Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
15.08.2018

Pfarrer Bernd Kösling verstorben

Pfarrer Bernd Kösling
Pfarrer Bernd Kösling

Am 26. Juni 2018 ist Pfarrer Bernd Kösling, ein engagierter Mitarbeiter des Predigtforums, im Alter von 55 Jahren verstorben. - Anfang Februar bat Bernd Kösling mit folgenden Zeilen um eine Pause: "Ich muss leider sämtliche Termine für das Predigt Forum absagen. Leider habe ich eine schwere Krebsdiagnose bekommen ...  Tut mir leid. Wenn es wieder geht, melde ich mich natürlich und mache gerne auch weiter. Denn es macht mir viel Freude." - Wir vermissen einen engagierten Verkündiger der Frohen Botschaft. R.I.P.

Liturgien 23.11.2014


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2014)


Lieder:
GL 143 (264): Mein ganzes Herz erhebet dich (3. Str.)
GL 144 (474): Nun jauchzt dem Herren alle Welt
GL 211 (483): Wir rühmen dich, König der Herrlichkeit
GL 279: Hosanna dem Sohne Davids (Kyrieruf)
GL 360: Macht weit die Pforten in der Welt (1. Str.)
GL 369 (549): O Herz des Königs aller Welt
GL 370: Christus, du Herrscher Himmels und der Erde
GL 375 (560): Gelobt seist du, Herr Jesus Christ, ein König aller Ehren
GL 392 (258): Lobe den Herren (1. und 2. Str.)
GL 393 (265): Nun lobet Gott im hohen Thron
GL 421: Mein Hirt ist Gott der Herr
GL 429 (290): Gott wohnt in einem Lichte
GL 551 (262): Nun singt ein neues Lied dem Herren (3. Str.)
GL 560,1 (564): Christus, Sieger, Christus König (Christusrufe)
GL 644,6 (563): Christus gestern, Christus heute, Christus in Ewigkeit

Psalmen und Kehrverse:
GL 37 (718): Der Herr ist mein Hirt; er führt mich an Wasser des Lebens - Mit Psalm 23
GL 52 (727): Herr, du bist König über alle Welt - Mit Psalm 93, bzw. mit Psalm 47
GL 584,9 (562): Lob dir, Christus, König und Erlöser - Mit Psalm 40 (GL 41,2 bzw. 725)

GL 630,2 (686): Amen, Halleluja - Mit Hymnus aus Offb 19,1-2.5-7
GL 633,3-4 (122): Hebt euch, ihr Tore! Unser König kommt - Mit Psalm 24


Hans Hütter

Einleitung
(Klemens Nodewald 2014)


Mit dem heutigen Sonntag geht das Kirchenjahr zu Ende. Wir werden eingeladen innezuhalten, um zu schauen, wo wir im Bereich des Glaubens stehen. Alles, was gut war, sollte uns mit großer Freude erfüllen. Um unsere Selbstbeurteilung zu unterstützen, entwirft Matthäus - im Bild eines Endgerichts - die Eckpunkte, innerhalb derer Jeus sein Urteil über uns fällen wird.
Lassen wir uns bestärken, mit viel Gutem im kommenden Jahr freudig fortzufahren und noch Mangelhaftes auf den Weg der Verbesserung zu bringen.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2014)


Herr Jesus Christus,
alle Macht ist dir vom Vater übergeben.
Herr, erbarme dich.

Maßstab deiner Bewertung und deines Urteils über uns ist die Liebe.
Christus, erbarme dich.

Jedem Menschen gewährst du Freiheit in seinem Handeln,
über das er jedoch einst vor dir Rechenschaft ablegen muss.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
verzeihe uns unser Versagen jeglicher Art.
Entflamme neu die Liebe in unseren Herzen,
damit dein Geist uns treibt und bewegt,
das Gute immer wieder anzustreben und zu tun.
Darum bitten wir dich Christus, unseren König und Herrn. - Amen.


Klemens Nodewald

Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger, ewiger Gott,
du hast deinem geliebten Sohn
alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden
und ihn zum Haupt der neuen Schöpfung gemacht.
Befreie alle Geschöpfe von der Macht des Bösen
damit sie allein dir dienen
und dich in Ewigkeit rühmen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.

MB Christkönigsonntag


Messbuch

Fürbitten
(Manfred Wussow 2014)


Heute geht das Kirchenjahr zu Ende.
Jesus ist der Weltenrichter.
In den letzten Wochen wurden wir immer wieder aufgerufen,
wachsam zu sein,
und ihn, unseren Herrn, zu erwarten.

Wir denken an die Menschen, die hungrig sind.
Sie wissen nicht, wie sie über den Tag kommen.
Sie wissen nicht einmal, wie sie überleben können.

Wir bitten: Herr, schenke uns offene Herzen

Wir denken an die Menschen, die durstig sind.
In vielen Regionen der Welt wird das Wasser knapp,
umgeleitet oder verseucht.
Natürliche Ressourcen werden in Machtkämpfe gezogen.

Wir denken an die Menschen, die nicht genug zum Anziehen haben.
Sie sind den Unbilden der Witterung schutzlos ausgeliefert,
sie leben auf der Straße, unter Brücken und in Lagern,
sie werden auch nicht gut angesehen.

Wir denken an die Menschen, die ohne Obdach sind.
An vielen Stellen der Welt haben Menschen kein Dach über dem Kopf,
sie teilen sich Verschläge und Zelte,
sie sind nirgendwo zu Hause.

Wir denken an die Menschen, die auf der Flucht sind.
Was sie auf dem Leib tragen, was in einen Koffer passt,
was sie tragen können, schleppen sie mit,
verlieren unterwegs Habseligkeiten,
sind glücklich, wenigstens ihr Leben zu retten.

Wir denken an die Menschen, die krank sind.
Sie sind mit einer Diagnose alleine, halten Schmerzen aus,
kämpfen mutig mit dem Leben;
in Krankenhäusern, Altenheimen, Hospizen oder auch zu Hause.

Wir denken an die Menschen, die gefangen sind.
Viele haben sich schuldig gemacht und wurden rechtskräftig verurteilt.
Andere wurden gekidnappt,
als Geisel genommen und mit dem Tod bedroht.
Die Hoffnung, wieder frei zu sein, schenkt neuen Lebensmut.

Du, Herr, legst uns deine "geringsten Brüder und Schwestern" ans Herz.
Du stellst dich an ihre Seite.
Hilf uns, sie nicht zu übersehen, für sie einzutreten
und das Schweigen, das sie umgibt, zu brechen.
Von deiner Liebe, Herr, leben wir alle.
Dein Reich komme! – Amen.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2014)


Herr Jesus Christus,
als guter Hirte und König der Welt
hast du dich uns Menschen offenbart.
Wir bitten dich:

Stärke in uns und allen Menschen den Willen,
das eigene Leben verantwortlich zu gestalten.
Christus, König der Welt...

Lass dein Reich der Gerechtigkeit, der Liebe und Hingabe
und des Friedens wachsen und erstarken.
Christus, König der Welt...

Segne alle, die ihr Herz für Nöte und Leiden anderer öffnen
und ihnen hilfreich zur Seite stehen.
Christus, König der Welt...

Hilf uns, Widerstand zu leisten und aufzubegehren,
wo durch Krieg oder Terror, gezielte Presseberichte oder das Internet
Menschen verleumdet und "fertig gemacht" werden.
Christus, König der Welt...

Schenke allen, die Verantwortung tragen in Kirche und Gesellschaft,
eine glückliche Hand,
um Gutes in viele Richtungen auf den Weg zu bringen.
Christus, König der Welt...

Rufe die Verstorbenen bei ihrem Namen.
Sie kennen deine Stimme und werden dir freudig folgen.
Christus, König der Welt...

Herr Jesus Christus,
auf Erden bist du uns Menschen begegnet wie ein Hirte,
der jedes seiner Schafe ins Herz geschlossen hat.
Du möchtest, dass wir dein Wesen nachahmen,
damit du uns als König und Herr der Welt
in dein Reich des Himmels aufnehmen kannst.
Dank und Lobpreis sei dir in alle Ewigkeit. – Amen.


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2014)


Christus, König, dir ist alle Macht gegeben.
Durch dich bitten wir den Vater:

Den Bischöfen hast du als Hirten deiner Herde
das Amt der Leitung in deiner Kirche übertragen.
Stehe ihnen bei, dass sie das rechte Maß zwischen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit finden.

Wir stehen weltweit vor zwei Megaproblemen,
nämlich der wachsenden Ungleichheit innerhalb der Länder
und der Zerstörung der Umwelt.
Stärke alle Bemühungen zur Lösung dieser Probleme.

In unserer Gesellschaft zählt Geld, Macht und Ansehen.
Lass uns dich dort suchen,
wo Menschen wehrlos dem Unrecht ausgesetzt sind,
ihre Würde verletzt wird und heimatlos geworden sind.

Hingabe, Vertrauen und sich verschenkende Liebe
sind Zeichen christlicher Nachfolge.
Löse du die Trägheit und Enge unserer Herzen,
damit andere gerne und gut mit uns leben können.

In Adam sind wir alle gestorben,
in dir, Christus, werden wir alle leben.
Nimm unsere Verstorbenen auf in dein Reich.

Christus, durch deine Selbstentäußerung am Kreuz
erfüllst du alle Dunkelheit in unserem Leben mit deinem Licht.
Deiner Liebe wollen wir uns anvertrauen.
Dir sein Preis und Dank in Ewigkeit. - Amen.  


Renate Witzani

Gabengebet
(Messbuch)


Herr unser Gott,
wir bringen das Opfer deines Sohnes dar,
das die Menschheit mit dir versöhnt.
Er, der für uns gestorben ist,
schenke allen Völkern Einheit und Frieden,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB Christkönigsonntag


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Christus als Priester und König

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken.
Du hast deinen eingeborenen Sohn,
unseren Herrn Jesus Christus,
mit dem Öl der Freude gesalbt
zum ewigen Priester und zum König
der ganzen Schöpfung.
Als makelloses Lamm und
friedenstiftendes Opfer hat er sich
dargebracht auf dem Altar des Kreuzes,
um das Werk der Erlösung zu vollziehen.
Wenn einst die ganze Schöpfung
seiner Herrschaft unterworfen ist,
wird er dir, seinem Vater, das ewige,
alles umfassende Reich übergeben:
das Reich der Wahrheit und des Lebens,
das Reich der Heiligkeit und der Gnade,
das Reich der Gerechtigkeit,
der Liebe und des Friedens.
Durch ihn rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen und
singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Christkönig


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2008)


Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du hast uns berufen,
Christus, dem König der ganzen Schöpfung, zu dienen.
Stärke uns durch diese Speise,
die uns Unsterblichkeit verheißt,
damit wir Anteil erhalten
an seiner Herrschaft und am ewigen Leben.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.

MB Christkönigsonntag


Messbuch