Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
14.08.2018

Pfarrer Bernd Kösling verstorben

Pfarrer Bernd Kösling
Pfarrer Bernd Kösling

Am 26. Juni 2018 ist Pfarrer Bernd Kösling, ein engagierter Mitarbeiter des Predigtforums, im Alter von 55 Jahren verstorben. - Anfang Februar bat Bernd Kösling mit folgenden Zeilen um eine Pause: "Ich muss leider sämtliche Termine für das Predigt Forum absagen. Leider habe ich eine schwere Krebsdiagnose bekommen ...  Tut mir leid. Wenn es wieder geht, melde ich mich natürlich und mache gerne auch weiter. Denn es macht mir viel Freude." - Wir vermissen einen engagierten Verkündiger der Frohen Botschaft. R.I.P.

Liturgien 29.07.2018


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 146: Du rufst uns, Herr, an deinen Tisch
GL 148: Komm her, freu dich mit uns, tritt ein
GL 209: Du teilst aus mit deinen Händen
GL 211: Wir rühmen dich, König der Herrlichkeit
GL 213: O heilge Seelenspeise
GL 215: Gott sei gelobet und gebendedeiet
GL 216: Im Frieden dein, o Herre mein
GL 377: O Jesu, all mein Leben bist du
GL 389: Dass du mich einstimmen lässt (2 . Str.)
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 421: Mein Hirt ist Gott der Herr
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen; Herr (3. Str.)
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 464: Gott liebt dieser Welt, und wir sind sein Eigen
GL 484: Dank sei dir, Vater, für das ewge Leben

Psalmen und Kehrverse:

GL 37: Der Herr ist mein Hirt; er führt mich an Wasser des Lebens. - Mit Psalm 23 - VI.
GL 39: Kostet, kostet und seht: Gut ist der Herr. Mit Psalm 34 - V.
GL 87: Aller Augen warten auf dich...
GL 214: Dies Brot ist mein Leib für das Leben der Welt. - Mit Psalm 34 - V.


Hans Hütter

Einleitung
(Wolfgang Jungmayr 2018)


Miteinander Gottesdienst feiern bedeutet auch teilen: das Wort Gottes, den Leib Christi, unser gemeinsames Beten und Singen, unsere Sorgen und Anliegen in den Fürbitten, die Hoffnung aus der wir leben...
Unser Teilen verringert nicht unser eigenes Vermögen sondern ermöglicht Neues, was uns alleine vielleicht nicht möglich gewesen wäre: neue Kräfte, die stärken, neue Perspektiven für das Leben...
Und Jesus teilt seine Anwesenheit mit uns, denn wo zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind, da ist er mitten unter ihnen.


Wolfgang Jungmayr

Kyrie
(Wolfgang Jungmayr 2018)


Herr Jesus Christus,
du hast unser menschliches Leben geteilt.
Herr, erbarme dich unser.

Herr Jesus Christus,
du hast uns die Liebe Gottes mitgeteilt.
Christus erbarme dich unser.

Herr Jesus Christus,
du verteilst dich als Brot des Lebens an uns.
Herr erbarme dich unser. 


Wolfgang Jungmayr

Einleitung
(Norbert Riebartsch 2015)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2015)


Bußakt
(Bernhard Rathmer 2015)


Kyrie
(Bernhard Rathmer 2015)


Einleitung
(Hans Hütter 2012)


Bußakt
(Hans Hütter 2012)


Kyrie
(Hans Hütter 2012)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2012)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2012)


Einleitung
(Manfred Wussow 2009)


Kyrie
(Manfred Wussow 2009)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, du Beschützer aller, die auf dich hoffen,
ohne dich ist nichts gesund und nichts heilig.
Führe uns in deinem Erbarmen den rechten Weg
und hilf uns,
die vergänglichen Güter so zu gebrauchen,
daß wir die ewigen nicht verlieren.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 17. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott.
Du hast uns zu dieser Feier geladen.
Du sagst uns dein rettendes Wort
und reichst uns das lebenspendende Brot.
Mach uns fähig, weiterzugeben,
was wir in deinen Gaben empfangen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Tagesgebete zur Auswahl 3


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott,
du hast uns verschiedene Gaben geschenkt.
Keinem gabst du alles - keinem gabst du nichts.
Jedem gibst du einen Teil.
Hilf uns, dass wir uns nicht zerstreiten,
sondern einander dienen mit dem,
was du einem jeden zum Nutzen aller gibst.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn. Amen.

MB Tagesgebete zur Auswahl 14


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
dein Sohn wollte für uns zum Brot des Lebens werden.
Mach auch uns bereit,
Brot und Leben miteinander zu teilen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2009)


Fürbitten
(Wolfgang Jungmayr 2018)


Wir kommen zu Jesus Christus, der sein Segensgebet über die Gaben von Brot und Fisch gesprochen hat.
Zu ihm rufen wir:

Segne die Menschen, die bereit sind, ihre Fähigkeiten für andere einzusetzen.

