Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

23.05.2019

Liturgien 17.02.2013


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2013)


Lieder:
GL 170: Lehre uns, Herr, deinen Willen zu tun
GL 160: Bekehre uns, vergib die Sünde, schenke, Herr uns dein Erbarmen.
GL 163: Aus tiefer Not schrei ich zu dir
GL 164: Erbarme dich, erbarm dich mein
GL 165: Sag ja zu mir, wenn alles nein sagt
GL 167: O höre, Herr, erhöre mich
GL 168: O Herr, nimm unsre Schuld
GL 169: O Herr, aus tiefer Klage
GL 289: Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 292: Herr, dir ist nichts verborgen
GL 293: Auf dich allein ich baue
GL 295: Wer nur den lieben Gott lässt walten
GL 300: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 622: Hilf, Herr meines Lebens
GL 623: Worauf sollen wir hören, sag uns worauf

Psalmen und Kehrverse:
GL 191,1: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 130
GL 708: Wohl dem Menschen, der Gottes Wege geht - Mit Ps 1
GL 711: Herr, erhebe dich; hilf uns und mach uns frei - Mit Psalm 12
GL 721: Der Herr vergibt die Schuld und rettet unser Leben - Mit Psalm 33
GL 728: Hängt euer Herz nicht an Reichtum; sammelt eure Schätze bei Gott. - Mit Psalm 49
GL 735: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil - Mit Psalm 80


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2013)


Mit dem Aschermittwoch haben wir die Fastenzeit begonnen. Diese 40 Tage dienen der Vorbereitung auf das Osterfest. Jesus hat sich vor seinem öffentlichen Auftreten 40 Tage in die Wüste zurückgezogen und sich in dieser Zeit mit den grundsätzlichen Versuchungen seines Lebens auseinandergesetzt.
Auch wir sind immer wieder der Versuchung ausgesetzt, uns in dieser Welt bequem einzurichten und das Wichtige und Wesentliche unseres Lebens aus den Augen zu verlieren. Die Fastenzeit fordert uns heraus, uns diesen Fragen zu stellen.
Am Beginn dieser Feier treten wir vor den Herrn hin und bitten ihn um seine Hilfe und um sein Erbarmen.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 1998)


Kyrie
(Hans Hütter 2001)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du schenkst uns die heiligen vierzig Tage
als eine Zeit der Umkehr und der Buße.
Gib uns durch ihre Feier die Gnade,
daß wir in der Erkenntnis Jesu Christi voranschreiten
und die Kraft seiner Erlösungstat
durch ein Leben aus dem Glauben sichtbar machen.
Darum bitten wir durch ihn,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 1. Fastensonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
dein Sohn hat der Versuchung widerstanden.
Hilf uns,
dass wir uns in dieser Fastenzeit
auf die wichtigen Dinge besinnen
und dir auch in Schwierigkeiten treu sind.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Heil,
gib uns die Gnade, umzukehren zu dir.
Erleuchte unseren Verstand
und stärke unseren Willen,
damit uns diese Zeit der Buße zum Segen wird.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Montag in der 1. Woche der Fastenzeit


Messbuch

Tagesgebet
(Hans Hütter 2001)


Fürbitten
(Hans Hütter 1998)


Fürbitten
(Hans Hütter 2001)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir bringen Brot und Wein für das heilige Opfer,
das wir zum Beginn dieser Fastenzeit feiern.
Nimm mit diesen Gaben uns selbst an
und vereine unsere Hingabe
mit dem Opfer deines Sohnes,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 1. Fastensonntag


Messbuch

Gabengebet
(Hans Hütter 2001)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir bringen diese Gaben dar
und weihen uns dir im Opfer deines Sohnes.
Nimm den Dienst deiner Kirche an.
Übe Nachsicht mit unserem Versagen
und heilige unser Leben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB Montag in der 1. Woche der Fastenzeit


Messbuch

Lobpreis
(Manfred Wussow 2010)


Präfation
(Messbuch)


Der geistliche Sinn der Fastenzeit

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dein Erbarmen zu preisen.
Denn jedes Jahr
schenkst du deinen Gläubigen die Gnade,
das Osterfest in der Freude
des Heiligen Geistes zu erwarten.
Du mahnst uns in dieser Zeit der Buße
zum Gebet und zu Werken der Liebe,
du rufst uns zur Feier der Geheimnisse,
die in uns die Gnade der Kindschaft erneuern.
So führst du uns mit geläutertem Herzen
zur österlichen Freude und
zur Fülle des Lebens
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn rühmen wir deine Größe
und vereinen uns mit den Chören der Engel
zum Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation für die Fastenzeit 1


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Christus spricht:
Euch aber muß es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen;
dann wird euch alles andere dazugegeben.
(vgl. Mt 6,33)

Oder:


Wenn du mit deinem Mund bekennst: «Jesus ist der Herr»
und in deinem Herzen glaubst:
«Gott hat ihn von den Toten auferweckt»,
so wirst du gerettet werden.
(Röm 10,9)

Oder:


Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von allem,
was der Mund des Herrn spricht.
(vgl. Deut 8,3)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
du hast uns das Brot des Himmels gegeben,
damit Glaube, Hoffnung und Liebe in uns wachsen.
Erhalte in uns das Verlangen nach diesem wahren Brot,
das der Welt das Leben gibt,
und stärke uns mit jedem Wort,
das aus deinem Mund hervorgeht.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 1. Fastensonntag


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du hast uns Anteil gegeben am heiligen Mahl.
Laß uns an Leib und Seele gesunden.
Schenke uns durch dieses Sakrament deine Hilfe
und die ewige Vollendung.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB Montag in der 1. Fastenwoche


Messbuch

Schlussgebet
(Hans Hütter 2001)




Pater Bernhard Bossert gestorben

Am Dienstag, 7. Mai 2019 ist unser langjähriger Mitarbeiter Pater Bernhard Bossert CSsR im Alter von 77 Jahren im Starnberger Krankenhaus verstorben.
P. Bernhard Bossert war mit Leib und Seele Erzieher, Gemeindemissionar und Krankenhausseelsorger.
Er verfasste zuletzt fast für jeden Sonntag Predigtgedanken für das Predigtforum.
Danke Pater Bernhard!
R.I.P.

WIR EMPFEHLEN: