Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

26.05.2019

Liturgien 03.03.2019


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 383: Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt (2. Str.)
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 428: Herr, dir ist nichts verborgen; du schaust mein Wesen ganz
GL 440: Hilf, Herr meines Lebens, dass ich nicht vergebens hier auf Erden bin

GL 455: Alles meinem Gott zu Ehren (3. Str.)
GL 456: Herr, du bist mein Leben, Herr, du bist mein Weg
GL 457: Suchen und fragen, hoffen und sehn

GL 458/459: Selig seid ihr
GL 460: Wer leben will wie Gott auf dieser Erde
GL 464: Gott liebt diese Welt, und wir sind sein Eigen
GL 467: Erfreue dich Himmel, erfreue dich Erde
GL 543: Wohl denen, die da wandeln vor Gott in Heiligkeit

Psalmen und Kehrverse:

GL 31: Selig der Mensch, der seine Freude hat, seine Freude an der Weisung des Herrn. - Mit Psalm 1 - IV.
GL 51: Wie groß sind deine Werke, o Herr, wie tief deine Gedanken. - Mit Psalm 92 - I.
GL 401: Lobet den herrn, presit seine Huld und Treue. Mit Psalm 15 (GL 34,2) oder mit Psalm 65 (GL 45,2) - VI.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2019)


Wir werden heute im Evangelium damit überrascht, Blindheit, falsche Blickwinkel und ein gutes Herz neu zu entdecken. Dabei sollen wir den Mund voll nehmen: Denn wovon das Herz überfließt, davon spricht sein Mund. Sagt Jesus.
Was haben wir auf dem Herzen? Was bedrückt uns? Was erfreut uns? Und was darf der Mund sagen? Was kommt uns nicht über die Lippen?
Vom Apostel Paulus werden wir hören: "Gott aber sei Dank, der uns den Sieg geschenkt hat durch Jesus Christus, unseren Herrn."
Ihn rufen wir an:


Manfred Wussow

Bußakt
(Manfred Wussow 2019)


Herr,
wir sind oft blind für die Sorgen und Ängste von anderen, blind für den Hass, der sich hinter vernünftigen Gründen versteckt, blind für die Wahrheit, die unter fake news begraben wird.
Herr, erbarme dich.

Christus,
du schenkst uns ein fröhliches Herz, du schaust liebevoll unter unsere blinden Flecken und liest auch zwischen den Zeilen. Du siehst unsere Not, du stillst unsere Sehnsucht.
Christus, erbarme dich.

Herr,
wenn wir andere Menschen klein machen, vor uns hertreiben oder schuldig sprechen, dann lass uns nicht auf hohem Ross ins Unheil eilen.
Herr, erbarme dich.

Wie schön ist es, dem Herrn zu danken,
deinem Namen, du Höchster, zu singen,
am Morgen deine Huld zu verkünden
und in den Nächten deine Treue.
(Ps. 92,2f.)

Ehre sei Gott in der Höhe…


Manfred Wussow

Einleitung
(Klemens Nodewald 2019)


Jesus rief die Menschen immer wieder dazu auf, sich im Gut-Sein nicht mit einem Mittelmaß zu begnügen. Er stachelte sie an, alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Von diesem Bemühen berichtet uns das heutige Evangelium.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2019)


Herr Jesus Christus,
Sorge um uns erfüllte dein Herz.
Herr, erbarme dich.

Alle Möglichkeiten zum Gut-Sein sollen wir ausschöpfen.
Christus, erbarme dich.

Mit deiner Gnade willst du uns dabei unterstützen.
Herr, erbarme dich.

Es erbarme sich unser der Herr.
Er lenke unsere Gedanken und lege seine Gesinnung in unser Herz,
damit es viele gute Früchte bringt. – Amen.


Klemens Nodewald

Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
deine Vorsehung bestimmt den Lauf der Dinge
und das Schicksal der Menschen.
Lenke die Welt in den Bahnen deiner Ordnung,
damit die Kirche
in Frieden deinen Auftrag erfüllen kann.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
alles Gute kommt allein von dir.
Schenke uns deinen Geist,
damit wir erkennen, was recht ist,
und es mit deiner Hilfe auch tun.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 10. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Herr, unser Gott,
wir halten Ausschau nach einer neuen Welt in Gerechtigkeit und Frieden,
wie sie in Jesus erfahrbar geworden ist.
Mach uns zu Werkzeugen deiner Gerechtigkeit und deines Friedens.
Durch Christus, unseren Herrn.