Sende austeilende Hände den Menschen in Not.

Verstärke in uns die Bereitschaft zum Teilen.

Lass uns fürsorglich miteinander umgehen.

Schenke unseren Verstorbenen Anteil an deinem Reich.

Herr Jesus Christus,
du hast uns die Liebe Gottes mitgeteilt und vorgelebt.
Wir vertrauen dir und deiner segnenden Kraft. – Amen.   


Wolfgang Jungmayr

Fürbitten
(Renate Witzani 2018)


Herr, Jesus Christus,
im alltäglichen Geschehen unseres Lebens erkennen wir dein Wirken.
Darum bitten wir dich:

Lass uns erkennen, dass niemand von uns allein Christsein kann.
dass wir die Gemeinde brauchen, in die wir uns einfügen
und in der wir auf Menschen treffen, die den gleichen Glauben leben.

Lass uns erkennen, dass es Sinn macht, sich auch mit den geringen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, gegen Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit zu wehren.

Lass uns erkennen, dass du uns immer mehr als genug schenkst
und dass eine anfängliche Situation des Mangels
der Beginn der von dir geschenkten Fülle werden kann.

Lass uns erkennen, wie sehr dein irdisches Leben von der Sehnsucht geprägt war,
den Willen des Vaters zu erfüllen,
und nimm uns hinein in deine Geborgenheit beim Vater.

Lass uns deine Wohltaten in unserem Leben erkennen.
Auch im Leben unserer Verstorbenen hast du genug Raum geschaffen,
dass sie dir und dem Vater entgegenwachsen konnten.

Denn nach deinem Auftrag feiern wir weltweit Eucharistie,
wir teilen miteinander das Heilige Brot
und nehmen so Anteil an deiner Verwandlung im Hier und Heute.
Dir sei Lobpreis und Dank heute und alle Tag bis in Ewigkeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2015)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2015)


Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Fürbitten
(Hans Hütter 2012)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2012)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2009)


Gabengebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
nimm die Gaben an,
die wir von deiner Güte empfangen haben.
Laß deine Kraft in ihnen wirken,
damit sie uns in diesem Leben heiligen
und zu den ewigen Freuden führen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 17. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
von dir kommen die Gaben,
die wir zu deiner Ehre darbringen.
Schenke sie uns wieder als Speise zum ewigen Leben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2009)


Lobpreis
(Hans Hütter 2009)


Präfation
(Messbuch)


Abendmahl Christi und Eucharistiefeier der Gläubigen

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn er hat beim Lezten Abendmahl
das Gedächtnis des Kreuzesopfers gestiftet
zum Heil der Menschen bis ans Ende der Zeiten.
Er hat sich dargebracht als Lamm ohne Makel,
als Gabe, die dir gefällt,
als Opfer des Lobes.
Dieses erhabene Geheimnis heiligt
und stärkt deine Gläubigen,
damit der eine Glaube
die Menschen der einen Erde erleuchte,
die eine Liebe sie alle verbinde.
So kommen wir zu deinem heiligen Tisch,
empfangen von dir Gnade um Gnade und
werden neu gestaltet nach dem Bild deines Sohnes.
Durch ihn rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen und
singen wie aus einem Munde
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation von der heiligen Eucharistie 2


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Die Eucharistie als Opfer Christi und Opfer der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Als der wahre und ewige Hohepriester
hat er die Feier eines immerwährenden Opfers gestiftet.
Er hat sich selbst als Opfergabe dargebracht
für das Heil der Welt
und uns geboten,
daß auch wir diese Gabe darbringen zu seinem Gedächtnis.
Er stärkt uns,
wenn wir seinen Leib empfangen,
den er für uns geopfert hat.
Er heiligt uns,
wenn wir sein Blut trinken,
das er für uns vergossen hat.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten und mit all den Scharen
des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation von der heiligen Eucharistie 1


Messbuch

Kommunion
(Norbert Riebartsch 2015)


Mahlspruch
(Bibel 2015)


Meditation
(Bernhard Rathmer 2015)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir haben das Gedächtnis des Leidens Christi gefeiert
und das heilige Sakrament empfangen.
Was uns dein Sohn in unergründlicher Liebe geschenkt hat,
das werde uns nicht zum Gericht,
sondern bringe uns das ewige Heil.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 17. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Ewiger Gott,
in dieser Feier hast du uns gestärkt mit dem Fleisch und Blut deines Sohnes.
Laß uns in der Kraft dieser Speise unseren Weg zuversichtlich gehen
und mit allen Menschen, die du uns anvertraut hast,
zur Vollendung in deiner Liebe gelangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Gott und Vater,
du reichst uns das Brot des Lebens und den Kelch der Freude.
Gestalte uns nach dem Bild deines Sohnes,
der im Sakrament unsere Speise geworden ist.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2009)


Segen
(Norbert Riebartsch 2015)