Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

18.06.2019

Liturgien 16.06.2019


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 144: Nun jauchzt dem Herren alle Welt
GL 180,2: Wir glauben an den einen Gott (Credo)
GL 352: O heiligste Dreifaltigkeit
GL 353: Erhabene Dreifaltigkeit
GL 354: Gott ist dreifaltig einer
GL 355: Wir glauben Gott im höchsten Thron
GL 393: Nun lobet Gott im hohen Thron (3. Str.)
GL 405: Nun danket alle Gott (3. St.)
GL 429: Gott wohnt in einem Lichte
GL 456: Herr, du bist mein leben, Herr, du bist mein Weg (4. Str.)
GL 477: Gott ruft sein Volk zusammen
GL 487: Nun singe Lob, du Christenheit (1. Str.)
GL 558: Danke dem Herrn, denn er ist gütig
GL Ö848 (Ö830): Herr, ich glaube, Herr, ich hoffe

Psalmen und Kehrverse:
GL 33: Herr, unser Herrscher, wie gewaltig ist dein Name - Mit Ps 8. - VII.
GL 49: Jubelt Gott zu, der unsre Stärke ist, jauchzt dem Gott Jakobs! - Mit Psalm 81 - VI.
GL 60: Der Herr hat uns befreit; auf ewig besteht sein Bund - Mit Psalm 111 - VI.
GL 79: Der Name des Herrn ist erhaben: Seine Hoheit strahlt über Erde und Himmel - Mit Psalm 148. - VII.
GL 401: Lobet den Herrn, preist seine Huld und Treue - Mit Psalm 95 (53,2) oder mit Psalm 116 (629,5) - VI.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2019)


Am Sonntag nach Pfingsten feiern wir das Fest der Heiligsten Dreifaltigkeit. Mit dem Pfingstfest haben wir gleichsam die Vollzahl der großen Glaubensgeheimnisse erreicht.
Dieses Fest ist aber mehr als ein Nachklang des Pfingstfestes. Es fordert uns auf, die Größe Gottes allen Menschen bekannt zu machen. Niemand kann Gott voll begreifen und sein Geheimnis voll erfassen. Es ist aber wichtig, dass wir dennoch von Gott reden und unseren Glauben an ihn zum Ausdruck bringen, auch wenn die Worte, die uns dafür zur Verfügung stehen, nicht ausreichen.
Treten wir vor den dreifaltigen Gott hin und bitten wir ihn um sein Erbarmen.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2019)


Herr, Jesus Christus,
du bist aus der Liebe des Vaters hervorgegangen.
Herr, erbarme dich.

Der Geist der Liebe hat dich angetrieben,
das Reich des Vaters den Menschen zu erschließen.
Christus, erbarme dich.

Du wirkst in unserer Welt durch den Heiligen Geist.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2016)


Kyrie
(Manfred Wussow 2016)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2016)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2016)


Kyrie
(Zitat 2010)


Kyrie
(Gabi Ceric 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, himmlischer Vater,
du hast dein Wort und deinen Geist in die Welt gesandt,
um das Geheimnis des göttlichen Lebens zu offenbaren.
Gib, daß wir im wahren Glauben
die Größe der göttlichen Dreifaltigkeit bekennen
und die Einheit der drei Personen
in ihrem machtvollen Wirken verehren.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Dreieiniger Gott,
du hast dich uns geoffenbart.
Laß uns erkennen,
daß wir in dir geborgen sind,
und laß uns in der Einheit mit dir verbleiben,
der du lebst und herrschest
in Ewigkeit.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Dreifaltiger Gott,
du bist groß und unergründlich,
du bist die Liebe und der Ursprung allen Lebens.
Laß uns dankbar das Leben annehmen,
das du uns anbietest.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2016)


Sonstiges
(Gotteslob 2019)


Das Große oder Nizäno-Konstantinopolitanische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an den einen Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
der alles geschaffen hat,
Himmel und Erde,
die sichtbare und die unsichtbare Welt.

Und an den einen Herrn Jesus Christus,
Gottes eingeborenen Sohn,
aus dem Vater geboren vor aller Zeit:
Gott von Gott,
Licht vom Licht,
wahrer Gott vom wahren Gott,
gezeugt, nicht geschaffen,
eines Wesens mit dem Vater;
durch ihn ist alles geschaffen.
Für uns Menschen und zu unserem Heil ist er vom Himmel gekommen,
hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria
und ist Mensch geworden.
Er wurde für uns gekreuzigt unter Pontius Pilatus,
hat gelitten und ist begraben worden.
ist am dritten Tage auferstanden nach der Schrift
und aufgefahren in den Himmel.
Er sitzt zur Rechten des Vaters
und wird wiederkommen in Herrlichkeit,
zu richten die Lebenden und die Toten;
seiner Herrschaft wird kein Ende sein.

Wir glauben an den Heiligen Geist,
der Herr ist und lebendig macht,
der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht,
der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht wird,
der gesprochen hat durch die Propheten,
und die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche.
Wir bekennen die eine Taufe zur Vergebung der Sünden.
Wir erwarten die Auferstehung der Toten
und das Leben der kommenden Welt. - Amen.

(Gotteslob 586,2)

 


Gotteslob

Fürbitten
(Hans Hütter 2019)


Dreifaltiger und dreieiniger Gott,
wir glauben an dein Wirken in unserer Welt.
Darum bitten wir dich:

Auf vielfache Weise hast du den Menschen gezeigt,
dass du ein Gott bist, der Leben schenkt
und es in vielen Facetten und Nuancen zur Entfaltung bringt.
Hilf uns, deine Schöpfung zu erhalten
und allen Menschen Lebensraum zu geben.

