Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
21.09.2018

Liturgien 26.08.2018


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 142: Zu die, o Gott erheben wir die Seele mit Vertrauen
GL 143: Mein ganzes herz erhebet dich
GL 216: Im Frieden dein, o Herre mein, lass ziehn mich meine Straßen
GL 273: O Herr, nimm unsre Schuld
GL 377: O Jesu, all mein Leben bist du
GL 405: Nun danket alle Gott
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 424: Wer nur den lieben Gott lässt walten
GL 448: Herr, gib uns Mut zum Hören
GL 449: Herr, wir hören auf dein Wort
GL 450: Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht
GL 464: Gott liebt diese Welt
GL 489: Lasst uns loben, freudig loben
GL 543: Wohl denen, die da wandeln


Psalmen und Kehrverse:

GL 37: Der Herr ist mein Hirt; er führt mich an Wasser des Lebens - Mit Psam 23 - VI.
GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27 oder mit Psalm 34 (GL 651,4) - IV.
GL 584,4: Herr, du hast Worte ewigen Lebens - Mit Psalm 19 - II.
629,3-4: Ich gehe meinen Weg vor Gott im Lande der Lebenden - Mit Psalm 116 - VI.
GL 630,4: Dein Wort ist Licht und Wahrheit; es leuchtet mir auf all meinen Wegen.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2018)


Gehen oder nicht gehen? Vor dieser Entscheidung sind Sie vielleicht heute Früh gestanden, oder vor der Frage: Wohin gehe ich heute?
"Wollt auch ihr gehen?" fragt Jesus seine Jünger, als viele seiner Bewunderer ihn verlassen hatten, nachdem sie mit Forderungen konfrontiert wurden, die ihnen zu hoch waren.
Diese Frage Jesu ist auch heute noch aktuell: Bleibe ich Christ? Warum bleibe ich Christ? Warum gehe ich zum Gottesdienst? Was erwarte ich vom Gottesdienst? Was gibt mir der Gottesdienst? Was bin ich bereit, Gott zu geben?
Am Beginn unserer Feier bitten wir den Herrn um die Gnade des Glaubens und um sein Erbarmen:


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2018)


Herr, Jesus Christus,
dein Geist macht lebendig.
Herr, erbarme dich.

Die Worte, die du zu uns gesprochen hast,
sind Geist und Leben.
Christus, erbarme dich.

Nur du hast Worte ewigen Lebens.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Klemens Nodewald 2015)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2015)


Einleitung
(Norbert Riebartsch 2012)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2012)


Einleitung
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Einleitung
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Kyrie
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2009)


Bußakt
(Klemens Nodewald 2009)


Einleitung
(Bernhard Rathmer 2009)


Bußakt
(Bernhard Rathmer 2009)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Herr,
du verbindest alle, die an dich glauben,
zum gemeinsamen Streben.
Gib, daß wir lieben, was du befiehlst,
und ersehnen, was du uns verheißen hast,
damit in der Unbeständigkeit dieses Lebens
unsere Herzen dort verankert seien,
wo die wahren Freuden sind.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 21. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
das Wort deines Sohnes fordert
von uns eine Entscheidung.
Hilf uns,
Christus nachzufolgen und ihm zu vertrauen,
der mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Credo
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Fürbitten
(Renate Witzani 2018)


An jedem Tag stehen viele Entscheidungen an.
Lasst uns gemeinsam beten, dass alle unsere guten Erfahrungen mit Gottes Beistand in schwierigen Lebenssituationen darin einfließen:

Christus, du hast deine Kirche geliebt und sich für sie hingegeben.
Hilf uns, deinem Willen gemäß zu leben.

Entscheiden heißt, sich selbst ein Urteil zu bilden.
Stärke unseren Mut, uns gegebenenfalls gegen das Denken der Mehrheit zu entscheiden.

Eine lebendige Beziehung unter uns Menschen setzt voraus, einander in Respekt und Achtung zu begegnen.
Bewahre uns vor Gleichgültigkeit und vorschnellen Verurteilungen unseren Mitmenschen gegenüber.

Wir kommen oft von den Wegen ab, die uns unser Gewissen leiten will.
Lass uns immer wieder umkehren und zu dir zurückfinden.

Deine Worte sind Geist und Leben.
Nimm unsere Verstorbenen auf in deine Liebe und Barmherzigkeit.

Herr Jesus Christus,
du bist das Wort des Lebens.
Wer dir vertraut, wird nicht enttäuscht.
Dich rühmen und preisen wir jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Hans Hütter 2018)


Herr, Jesus Christus,
du kennst die Nöte der Menschen.
Du kennst auch die Not des nicht glauben Könnens
und die Not des nicht vertrauen Könnens.
Wir bitten dich:

Für die vielen Menschen, die sich heute vom Christentum abwenden.
Schenke ihnen die Gnade des Glaubens.

Für die vielen Menschen, die am Leben der Kirche Anstoß nehmen.
Lass sie Christen begegnen, die ihren Glauben überzeugend leben.

Für alle Menschen, die von Mitarbeitern der Kirche durch Missbrauch körperlichen oder seelischen Schaden erlitten haben.
Heile ihre Wunden und bewahre sie im Glauben an dich.

Für alle Menschen, die nach einem festen Fundament für ihr Leben suchen.
Zeige ihnen den Weg, der zu wahrem und ewigem Leben führt.

Für unsere Verstorbenen.
Schenke ihnen das verheißene ewige Leben.

Die Worte, die du, Herr, zu uns gesprochen hast,
sind Geist und leben.
Wir folgen dir, denn wir wissen: Du bist der Heilige Gottes. - Amen. 


Hans Hütter

Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2015)


Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2012)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2012)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2009)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2009)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr und Gott,
du hast dir
das eine Volk des Neuen Bundes erworben
durch das Opfer deines Sohnes,
das er ein für allemal dargebracht hat.
Sieh gnädig auf uns
und schenke uns in deiner Kirche
Einheit und Frieden.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 21. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Lobpreis
(Hans Hütter 2009)


Präfation
(Messbuch)


Ostergeheimnis und Gottesvolk

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn er hat Großes an uns getan:
durch seinen Tod und seine Auferstehung
hat er uns von der Sünde
und von der Knechtschaft des Todes befreit
und zur Herrlichkeit des neuen Lebens berufen.
In ihm sind wir ein auserwähltes Geschlecht,
dein heiliges Volk,
dein königliches Priestertum.
So verkünden wir die Werke deiner Macht,
denn du hast uns aus der Finsternis
in dein wunderbares Licht gerufen.
Darum singen wir
mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen
des himmlischen Heeres den Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 1


Messbuch

Kommunion
(Norbert Riebartsch 2012)


Mahlspruch
(Bibel)


So spricht der Herr:
Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben,
und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag.
(Joh 6,54)

Oder:

Mit Petrus bekennen wir:
Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt:
Du bist der Heilige Gottes.
(vgl. Joh 6,69)

Oder:

Mit Petrus bekennen wir:
Herr, zu wem sollten wir gehen?
Du hast Worte des ewigen Lebens.
(vgl. Joh 6,58)


Bibel

Meditation
(Bernhard Rathmer 2009)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
schenke uns durch dieses Sakrament
die Fülle deines Erbarmens
und mache uns heil.
Gewähre uns deine Hilfe,
damit wir so vor dir leben können,
wie es dir gefällt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 21. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Segen
(Norbert Riebartsch 2012)


Segen
(Zitat 2012)