16.12.2017

Liturgien 03.12.2017


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2014)


Einleitung
(Johannes-Michael Bögge 2017)


Der Advent, an dessen Anfang wir stehen, ist eine dunkle Zeit. Aber wir nähern uns unaufhaltsam dem Licht. Was wie ein Widerspruch zu sein scheint, gibt Zeichen von christlicher Hoffnung. Je dunkler es um und in einem Menschen wird, umso stärker strahlt für ihn das göttliche Licht. Unser christlicher Glaube lebt auch von der Hoffnung, dass Christus, die menschgewordene Liebe Gottes, nicht nur das damals gekommene, sondern auch das bleibende und das kommende Licht ist. Ihm, unserem Licht, dürfen wir uns auch mit unseren Dunkelheiten anvertrauen.


Johannes-Michael Bögge

Kyrie
(Johannes-Michael Bögge 2017)


Vater im Himmel,
du schenkst uns Christus, das Licht in den Dunkelheiten unseres Lebens.
Herr, erbarme dich.

Jesus Christus,
du bist uns gleich geworden, auch in unseren Ängsten und Leiden.
Christus, erbarme dich.

Gott, Heiliger Geist,
du wirst alles neu machen, den Himmel, die Erde und uns Menschen.
Herr, erbarme dich. 


Johannes-Michael Bögge

Einleitung
(Jörg Thiemann 2014)


Kyrie
(Jörg Thiemann 2014)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2014)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2014)


Einleitung
(Manfred Wussow 2011)


Bußakt
(Manfred Wussow 2011)


Einleitung
(Hans Hütter 2008)


Kyrie
(Hans Hütter 2008)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
alles steht in deiner Macht;
du schenkst das Wollen und das Vollbringen.
Hilf uns, dass wir auf dem Weg der Gerechtigkeit
Christus entgegengehen
und uns durch Taten der Liebe
auf seine Ankunft vorbereiten,
damit wir den Platz zu seiner Rechten erhalten,
wenn er wiederkommt in Herrlichkeit.
Er, der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 1. Adventsonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger Gott,
du hast in Jesus Christus begonnen,
die Welt zu verwandeln.
Am Beginn der Adventszeit bitten wir dich:
Laß uns aufmerksam sein für deinen Willen
und mache uns zu mutigen Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern in deinem Reich.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2011)


Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2014)


Fürbitten
(Johannes-Michael Bögge 2017)


Gott zeigt uns seine Nähe in Jesus Christus, seinem Sohn und unserem Bruder, der wiederkommen wird, uns in das Licht Gottes zu führen.
So bitten wir unseren himmlischen Vater:

Für alle, die in Freude das kommende Weihnachtsfest erwarten.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für alle, für die das kommende Fest eine Zeit der Einsamkeit ist.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für alle, deren Leben dunkel ist durch Armut und Hunger, durch Krieg oder tägliche Gewalt.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für alle, die dem Dunkel der Welt das Licht des Glaubens entgegensetzen:
das Licht der Hilfe und Zuwendung, das Licht der Pflege und das Licht der Anteilnahme.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für alle Christen, die an dich glauben
und für alle Menschen, die dich und deine Wahrheit suchen
und vielleicht noch nicht finden können.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für alle, deren Leben durch Schicksalsschläge beeinflusst wurde,
gib ihnen die Kraft, ihre Ziele nicht zu verlieren.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Für unsere verstorbenen Schwestern und Brüder,
die uns vorangegangen sind im Glauben
und in der Hoffnung auf ein Leben im Lichte Gottes.
Gott, du Quelle des Lichtes...

Gott des Lichtes und des Lebens,
im Dunkel unseres Lebens und unserer Welt gehen wir dir entgegen,
der du in deinem Sohn Jesus Christus zu uns gekommen bist.
Dich preisen wir in Ewigkeit. – Amen.  


Johannes-Michael Bögge

Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Guter Gott!
Wir hoffen auf dich und rufen dich an:

Herr, wir bitten dich, komm und heile uns!“

Für deine Kirche, dass wir in deiner Gegenwart leben und die Erfordernisse unserer Zeit wahrnehmen.

Für alle Politiker, die sich für Frieden, Stabilität, soziale Gerechtigkeit und Gemeinwohl im eigenen Land und weltweit engagieren.

Für Menschen, die in ihrer Zukunftsangst so gefangen sind, dass sie Chancen und Möglichkeiten in ihrem Leben versäumen.

Für uns selbst, dass wir uns nicht in den Vorbereitungen auf Weihnachten so verausgaben, dass wir für das eigentliche Fest keine Kraft und Freude mehr aufbringen können.

Für alle, die ihr Leben gelebt haben und nun auf deine barmherzige Liebe hoffen.

In Christus hat uns Gott seine Nähe zu uns Menschen gezeigt.
Auf seine Nähe dürfen wir vertrauen.
Ihm gilt unser Dank und unser Lob bis in Ewigkeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Jörg Thiemann 2014)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2014)


Fürbitten
(Renate Witzani 2014)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2011)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2011)


Fürbitten
(Zitat 2011)


Fürbitten
(Hans Hütter 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
alles, was wir haben, kommt von dir.
Nimm die Gaben an, die wir darbringen.
Mache sie für uns in diesem Leben
zum Sakrament der Erlösung
und rufe uns an deinen Tisch im kommenden Reich.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 1. Adventsonntag


Messbuch

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2014)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Das zweimalige Kommen Christi

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn in seinem ersten Kommen
hat er sich entäußert
und ist Mensch geworden.
So hat er die alte Verheißung erfüllt
und den Weg des Heiles erschlossen.
Wenn er wiederkommt
im Glanz seiner Herrlichkeit,
werden wir sichtbar empfangen,
was wir jetzt mit wachem Herzen gläubig erwarten.
Darum preisen wir dich
mit allen Engeln und Heiligen
und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation vom Advent 1


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2014)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
du hast uns an deinem Tisch
mit neuer Kraft gestärkt.
Zeige uns den rechten Weg
durch diese vergängliche Welt
und lenke unseren Blick auf das Unvergängliche,
damit wir in allem dein Reich suchen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 1. Adventsonntag


Messbuch

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2014)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2011)