SB 3. Adventsonntag (A)


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Heiliger Gott,
du allein bist der Richter über Gut und Böse.
Hilf uns,
daß wir nicht über andere urteilen
und gib uns die Kraft,
uns für das Gute zu entscheiden.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2019)


Gott unserer Freude,
von dir sind wir geliebt,
du hast uns angenommen,
bei dir sind wir glücklich.
Schenke uns ein gutes Herz!
Du kennst unsere Blindheit,
zu übersehen, was uns nicht passt,
mit zweierlei Maß zu messen
und unbarmherzig zu sein.
Öffne uns mit deinem Wort die Augen und den Mund
für die Wahrheit, die alles Leben schön macht.
Das hast du uns zugesagt
in Christus, unserem Herrn und Bruder. – Amen.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2019)


Im Evangelium werden uns die Augen geöffnet.
Was wir sehen, sind Ausschnitte und Abschnitte,
geschöntes und übersehenes Leben.
Wir beten:

Viele Menschen legen sich die Welt so zurecht, dass sie über alles andere hinwegschauen können. Nachrichten werden verformt und Informationen zugeschnitten. Vor anderen Menschen wird Angst geschürt.
Wir rufen zu dir: Öffne uns die Augen!

Die Schere zwischen arm und reich wird weltweit größer. Viele Menschen hungern, Kinder haben keine Zukunft, aber sie gehen im Nachrichtendschungel unter. Was Rang und Namen hat, wird gesehen und hofiert.
Wir rufen zu dir: Öffne uns die Augen!

In vielen Begegnungen und Gesprächen tauchen blinde Flecken auf. Grenzen werden hochgezogen, Menschen auf der Flucht ihrer Würde beraubt. Mit dem Frieden wird gespielt.
Wir rufen zu dir: Öffne uns die Augen!

Junge Menschen gehen auf die Straße, um für die Umwelt einzutreten. Die Erde wird ausgebeutet und kurzfristigen wirtschaftlichen Interessen geopfert. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden ignoriert.
Wir rufen zu dir: Öffne uns die Augen!

In der Kirche wird um den Weg gerungen, mit dem Machtmissbrauch umzugehen. Alte Traditionen, Kirchenbilder und Rollen tragen nicht mehr. Dir befehlen wir die Opfer und die Täter.
Wir rufen zu dir: Öffne uns die Augen!

Schenke uns Augen für gewährtes Glück.
Schenke uns Augen für andere Menschen.
Schenke uns Augen, die Welt in deinem Licht zu sehen.
In Christus, unserem Herrn. – Amen.  


Manfred Wussow

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2019)


Christus vermag, Augen für das Gute zu öffnen
und unseren Herzen Kraft zu schenken,
Gutes immer neu zu vollbringen.
Ihn bitten wir:

Um gute Wegweiser und Begleiter für unsere Aufgaben im Leben und zur Vertiefung im Glauben.

Dass Wohlwollen und Güte unser Denken und Handeln begleite und lenke.

Um Hilfe und Helfer für alle Menschen in ihren Nöten, Sorgen und Ängsten.

Um Erfolg im Bemühen um Frieden und Gerechtigkeit.

Um Einsicht, Klugheit und Kraft für alle, die besondere Verantwortung tragen.

Um die Aufnahme der Verstorbenen in die Gemeinschaft mit Gott.

Herr Jesus Christus,
wir danken dir für deine Sorge um uns Menschen.
Bleibe uns nahe mit deiner Hilfe und stärke unser Vertrauen in dich. – Amen. 


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2019)


Gott, du willst für uns immer nur das Gute.
In Jesus Christus hast du uns deine Liebe geoffenbart.
Durch ihn bitten wir dich:

Um die Gnade der Besinnung und Umkehr für deine Kirche in den kommenden Wochen der Fastenzeit.

Um eine unabhängige Rechtsprechung auf der Basis unserer demokratischen Verfassung in unserem Staat.

Um einen klaren Blick auf unser eigenes Tun, damit unser Leben zu einem authentischen Zeichen unseres Glaubens wird.

Um gute Gedanken, damit wir mit unseren Worten nicht unbedacht andere verletzen.

Um Vertrauen in dich, den barmherzigen Richter, für unsere Verstorbenen.

Denn du, Vater, erweckst in uns das Wollen und schenkst das Vollbringen.
Dir sei Ehre und Lob allezeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Martin Stewen 2001)


Gabengebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
du selber hast uns die Gaben geschenkt,
die wir auf den Altar legen.
Nimm sie an als Zeichen unserer Hingabe
und gib uns die Kraft
zu einem Leben nach deinem Willen,
damit wir einst den ewigen Lohn empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
dieses heilige Opfer helfe uns,
daß wir den alten Menschen ablegen
und den neuen anziehen, der nach deinem Bild geschaffen ist.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Herr,
zu deiner Ehre feiern wir dieses Opfer.
Es befreie uns vom Bösen und helfe uns,
Tag für Tag das neue Leben sichtbar zu machen,
das wir von dir empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2019)


Brot und Wein sind deine Gaben, Herr.
Wir legen Schuld, Ärger und Enttäuschung dazu.
Nimm von unseren Herzen, was die Augen dunkel macht.
Du legst deine Liebe, deine Menschlichkeit und Wahrheit auf Brot und Wein
und wir schmecken dich.
Komm, unser Herr!


