Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

20.05.2019

Kontexte 21.04.2019


Der Klang seiner Stimme

Ilse Pauls


Weinend am Grab,
unverständlich der Engel Wort,
einen Mann sehen und glauben,
es sei der Gärtner –
erst der Klang meines Namens „Maria“
weckt die Erinnerung in mir –
so hat ER mich immer gerufen.
Umgewandt erkenne ich:
ER ist es: mein Meister und Lehrer,
Rabbuni
rufe ich –
und falle ihm zu Füßen.



Ostern ungezügelt

Johann Pock, Ostern 2018, nach einer Idee auf "feinschwarz" http://www.feinschwarz.net



Nehmt mich mit vom Grab

Aus: Marie-Luise Langwald, Frauen-ge-danken, Klens-Verlag, S. 112-113, © Patris-Verlag, Vallendar.



Weck uns auf

Aus: Anton Rozetter, Gott, der mich atmen lässt, Freiburg 1985.



Ostermorgen

Aus: Lothar Zenetti, Auf seiner Spur. Texte gläubiger Zuversicht. Matthias-Grünewald Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2011.



Ostermorgen

Emanuel Geibel in: Hans-Rüdiger Schwab, Gott im Gedicht. Ein streifzug durch die deutschsprachige Lyrik. Tops plus Taschenbücher, Kevelaer 2007



Ostern – Mut zum Leben

Johann Pock, Ostern 2017



Auferstehung

Aus: Martin Gutl, Der tanzende Hiob, Graz 1981.



Wann ist Auferstehung

Ilse Pauls



Auferstehung

Ilse Pauls



Von Scholle zu Scholle

Aus Axel Kühner: Hoffen wir das Beste, Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn. http://www.miriam-stiftung.de/gedanken-fuer-den-tag/index.php?anzeigedatum=2013-03-06



Licht-Strahlen

Michaela E. Lugmaier, Ostern 2017



Mit Ostern vermittelt Gott "Ich mag den Leib"

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich - (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.



Ostern in verschiedenen Lebenssituationen

Aus: Augustin Schmied, Ostern – Licht und Leben, Verlag Neue Stadt, München, 2016.



„Kirche ist keine Moralanstalt“

Aus: Interview in: Herder Korrespondenz, Freiburg, Nr. 3, März 2016.



Glaube an die Auferstehung

Aurelius Augstinus (354-430)



Eine Utopie des Menschen ist Wirklichkeit geworden

Aus: Augustin Schmied, Ostern – Licht und Leben, Verlag Neue Stadt, München, 2016.



Auferstehung

Marie Luise Kaschnitz in: Georg Langenhorst, Gedichte zur Bibel. Texte – Interpretationen – Methoden. Ein Werkbuch für Schule und Gemeinde. Kösel Verlag, München 2001.



Ostern

Ingeborg Drewitz in: Georg Langenhorst, Gedichte zur Bibel. Texte – Interpretationen – Methoden. Ein Werkbuch für Schule und Gemeinde. Kösel Verlag, München 2001.



Eine Altersfrage

Aus: Hans Magnus Enzensberger, Gedichte 1959-2010. Suhrkamp Taschenbuch, Berlin 2010.



Die Hoffnung des Menschen

Aus: Ludger Schulte, Gott suchen - Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins. Herder Verlag, Freiburg Basel Wien 2006.



Ostern an der Schwelle

Johann Pock, Ostern 2015



Licht, Freude, Hoffnung

Pater Heinrich Stummer, Redemptorist



Schönster Herr Jesu

Münster 1677; Str. 2 bei Heinrich August Hoffmann von Fallersleben 1842 in: EG 403



Wünsche

Rose Ausländer, Gedichte. Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag 2001.



Es heilt die Zeit

Johannes Kühn, 1980er Jahre. In: Lyrikkalender 2009. Für jeden Tag ein Gedicht. Ausgewählt von Michael Braun. Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2008, Kalenderblatt vom 29.April 2009.



Das elfte Gebot

Michael Krüger, in: Mit Gedichten durchs Jahr. Ein lyrischer Kalender mit 365 Gedichten. Ausgewählt von Daniel Kampa. Diogenes Verlag, Zürich 2012.



Zum Leben auferstehen

Hallesche Universitätspredigten, Band IX. Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg. Herausgegeben von Jörg Ulrich. Theologische Fakultät Halle/Saale 2007.



Widersprüchlichkeit und innerlich reich gewordenes Leben

Eugen Drewermann, Tiefenpsychologie und Exegese. Band II. Patmos Verlag, Walter Verlag, 6. Aufl. der Sonderausgabe, Düsseldorf und Zürich 2001.



Jesus, der Gottessohn

Mark Tully, Jesus - Prophet, Messias, Rebell? Aus dem Englischen von Sabine Lorenz und Felix Seewöster, Köln 1997.



Auferstehung Jesus und der Glaube

Joseph Ratzinger - Benedikt XVI., Jesus von Nazareth, Herder-Verlag, Freiburg, 2011.



Jesus: Der absolute Heilsbringer

Karl Rahner, Grundkurs des Glaubens, Herder-Verlag, Freiburg, 1985 (6.Aufl.).



Auferstehung

Verfasser unbekannt



auferstanden

Aus: Joop Roeland, Die Stimme eines dünnen Schweigens. Herausgeber: Die Quelle Verlag GmbH, Feldkirch 1992.



Gebet zur Osterzeit

Aus: Breite deinen Frieden in mir aus. Gebete der Religionen. Zusammengestellt und kommentiert von Walter Kühnelt. Verlag St. Gabriel, Mödling Wien 1989.



Österliches Gebet

Aus: Breite deinen Frieden in mir aus. Gebete der Religionen. Zusammengestellt und kommentiert von Walter Kühnelt. Verlag St. Gabriel, Mödling Wien 1989.



Auferstehung

Elisabeth Melzer-Geissler in: Im Dunkel glüht der Funke Hoffnung, hrsg. Von Claudia Peters. Verlag am Eschbach der Schwabenverlag AG, Eschbach 2010.



Dein Grab ist mir unwichtig geworden

Charlotte Knöpfli-Widmer in: Im Dunkel glüht der Funke Hoffnung, hrsg. Von Claudia Peters. Verlag am Eschbach der Schwabenverlag AG, Eschbach 2010.



Von Zeit und Ewigkeit

Aus: Wahres Glück wächst in der Stille. Aus den Quellen der Weisheit. Hrsg. Von Christian Leven. Herder Verlag Freiburg Basel Wien 2007.



Du bist unsere Auferstehung

Aus: Joop Roeland, Die Stimme eines dünnen Schweigens. Herausgeber: Die Quelle Verlag GmbH, Feldkirch 1992.



Glaube, der zum Leben befreit

Aus: Paul Maria Zulehner, Fundamentalpastoral, 2. Auflage 1992.



Wie lernt man sterben?

Aus: Christoph Schönborn, Barbara Stöckl, Wer braucht Gott? Barbara Stöckl im Gespräch mit Kardinal Schönborn, München 2009.



anweisungen (für christen) zur auferstehung

Aus: Wilhelm Willms, Der geerdete Himmel, zitiert nach Norbert Possmann, Lichtblicke, Gott feiern mit jungen Leuten, Kevelaer 1997.



loslassen

Aus: Manfred Hanglberger, Trauergebete, Traueransprachen, Regensburg, 2. Auflage 2006.





Pater Bernhard Bossert gestorben

Am Dienstag, 7. Mai 2019 ist unser langjähriger Mitarbeiter Pater Bernhard Bossert CSsR im Alter von 77 Jahren im Starnberger Krankenhaus verstorben.
P. Bernhard Bossert war mit Leib und Seele Erzieher, Gemeindemissionar und Krankenhausseelsorger.
Er verfasste zuletzt fast für jeden Sonntag Predigtgedanken für das Predigtforum.
Danke Pater Bernhard!
R.I.P.

WIR EMPFEHLEN: