24.03.2017

Predigtgedanken 12.02.2017


Neue Seiten alter Gebote
(Manfred Wussow 2017)


In der Bergpredigt, gleichsam der Antrittsrede Jesu setzt sich Jesus mit den tradierten Geboten auseinander. Er verdichtet und vertieft sie, denn sie sind Ausdruck der innigen Beziehung Gottes zu den Menschen.



Wenn Gerechtigkeit überfließt - Anweisungen für eine neue Geschwisterlichkeit
(Sozialreferat der Diözese Linz 2017)


In der Bergpredigt gibt uns Jesus ein neues Grundgesetz für das neue Reich Gottes. Es geht über das Halten der Gebote hinaus. Er strebt eine neue Gesellschaft an.



Jesus fordert mehr als nur das Halten der Gebote
(Klemens Nodewald 2017)


In der Bergpredigt erläutert Jesus die Ordnung des neuen Bundes mit Gott. Er fordert von seinen Jüngern eine Gerechtigkeit, die jene der Pharisäer übertrifft. Gutsein ist mehr als das Halten der Gebote.



Leben aus dem Geist der Liebe
(Bernhard Bossert 2017)


Im vorliegenden dritten Abschnitt aus der Bergpredigt bringt Jesus konkrete Beispiele und Forderungen. Ihm geht es um eine größere Gerechtigkeit als um Gesetzesgerechtigkeit. Er will ein Leben nach den Geboten aus dem Geist der Liebe heraus.



Der Mensch denkt und Gott lenkt? - Über Gesetz und Freiheit
(Martin Stewen 2014)



Ein Evangelium für die Olympischen Spiele
(Emmerich Beneder 2014)



Christen stehen unter einem höheren Anspruch
(Ulrich Behlau 2011)



Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Kreuz
(Manfred Wussow 2011)