Manfred Wussow

Präfation
(Messbuch)


Die Rettung des Menschen durch den Menschen Jesus Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn wir erkennen deine Herrlichkeit in dem,
was du an uns getan hast:
Du bist uns mit der Macht deiner Gottheit
zu Hilfe gekommen und
hast uns durch deinen menschgewordenen Sohn
Rettung und Heil gebracht
aus unserer menschlichen Sterblichkeit.
So kam uns aus unserer Vergänglichkeit
das unvergängliche Leben
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und singen mit den
Chören der Engel das Lob
deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 3


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Innere Erneuerung durch Buße

Wir danken dir, Vater im Himmel,
und rühmen deinen heiligen Namen.
Denn jetzt ist die Zeit der Gnade,
jetzt sind die Tage des Heiles.
Du hilfst uns, das Böse zu überwinden,
du schenkst uns von neuem die Reinheit des Herzens.
Du gibst deinen Kindern die Kraft,
in dieser vergänglichen Welt
das unvergängliche Heil zu wirken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir dich
in deiner Kirche und vereinen uns
mit den Engeln und Heiligen zum Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig...

MB Präfation für die Fastenzeit 2


Messbuch

Präfation
(Zitat)


In Wahrheit ist es recht,
dich den ewigen Gott, zu preisen,
es ist gut, dir zu danken.
Denn du hast uns aus Liebe geschaffen
und zur Liebe berufen.
Du schenkst uns die Gnade,
dir mit ganzem Herzen,
mit ganzer Seele
und mit ganzer Kraft anzuhangen
mit unserem Herrn Jesus Christus.
Darum preisen wir dich mit allen,
die du erschaffen hast,
und singen das Lob deines Namens:

Heilig...


Zitat

Mahlspruch
(Hans Hütter)


Christus spricht:
Ich habe euch erwählt und dazu bestimmt,
daß ihr euch aufmacht und Frucht bringt
und daß eure Frucht bleibt.
(vgl. (Joh 15,16)

Oder:


Christus spricht:
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, '
der bringt reiche Frucht.
(vgl. Joh 15,5)


Hans Hütter

Schlussgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
du hast uns in diesem Mahl
die Gabe des Heiles geschenkt.
Dein Sakrament gebe uns Kraft in dieser Zeit
und in der kommenden Welt das ewige Leben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen.

MB 8. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
die heilige Opfergabe,
die wir dargebracht und empfangen haben,
schenke uns neues Leben.
Laß uns Frucht bringen in Beharrlichkeit
und dir auf immer verbunden bleiben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
die heilige Speise, die wir empfangen haben,
durchdringe uns mit ihrer Kraft.
Sie vertiefe unseren Glauben,
mache stark unsere Hoffnung
und entzünde unsere Herzen zu Werken der Liebe.
Lass das göttliche Leben, das du uns geschenkt hast,
sich entfalten und Frucht bringen für das ewige Leben.
Darum bitten wir…

MB Schlussgebete zur Auswahl 10


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2019)


Was bleibt von all dem, Herr,
wenn du unsere Gedanken siebst?
Wenn du abwägst, was wir aufgehäuft haben?
Wenn du prüfst, was uns so sicher scheint?
Leg' deinen Schatz in unser Herz,
deine Liebe und dein Vertrauen.
Dann wird die Hoffnung unter uns wachsen.
Wir werden aufeinander zugehen.
Fragen gemeinsam tragen,
dem Bösen Paroli bieten.
Wir gehen jetzt in eine neue Woche.
Schenke uns freundliche Augen,
freie Zeiten im Terminkalender
und Worte, die die Welt verwandeln.
Durch Jesus Christus, der mit uns geht
und uns mit seinem Geist ansteckt.
Von Ewigkeit zu Ewigkeit. – Amen.  


Manfred Wussow



Pater Bernhard Bossert gestorben

Am Dienstag, 7. Mai 2019 ist unser langjähriger Mitarbeiter Pater Bernhard Bossert CSsR im Alter von 77 Jahren im Starnberger Krankenhaus verstorben.
P. Bernhard Bossert war mit Leib und Seele Erzieher, Gemeindemissionar und Krankenhausseelsorger.
Er verfasste zuletzt fast für jeden Sonntag Predigtgedanken für das Predigtforum.
Danke Pater Bernhard!
R.I.P.

WIR EMPFEHLEN: