23.05.2018

Liturgien 04.02.2018


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 145: Wohin soll ich mich wenden
GL 323: Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt
GL 360: Macht weit die Pforten in der Welt (2. Str.)
GL 382/Ö866: ein Danklied sei dem Herrn
GL 385: Nun saget Dank und lobt den Herren

GL 393: Nun lobet Gott im hohen Thron
GL 395: Den Herren will ich loben
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

GL 440: Hilf, Herr meines Lebens
GL 464: Gott liebt diese Welt, und wir sind sein Eigen
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht (2. Und 3. Str.)
GL 489: Lasst uns loben, freudig loben


Psalmen und Kehrverse:

GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27 – IV.
GL 62: Der Name des Herrn sei gepriesen von nun an bis in Ewigkeit – Mit Psalm 113 oder mit Psalm 147 (GL 78,2) – V.
GL 229: Herr, erhebe dich, hilf uns und mach uns frei – Mit Psalm 90 (GL 50,2) oder mit Psalm 92 (GL 51,2) - I.

GL 518: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 8 (GL 33,2) oder mit Psalm 19 (GL 35,2) oder mit Psalm 146 (GL 77,2) - VII.
GL 629,3: Ich gehe meinen Weg vor Gott im Land der Lebenden – Mit Psalm 116 – VI.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernhard Rathmer 2018)


Viele Menschen lassen sich in Anspruch nehmen und tun etwas für andere. Kinder, Eltern, Freunde... Wir sind in der Regel für sie da, wenn sie uns um etwas bitten. Adere engagieren sich ehrenamtlich oder sind in ihrem Beruf sehr herausgefordert. Häufig auch für andere. Grundsätzlich tut es uns gut gebraucht zu werden und es ist wertvoll für andere. Aber wir brauchen bei allem Einsatz, bei allem Engagement immer wieder Zeiten der Ruhe, der Entspannung, des ruhigen Gesprächs oder Gebets. Jesus lebt dies im heutigen Evangelium.


Bernhard Rathmer

Bußakt
(Bernhard Rathmer 2018)


Manchmal sind wir mutlos, ohne Kraft und Schwung, ziemlich niedergeschlagen.
Und wir fragen uns, was das ist, was und noch hält, was uns trägt, trotz alledem.
Herr erbarme dich.

Manchmal spüren wir gar nichts, keine Vertrauen, keine Hoffnung! Nichts.
Und wir fragen uns, was das ist, was und noch hält, was uns trägt, trotz alledem.
Christus erbarme dich.

Manchmal verändert sich unser Blick. Sind uns sicher, Einer ist da, der uns führt.
Und dann wissen wir, was und hält, was uns trägt, trotz alledem.
Herr erbarme dich.


Bernhard Rathmer

Einleitung
(Klemens Nodewald 2018)


Manchmal sind wir durch die Last des Lebens, bei Schicksalsschlägen oder in Nöten so niedergeschlagen, dass uns alle Freude am Leben vergeht. Völlige Leere will sich in unser Herz einschleichen. Damit dies möglichst nicht geschieht, gilt es, sich in guten Tagen vor Augen zu führen, wie man einer solchen Situation entfliehen kann. Die biblischen Texte des heutigen Sonntags wollen einen Weg aufweisen, indem sie zeigen, welchen Wert der Glaube für unser Leben hat.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2018)


Herr Jesus Christus,
uns Menschen gleich hast du unter uns gelebt.
Herr, erbarme dich.

Dein Leben nachzuahmen, darin liegt unser Heil.
Christus, erbarme dich.

Du hast gezeigt, dass Lebenskraft aus der innigen Verbindung mit Gott erwächst.
Herr, erbarme dich.

Es erbarme sich unser der Herr.
Fest verbunden mit ihm dürfen wir aus seiner Kraft schöpfen.
Er führe und geleite uns durch unser Leben
und nehme uns einst auf in die Gemeinschaft mit ihm. – Amen. 


Klemens Nodewald

Einleitung
(Bernhard Rathmer 2012)


Bußakt
(Bernhard Rathmer 2012)


Einleitung
(Hans Hütter 2012)


Kyrie
(Hans Hütter 2012)


Einleitung
(Norbert Riebartsch 2009)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2009)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
wir sind dein Eigentum
und setzen unsere Hoffnung allein auf deine Gnade.
Bleibe uns nahe in jeder Not und Gefahr
und schütze uns.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB: 5. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger Gott,
immer wieder sind wir zum Bösen versucht.
Laß uns die Macht deines Wortes
und deine heilende Begegnung erfahren
und führe uns auf deinen Wegen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2009)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2018)


Wir kommen zu Dir Gott, weil Du auf uns achtest, weil Du uns nahe bist.

Wir bitten für alle Menschen, die sich im Beruf, in der Familie oder im Freundeskreis und in einem Ehrenamt für andere einsetzen,
dass sie Freude und Erfüllung in ihrer Arbeit finden
und sich selber und ihre Kräfte gut einschätzen.

Gott unser Vater. Wir bitten dich erhöre uns

Wir bitten für die Menschen, die mit einer schweren Krankheit fertig werden müssen,
dass sie Menschen haben, die für sie da sind,
die ihnen zuhören, ihnen Mut machen und helfen.

Wir bitten für die Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind,
dass es Menschen gibt, die sie in ihrer Not verstehen und anpacken.

Wir bitten für alle Menschen in den Krisen- und Kriegsgebieten unserer Erde,
dass die Länder und Menschen, die in Frieden und Wohlstand leben, bereit sind zu helfen.

Wir bitten für die Verletzten und Verstorbenen von Anschlägen, besonders des Anschlags in Kabul in dieser Woche und für all unsere Verstorbenen,
dass sie erfahren, dass du ein Gott des Lebens und des Heiles bist.

Um all das bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn und Bruder.


Bernhard Rathmer

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2018)


Gott, unser Vater,
du hast uns in Jesus, deinem Sohn, ein Vorbild für christliches Leben und Handeln geschenkt. Erfüllt mit Liebe aus dem Eins-Sein mit dir nahm er sich der Menschen an.
Durch ihn bitten wir dich:

Um Wachstum in unserem Glauben und Vertrauen in deine Hilfe.
Gott, unser Vater...

Um offene Augen für die Nöte der Menschen und ein liebendes Herz, das freudig notwendige und mögliche Hilfe gewährt.
Gott, unser Vater...

Um Erfolg bitten wir für alle, die von Jesus Zeugnis geben und sich mühen, Menschen in seine Nähe zu führen.
Gott, unser Vater...

Stehe allen bei, die um ihres Glaubens willen gedemütigt, verfolgt oder misshandelt werden.
Gott, unser Vater...

Wecke in allen Menschen die Sehnsucht nach Frieden und zeige Wege, ihn zu verwirklichen.
Gott, unser Vater...

Nimm die Verstorbenen auf in die Gemeinschaft mit dir.
Gott, unser Vater...

Gott, unser Vater,
unter deinem Schutz und in dir geborgen dürfen w


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2012)


Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2009)


Fürbitten
(Hans Hütter 2012)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2009)


Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2009)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
du hast Brot und Wein geschaffen,
um uns Menschen in diesem vergänglichen Leben
Nahrung und Freude zu schenken.
Mache diese Gaben zum Sakrament,
das uns ewiges Leben bringt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 5. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2009)


Präfation
(Messbuch)


Jesus geht an keiner Not vorüber

Wir danken dir, treuer und barmherziger Vater,
für Jesus, deinen Sohn unseren Herrn und Bruder.
Seine Liebe galt den Armen und Kranken,
den Ausgestoßenen und Sündern.
An keiner Not ging er vorüber.
Sein Leben und seine Botschaft lehren uns,
daß du ein Gott bist, der sich der Menschen annimmt
wie ein Vater sich um seine Kinder sorgt.
Darum loben und preisen wir dich,
wir rühmen deine Güte und Treue
und verkünden mit allen Engeln und Heiligen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 3


Messbuch

Sonstiges
(Norbert Riebartsch 2009)


Mahlspruch
(Bibel 2012)


Meditation
(Bernhard Rathmer 2018)


reden
zuhören
anpacken
helfen

nun ist es gut
es reicht
das herz ist voll
der kopf ist leer

abspannen
abschütteln
aussprechen
beten

sich selber
dem anderen
gott
nahe sein

(Bernhard Rathmer)


Bernhard Rathmer

Meditation
(Zitat 2012)


Schlussgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
du hast uns teilhaben lassen
an dem einen Brot und dem einen Kelch.
Laß uns eins werden in Christus
und Diener der Freude sein für die Welt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 5. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2009)


Segen
(Norbert Riebartsch 2009)