Viele Kulturen und Religionen haben sich im Laufe der Jahrhunderte herausgebildet.
Schenke allen Menschen gegenseitigen Respekt und Wertschätzung.

Dein Geist vermag die Welt in eine gute Zukunft führen.
Lass alle Menschen erkennen, wie wertvoll Frieden ist,
der den Bedürfnissen aller gerecht wird.

Schenke allen Menschen die Gnade, deine Größe zu erkennen
und ihr Leben nach deinen Geboten auszurichten.

Befähige alle, die an dich glauben, ihren Glauben zu bezeugen
und den kommenden Generationen weiterzugeben.

Lass auch unsere Verstorbenen an der kommenden Welt teilhaben,
die du erschaffen wirst.

Dir dreifaltiger und dreieiniger Gott danken wir für alles,
was du uns gegeben hast.
Wir preisen dich mit der ganzen Schöpfung. – Amen.  


Hans Hütter

Fürbitten
(Renate Witzani 2019)


Gott dürfen wir unseren Vater nennen.
Jesus Christus hat uns seine göttliche Liebe vermittelt.
Im Heiligen Geist ist diese seine Liebe fortwährend bei uns.
An ihn, den dreifaltigen Gott,
dürfen wir uns mit unseren Sorgen und Nöten wenden:

Wir bitten dich um das Geschenk der Einheit aller christlichen Kirchen.
Für uns allein ist sie nicht machbar.

Wir bitten dich um die Gabe der Weisheit für die Mächtigen dieser Welt.
Von ihren Entscheidungen hängt das Wohl vieler ab.

Wir bitten dich um Hoffnung für alle Menschen,
die in scheinbar hoffnungslosen Situationen verfangen sind.
In deiner Liebe geborgen findet sich Licht für den nächsten Schritt.

Wir bitten dich für uns selbst,
dass wir immer mehr zu Menschen der Liebe reifen.

Wir bitten dich für unsere Verstorbenen.
Ihnen hast du eine Wohnung beim Vater versprochen.

Vieles ist für uns Menschen nicht bis ins Letzte fassbar.
In Ehrfurcht stehen wir vor dem Geheimnis deiner göttlichen Liebe und können dich in unserer menschlichen Begrenztheit nur im Glauben rühmen und preisen, jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Manfred Wussow 2016)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2016)


Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Fürbitten
(Hans Hütter 2010)


Gabengebet
(Jörg Thiemann 2014)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2008)


Lobpreis
(Gotteslob 2010)


Lobpreis
(Zitat 2008)


Gabengebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
wir rufen deinen Namen an über Brot und Wein.
Heilige diese Gaben
und nimm mit ihnen auch uns an,
damit wir dir auf ewig gehören.
Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Das Geheimnis des einen Gottes in drei Personen

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Mit deinem eingeborenen Sohn und dem Heiligen Geist
bist du der eine Gott und der eine Herr,
nicht in der Einzigkeit einer Person,
sondern in den drei Personen
des einen göttlichen Wesens.
Was wir auf deine Offenbarung hin
von deiner Herrlichkeit glauben,
das bekennen wir ohne Unterschied von deinem Sohn,
das bekennen wir vom Heiligen Geiste.
So beten wir an
im Lobpreis des wahren und ewigen Gottes
die Sonderheit in den Personen,
die Einheit im Wesen und
die gleiche Fülle in der Herrlichkeit.
Dich loben die Engel und Erzengel,
die Cherubim und Serafim.
Wie aus einem Mund preisen sie dich
Tag um Tag und singen auf ewig
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Einheit der Dreifaltigkeit und Einheit der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
und dein Erbarmen zu rühmen.
Die Sünde hatte die Menschen von dir getrennt,
du aber hast sie zu dir zurückgeführt
durch das Blut deines Sohnes
und die Kraft deines Geistes.
Wie du eins bist mit dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
so ist deine Kirche geeint
nach dem Bild des dreieinigen Gottes.
Sie ist dein heiliges Volk,
der Leib Christi und
der Tempel des Heiligen Geistes
zum Lob deiner Weisheit und Liebe.
Darum preisen wir dich in deiner Kirche
und vereinen uns
mit den Engeln und
Heiligen zum Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 8


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2010)


Meditation
(Helene Renner 2019)


Alles durchdringst du
göttlicher Geist
die Höhen und die Tiefen
und jeglichen Abgrund

Du baust Brücken
wo keine Wege mehr sind
und du verbindest alles
was getrennt scheint

Durch dich regnen die Wolken
und lässt der Wind die Zweige tanzen
durch dich quillt aus der Erde
das köstliche Wasser
und nährt das frische Grün

Du führst auch die Menschen
die dir vertrauen
hinaus in die weite Freiheit

Du entzündest in ihnen
das Feuer deiner Liebe
und du schenkst ihnen
Weisheit und Segen in Fülle


Helene Renner

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir haben den Leib
und das Blut deines Sohnes empfangen.
Erhalte uns durch dieses Sakrament
im wahren Glauben und im Bekenntnis
des einen Gottes in drei Personen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB Dreifaltigkeitssonntag


Messbuch



Pater Bernhard Bossert gestorben

Am Dienstag, 7. Mai 2019 ist unser langjähriger Mitarbeiter Pater Bernhard Bossert CSsR im Alter von 77 Jahren im Starnberger Krankenhaus verstorben.
P. Bernhard Bossert war mit Leib und Seele Erzieher, Gemeindemissionar und Krankenhausseelsorger.
Er verfasste zuletzt fast für jeden Sonntag Predigtgedanken für das Predigtforum.
Danke Pater Bernhard!
R.I.P.

WIR EMPFEHLEN: