Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
21.09.2018

Liturgien 02.09.2018


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn 
GL 149: Liebster Jesu, wir sind hier, dich und dein Wort anzuhören
GL 273: O Herr, nimm unsre Schuld
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 428: Herr, dir ist nichts verborgen
GL 448: Herr, gib uns Mut zum Hören 
GL 455: Alles meinem Gott zu Ehren
GL 458/459: Selig seid ihr, wenn ihr einfach lebt
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit
GL 489: Laßt uns loben, Brüder, loben

GL 491: Ich bin getauft und Gott geweiht
GL 543: Wohl denen, die da wandeln vor Gott in Heiligkeit
GL Ö814: O höre, Herr, erhöre mich

GL Ö815: Sag ja zu mir, wenn alles nein sagt

Psalmen und Kehrverse:
GL 31: Selig der Mensch, der seine Freude hat, seine Freude an der Weisung des Herrn. - Mit Psalm 1 - IV.
GL 34: Herr, wer darf Gast sein in deinem Zelt. wer darf weilen auf deinem heiligen Berg? - Mit Psalm 15 - VI.

GL 584,4: Herr, du hast Worte ewigen Lebens - Mit Psalm 19 - II.
GL 629,1: Du führst mich hinaus ins Weite; du machst meine Finsternis hell - Mit Psalm 30 - I.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2018)


Uns wird heute ein weises, verständiges, gebildetes Volk vorgestellt. Ein Volk, das in den Geboten und Rechten Gottes gelehrt ist. Ein Volk, das in Liebe und Barmherzigkeit Aufsehen erregt. Weltweit.
Uns wird zugetraut, ein solches Volk zu sein!
Darum nehmen wir Zuflucht bei Gott, bitten um seine Gnade befehlen ihm unsere Ausreden und Zweifel.


Manfred Wussow

Bußakt
(Manfred Wussow 2018)


Herr,
in unserem Land gibt es Hetze gegen Fremde, gegen Rechte, gegen die Anderen.
Menschen sehen sich nicht an, hören einander nicht zu, reden nicht füreinander.
Herr, erbarme dich.

Christus,
du hast verlorene Menschen gesucht und gefunden.
Deine Liebe wurde nicht verstanden, in Zweifel gezogen, in Abrede gestellt.
Christus, erbarme dich.

Herr,
tief in uns schlummern Aggressionen und Ängste.
Wir waschen unsere Hände in Unschuld und schützen uns mit weißen Westen.
Herr, erbarme dich.

Öffne mir die Augen, dass ich sehe die Wunder an deinem Wort.
Ich bin ein Gast auf Erden; verbirg deine Gebote nicht vor mir.
Ich erzähle dir meine Wege, und du erhörst mich; lehre mich deine Gebote!
Lass mich verstehen den Weg deiner Weisung, so will ich reden von deinen Wundern!
(Ps 119,18f., 26f.)

Ehre sei Gott in der Höhe!


Manfred Wussow

Einleitung
(Norbert Riebartsch 2015)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2015)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2015)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2015)


Einleitung
(Hans Hütter 2012)


Bußakt
(Hans Hütter 2012)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2009)


Bußakt
(Klemens Nodewald 2009)


Einleitung
(Felix Schlösser 2009)


Kyrie
(Felix Schlösser 2009)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
von dir kommt alles Gute.
Pflanze in unser Herz
die Liebe zu deinem Namen ein.
Binde uns immer mehr an dich,
damit in uns wächst, was gut und heilig ist.
Wache über uns und erhalte, was du gewirkt hast.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 22. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
in deinem Sohn willst du uns erneuern.
Laß uns erkennen, daß deine Gebote
Leben und Freiheit schenken.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2018)


Gott, Vater, Mutter aller Menschen,
du kennst die Nachrichten, die uns verunsichern,
die Meldungen, die Angst und Schrecken verbreiten.
Du kennst auch unsere Zerrissenheit.
Schenke uns dein Gehör
für die vielen Dinge, die uns umtreiben,
die wir nicht erledigen,
die wir vor uns herschieben.
Und schenke uns dein Wort,
das uns die Welt aufschließt,
uns auf neue Ideen bringt,
uns Kraft und Hoffnung bringt.
Du machst uns weise und verständig
mit deiner Liebe und Barmherzigkeit
in Jesus Christus,
der von dir kommt
und uns zu dir führt
in der Weite deines Geistes
von Ewigkeit zu Ewigkeit.


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2009)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2018)


Im Evangelium hören wir von reinen, gewaschenen Händen und verstörten, boshaften Herzen.
Wir sehen böse Gedanken, verführerischen Hochmut und tödliche Unvernunft.
Das befehlen wir Gott, der die Herzen kennt und zwischen den Zeilen liest.

Herr,
wir bitten dich für die Menschen, die sich in ihr eigenes Leben so vergraben haben, dass sie andere nicht mehr sehen können.
Wir rufen zu dir: Herr, schenke uns ein reines Herz!

Herr,
wir bitten dich für die Menschen, die nur noch die Sprache der Gewalt kennen, die Hass säen
und andere für ihre Interessen missbrauchen.
Wir rufen zu dir: Herr, schenke uns ein reines Herz!

Herr,
wir bitten dich für die Menschen, die als Fremde und Flüchtlinge zu uns kommen, auf Schweigen und Distanz stoßen, aber Brücken bauen.
Wir rufen zu dir: Herr, schenke uns ein reines Herz!

Herr,
wir bitten dich für die Menschen, die an vielen Stellen der Welt helfen, dass Menschen sich versöhnen; die Entwicklungsprojekte begleiten und Bildungsprogramme durchführen.
Wir rufen zu dir: Herr, schenke uns ein reines Herz!

Herr,
wir bitten dich für die Menschen, die als Opfer von Missbrauch traumatische Erfahrungen verarbeiten und um ihr Recht kämpfen.
Wir rufen zu dir: Herr, schenke uns ein reines Herz!

Du, Gott, dem wir unser Leben verdanken,
du kennst die vielen Abhängigkeiten, in denen wir Menschen leben,
du kennst die Schuld, die Menschen voneinander trennt,
du kennst die Rollen, in die sich Menschen flüchten.
Dich bitten wir um Liebe und Barmherzigkeit für eine neue Welt
in Christus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Renate Witzani 2018)


Lasst uns Gott bitten,
dass wir in den Fügungen unseres Lebens erkennen,
wie gut er es mit uns meint:

Für eine Kirche, die auf Christus, dein fleischgewordenes Wort, hört und danach handelt.

Für eine Gesellschaft, die Regeln akzeptiert, die dazu da sind, dass das Leben aller gelingen kann.

Für alle Schüler und Lehrer, die sich in den Klassen und Schulen bemühen, auf ein Leben vorzubereiten, in dem Rücksichtnahme und Wertschätzung für alle Menschen gelten.

Für uns alle, die beschenkt mit den verschiedenen Gaben zum Wohl unserer Familien und Gemeinschaften beitragen können.

Für unsere Verstorbenen, dass sie bei dir die Fülle des Lebens finden.

Gott des Lebens!
Schenke uns ein offenes Herz, mit dem wir erkennen, wie sehr wir aufeinander angewiesen sind.
Dass dieses gemeinschaftliche Miteinander gelingen möge, erbitten wir von dir durch Christus, unseren Herrn und Bruder. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2015)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2015)


Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Fürbitten
(Hans Hütter 2012)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2009)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2009)


Fürbitten
(Felix Schlösser 2009)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
diese Opferfeier bringe uns Heil und Segen.
Was du jetzt unter heiligen Zeichen wirkst,
das vollende in deinem Reich.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 22. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Herr und Vater,
was wir für dieses heilige Mahl bereitet haben,
das nimm gnädig in das Geheimnis deines Sohnes auf.
Er ist schuldlos um der Schuldigen willen in den Tod gegangen. -
Erlöse uns von aller Bosheit
und reinige uns durch seine Reinheit.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2018)


Dir, Herr, bringen wir unseren Hunger nach Leben,
das ungelebte, das ungeliebte Leben.
Dir, Herr, bringen wir die Sehnsucht nach einem Fest,
an dem alle Menschen ein neues Leben feiern.
Wir haben nur Brot, nur den Becher mit Wein.
Du öffnest uns den Himmel und lädst uns ein,
Platz zu nehmen an deinem Tisch.
Dann schenkst du dich uns mit deiner Liebe.
Verwandle, was wir dir bringen,
verwandle unser Leben.
Komm, unser Herr!


Manfred Wussow

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2009)


Lobpreis
(Hans Hütter 2009)


Präfation
(Messbuch)


Das Heilsgeschehen in Christus

Wir danken dir, Vater im Himmel,
und rühmen dich
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn durch seine Geburt
hat er den Menschen erneuert,
durch sein Leiden unsere Sünden getilgt,
in seiner Auferstehung den Weg zum Leben
erschlossen und in seiner Auffahrt zu dir
das Tor des Himmels geöffnet.
Durch ihn rühmen dich deine Erlösten und
singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 4


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Der Gehorsam Christi und unsere Versöhnung mit Gott

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dein Gnade zu rühmen.
So sehr hast du die Welt geliebt,
daß du deinen Sohn als Erlöser gesandt hast.
Er ist uns Menschen gleich geworden
in allem, außer der Sünde,
damit du in uns lieben kannst,
was du in deinem eigenen Sohne geliebt hast.
Durch den Ungehorsam der Sünde
haben wir deinen Bund gebrochen,
durch den Gehorsam deines Sohnes
hast du ihn erneuert.
Darum preisen wir das Werk deiner Liebe
und vereinen uns mit den Chören der Engel
zum Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ....

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 7


Messbuch

Kommunion
(Norbert Riebartsch 2015)


Mahlspruch
(Bibel)


Christus spricht:
Ihr seid rein durch das Wort,
das ich zu euch gesprochen habe.
Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch.
(vgl. Joh 15,)

Oder:

Gott spricht:
Ich befreie sie von aller Sünde, die sie in ihrer Untreue begangen haben,
und ich mache sie rein.
Dann werden sie mein Volk sein, und ich werde ihr Gott sein.
(vgl. Ez 37,3)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du hast uns gestärkt durch das lebendige Brot,
das vom Himmel kommt.
Deine Liebe,
die wir im Sakrament empfangen haben,
mache uns bereit,
dir in unseren Brüdern zu dienen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 22. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch)


Wir danken dir, gütiger Gott,
für die heilige Gabe,
in der wir die Kraft von oben empfangen.
Erhalte uns in deinem Geist
und lass uns dir stets aufrichtig dienen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 32. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2015)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2009)


Segen
(Norbert Riebartsch 2015)