Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
19.01.2019

Liturgien 01.01.2019


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 224: Maria durch ein Dornwald ging
GL 236: Es kommt ein Schiff geladen
GL 230: Gott, heilger Schöpfer aller Stern

GL 236: Es kommt ein Schiff geladen
GL 237: Vom Himmel hoch, da komm ich her
GL 238: O du fröhliche, o du selige
GL 239: Zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein
GL 240: Hört, es singt und klingt mit Schalle
GL 241: Nun freut euch ihr Christen, singet Jubellieder
GL 242: Adeste fideles
GL 243: Es ist ein Ros entsprungen (2. Str.)
GL 245: Menschen, die ihr wart verloren
GL 247: Lobt Gott, ihr Christen alle gleich
GL 251: Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket ihr Engel, in Chören
GL 252: Gelobet seist du, Jesu Christ, dass du Mensch geboren bist
GL 256: Ich steh an deiner Krippen hier (Bach)
GL 257: Der du die Zeit in Händen hast
GL 258: Lobpreiset all zu dieser Zeit, wo Sonn und Jahr sich wendet
GL 430: Von guten Mächten treu und still umgeben
GL 521: Maria, dich lieben ist allzeit mein Sinn
GL 523: O Maria, sei gegrüßt
GL 526: Alle Tage sing und sage
GL 527: Ave, Maria zart
GL 530: Maria, Mutter unsres Herrn
GL 534: Maria, breit den Mantel aus
GL 535: Segne du, Maria, segne mich, dein Kind
GL 648: Du große Herrin, schönste Frau
GL Ö806: Ich steh an deiner Krippe hier (Luther)
GL Ö812: Singen wir mit Fröhlichkeit
GL Ö947: Erhebt in vollen Chören Maria, singt ihr Lob
GL Ö950: Nun sind wir alle frohgemut
GL Ö956: Der Engel des Herrn aus Gottes Mund
GL Ö963: Glorwürdige Königin

Psalmen und Kehrverse:

GL 45: Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen. - Mit Psalm 65 - VI.
GL 46: Lass dein Angesicht über uns leuchten, o Herr. - Mit Psalm 67 - II.
GL 55: Jubelt ihr Lande, dem Herrn, alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98 - VIII.
GL 244: Halleluja... - Mit Psalm 72 (GL 635,5) - V.
GL Ö800: Alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98 (GL 55,2) oder mit Psalm 96 (GL 635,8) - VIII.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2019)


Ein gesegnetes Neues Jahr!
Heute begehen wir den 1. Tag im neuen Jahr. Noch ganz unberührt ist die Zeit, die vor uns liegt.
Aber auf den Tagen vor uns liegen schon die größten Hoffnungen. Wir wünschen einander Glück!
Im Kirchenjahr spielt der 1.1. eigentlich keine Rolle als Beginn eines neuen Jahres. Wir feiern gleichwohl ein Hochfest. Es ist das Fest der Gottesmutter Maria. Von ihr hören wir heute, dass sie alles bewahrt und in ihrem Herzen bewegt, was sie von den Hirten gehört hat. Acht Tage sind es her, dass Jesus geboren wurde. Heute bekommt er seinen Namen: Jesus, Gott rettet.
Das Volk Gottes singt in einem Psalm:
            Gott sei uns gnädig und segne uns.
            Er lasse sein Angesicht über uns leuchten,
            damit man auf Erden deinen Weg erkenne,
            deine Rettung unter allen Völkern.
Unsere Erwartungen, Sehnsüchte und Träume, Ängste und Befürchtungen befehlen wir ihm.


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2019)


Herr,
im Kalender haben wir schon viele Eintragungen für 2019.
Unberührt ist er schon lange nicht mehr.
Einige Termine können wir kaum erwarten, andere liegen uns auf dem Magen.
Herr, erbarme dich.

Christus,
wir verplanen unser Leben, wir möchten auch nichts dem Zufall überlassen.
Alles möchten wir absichern.
Doch wir können keinen Tag festhalten.
Christus, erbarme dich.

Herr,
leicht geraten wir in den Bann schneller Urteile und böser Gedanken.
Oft denken wir nicht einmal nach, wir lassen uns treiben.
Du schenkst uns einen liebevollen Blick.
Herr, erbarme dich.

Die Nationen sollen sich freuen und jubeln,
denn du richtest die Völker nach Recht
und leitest die Nationen auf Erden.
Die Völker sollen dir danken, Gott,
danken sollen dir die Völker alle.

Ehre sei Gott in der Höhe!


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2019)


Hilf, Herr Jesu, lass gelingen,
hilf, das neue Jahr geht an;
lass es neue Kräfte bringen,
dass aufs neu ich wandeln kann.
Neues Glück und neues Leben
wollest Du aus Gnaden geben.
Herr, erbarme dich.

