Manfred Wussow 2014)


Fürbitten
(Sozialreferat der Diözese Linz 2014)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2011)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2011)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, du hast die vielen Opfer,
die dir je von Menschen dargebracht werden,
in dem einen Opfer des Neuen Bundes vollendet.
Nimm die Gaben deiner Gläubigen an
und heilige sie,
wie du einst das Opfer Abels angenommen hast;
und was jeder einzelne zu deiner Ehre darbringt,
das werde allen zum Heil.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 16. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
deine Liebe wird sichtbar in Brot und Wein.
Brot und Wein sind Dein Lieb und Dein Blut.
In Brot und Wein bist du bei uns.
Dein Leib und Dein Blut
können in uns Liebe und Hingabe stiften.
Sie mögen uns stärken
und helfen, das Böse in uns zu überwinden,
so wie du mit deiner Liebe auf das Böse geantwortet hast. - Amen.


Jörg Thiemann

Gabengebet
(Manfred Wussow 2014)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2011)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2008)


Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Der Heilige Geist, Anfang der ewigen Osterfreude

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dich mit der ganzen Schöpfung zu loben.
Denn in dir leben wir,
in dir bewegen wir uns und sind wir.
Jeden Tag erfahren wir aufs neue
das Wirken deiner Güte.
Schon in diesem Leben
besitzen wir den Heiligen Geist,
das Unterpfand ewiger Herrlichkeit.
Durch ihn hast du Jesus auferweckt von den Toten
und uns die sichere Hoffnung gegeben,
daß sich an uns das österliche Geheimnis vollendet.
Darum preisen wir dich
mit allen Chören der Engel und
singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 6


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Ein Gedächtnis seiner Wunder hat der Herr gestiftet,
gnädig und barmherzig ist der Herr.
Er gibt denen Speise, die ihn fürchten.
(Ps 111, 4-5)


Oder:


So spricht der Herr:
Ich stehe an der Tür und klopfe.
Wenn einer meine Stimme hört und die Tür öffnet,
werde ich bei ihm eintreten und mit ihm Mahl halten,
und er mit mir.
(Offb 3, 20)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr,
du hast uns mit reichen Gaben beschenkt.
Lass uns in der Danksagung verharren
und einst die Fülle des Heils erlangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 14. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2017)


Herr Jesus Christus,
wir werden jetzt zurückgeschickt in unser Leben.
Hilf uns, ein guter Samen zu sein.
Hilf uns Früchte zu bringen
und Zeugen deines Reiches zu sein.
Lass uns Sauerteig sein
und dort deine Welt zu ändern,
wo es uns möglich ist.
Segne uns dazu. - Amen.


Jörg Thiemann

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2014)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2011)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2008)


Segen
(GastautorIn 2017)


Gott segne unser Bemühen, unsere Zweifel und unsere Angst,
er segne unsere Schwächen und Unzulänglichkeiten.
Er segne sie, dass sie uns nicht zu Fall bringen,
sondern zur Einsicht und Milde werden gegenüber allen anderen,
die ebenso wie wir, schwach sind, unzulänglich und bemüht.
Und er segne unsere Stärken und Begabungen,
dass sie nicht zur Eitelkeit heranwachsen und zur Arroganz
sondern zur Achtung und Wertschätzung für alle anderen,
mit ihren Stärken und Begabungen.

Dazu sei und bleibe der Segen Gottes bei uns
durch Gott, dem Vater in seinem Sohn und Heiligen Geist. - Amen.

(c) Förster Burghard <Burghard.Foerster@kathluzern.ch>


GastautorIn