Tröste mich mit deiner Liebe,
nimm, o Gott, mein Flehen hin,
weil ich mich so sehr betrübe
und voll Angst und Zagen bin.
Stärke mich in meinen Nöten,
dass mich Sünd und Tod nicht töten!
Christus, erbarme dich.

Jesu, lass mich fröhlich enden
dieses angefangne Jahr!
Trage stets mich auf den Händen,
halte bei mir in Gefahr!
Freudig will ich Dich umfassen,
wenn ich soll die Welt verlassen.
Herr, erbarme dich.

(nach einem Neujahrslied von Johann Rist 1642)


Manfred Wussow

Einleitung
(Bernd Kösling 2018)


Einleitung
(Hans Hütter 2017)


Kyrie
(Hans Hütter 2017)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2015)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2015)


Einleitung
(Hans Schalk 2014)


Kyrie
(Hans Schalk 2014)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2013)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2013)


Kyrie
(Zitat 2013)


Einleitung
(Jörg Thiemann 2011)


Bußakt
(Jörg Thiemann 2011)


Einleitung
(Hans Hütter 2011)


Einleitung
(Hans Hütter 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
durch die Geburt deines Sohnes aus der Jungfrau Maria
hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.
Laß uns (auch im neuen Jahr) immer und überall
die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren,
die uns den Urheber des Lebens geboren hat,
Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. 

MB Neujahr, 1. Jänner, Gottesmutter Maria

 


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger, gütiger Gott,
am Beginn des neuen Jahres
hören wir aufs neue die Verheißung,
daß du dich in Jesus deines Volkes annimmst.
Begleite uns durch die Tage dieses Jahres und hilf uns,
daß wir - wie die Jungfrau Maria - »ja« sagen zu dem,
was du uns schickst.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2019)


Du, Gott, hältst die Zeit in deinen Händen.
Wir danken dir für das neue Jahr.
Du vertraust uns viele Tage an
und viele Menschen.
Wir werden Glücksmomente erleben,
manchmal werden wir um Worte ringen,
manchmal auch wieder schuldig werden.
Bewahre uns davor, alles auf uns zuzuschneiden,
uns zum Maßstab zu machen
und alles auf eine Karte zu setzen.
Schenke uns Geduld,
offene Ohren und ein weites Herz.
Hilf uns, wie Maria dein Wort zu bewahren.
Dann können wir gemeinsam durch das Jahr gehen,
einander an die Hand nehmen
und die größten Berge erklimmen.
In deiner Liebe sind wir zu Hause
In Christus, unserem Herrn, unseren Bruder.


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Jörg Thiemann 2011)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2019)


Der Herr segnet uns und lässt uns sein Angesicht leuchten.
Er hat uns zu seinen Kindern gemacht.
Staunend gehen wir in das neue Jahr.
Ihn bitten wir:

Herr,
im neuen Jahr werden Menschen heiraten,
ein Kind bekommen,
ein Haus bauen.
Neugierig und gespannt freuen sie sich auf die nächsten Etappen.

Herr, schenke ihnen Frieden.

Im neuen Jahr müssen Menschen ins Krankenhaus gehen,
eine schwere Erkrankung durchstehen,
mit einer Behinderung umgehen lernen.
Sorgenvoll und ängstlich warten sie auf die nächsten Schritte

Im neuen Jahr suchen Menschen politische Lösungen in Streitfragen,
diskutieren in internationalen Gremien,
kämpfen um Gerechtigkeit.
Mutig und unbeirrt trotzen sie den vielen Vorurteilen.

Im neuen Jahr hoffen Menschen auf eine neue Heimat,
auf ein Bleiberecht,
auf eine gute Nachbarschaft.
Fremd und isoliert warten sie auf Zeichen der Nähe.

Im neuen Jahr werden Menschen sterben,
im Kreis von lieben Menschen,
aber auch abgeschoben und alleine gelassen.
Sie sehnen sich nach einer Hand, die sie hält.

Der du allein der Ewge heißt und Anfang,
Ziel und Mitte weißt im Fluge unsrer Zeiten:
Bleib du uns gnädig zugewandt
und führe uns an deiner Hand,
damit wir sicher schreiten.
(Jochen Klepper)


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2019)


Gelobt sei deine Treue,
die alle Morgen neue;
Lob sei den starken Händen,
die alles Herzleid wenden.

Lass ferner dich erbitten,
o Vater, und bleib mitten
in unserm Kreuz und Leiden
ein Brunnen unsrer Freuden.

Gib mir und allen denen,
die sich von Herzen sehnen
nach dir und deiner Hulde,
ein Herz, das sich gedulde.

Schließ zu die Jammerpforten
und lass an allen Orten
auf so viel Blutvergießen
die Freudenströme fließen.

Sprich deinen milden Segen
zu allen unsern Wegen,
laß Großen und auch Kleinen
die Gnadensonne scheinen.

Sei der Verlassnen Vater,
der Irrenden Berater,
der Unversorgten Gabe,
der Armen Gut und Habe.

Hilf gnädig allen Kranken,
gib fröhliche Gedanken
den hochbetrübten Seelen,
die sich mit Schwermut quälen.

Und endlich, was das meiste,
füll uns mit deinem Geiste,
der uns hier herrlich ziere
und dort zum Himmel führe.

Das alles wollst du geben,
o meines Lebens Leben,
mir und der Christen Schare
zum sel’gen neuen Jahre.

(Paul Gerhardt)


Manfred Wussow

Fürbitten
(Renate Witzani 2019)


Am Beginn eines neuen Jahres steht die Frage: Wie wird dieses Jahr für mich persönlich; wie für die Menschen, mit denen ich unterwegs bin; wie für den Frieden in der Welt.
Auf die Fürsprache der Gottesmutter lasst uns den Vater bitten:

Für alle, die in der Kirche Verantwortung tragen., dass sie behutsam ihr Amt ausüben und ihnen dabei auch immer ihre eigene Gebrechlichkeit bewusst ist.

Für den Frieden in der Welt, der nur dann Wirklichkeit werden kann, wenn jeder bei sich anfängt.

Für die vielen Kinder und Jugendlichen, die in diesen Tagen als Sternsinger unterwegs sind und sich dabei solidarisch mit Kindern und Jugendlichen in Not zeigen.

Für uns selbst, die wir alle mit unseren eigenen großen Erwartungen in dieses neue Jahr schreiten.

Für unsere Verstorbenen und für alle jene unter uns, die du im kommenden Jahr aus ihrem irdischen Leben in dein Reich rufen wirst.

Mit Jesus ist das Heil in unsere Welt gekommen. Er nimmt uns die Angst vor der ungewissen Zukunft. Durch ihn und im Heiligen Geist lasst uns den Vater loben und preisen, jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Bernd Kösling 2018)


Fürbitten
(Renate Witzani 2018)


Fürbitten
(Hans Hütter 2017)


Fürbitten
(Renate Witzani 2017)


Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2015)


Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Fürbitten
(Hans Schalk 2014)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2013)


Fürbitten
(Zitat 2013)


Gabengebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott, von dir kommt alles Gute,
und du führst es zum Ziel.
Wir danken dir für den Anfang des Heiles,
das du uns in der Geburt deines Sohnes
aus der Jungfrau Maria eröffnet hast.
Höre auf ihre Fürsprache
und führe uns (in diesem Jahr) näher zu dir.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2019)


Wir bringen dir, Herr,
Brot, Zeichen unseres Hungers nach Leben.
Und den Becher Wein, Zeichen unserer Sehnsucht nach einem großen Fest.
Verwandle, was wir dir bringen
und schenke uns dich,
deine Liebe,
die Gemeinschaft mit dir,
dein Reich.
Wir schmecken Leib und Blut unseres Herrn.


Manfred Wussow

Gabengebet
(Jörg Thiemann 2011)


Lobpreis
(Hans Hütter 2011)


Präfation
(Messbuch)


Die Erneuerung der Welt durch den menschgewordenen Sohn Gottes

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn groß ist das Geheimnis seiner Geburt,
heute ist er, der unsichtbare Gott,
sichtbar als Mensch erschienen.
Vor aller Zeit aus dir geboren,
hat er sich den Gesetzen der Zeit unterworfen.
In ihm ist alles neu geschaffen.
Er heilt die Wunden der ganzen Schöpfung,
richtet auf, was darniederliegt,
und ruft den verlorenen Menschen
ins Reich deines Friedens.
Darum rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen
singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 2


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Das Magnificat der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir Vater, für die Erwählung
der seligen Jungfrau Maria zu danken
und mit ihr das Werk deiner Gnade zu rühmen.
Du hast an der ganzen Schöpfung
Großes getan und allen Menschen
Barmherzigkeit erwiesen.
Denn du hast geschaut auf die Niedrigkeit deiner Magd
und durch sie der Welt den Heiland geschenkt,
deinen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Marienpräfation 2

 


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Maria, die Mutter des Erlösers

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken
und dich am Fest (Gedenktag)
der seligen Jungfrau Maria zu preisen.

(In Votivmessen:
In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken,
weil du Großes getan hast
an der seligen Jungfrau Maria.)

Vom Heiligen Geist überschattet,
hat sie deinen eingeborenen Sohn empfangen
und im Glanz unversehrter Jungfräulichkeit
der Welt das ewige Licht geboren,
unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn loben die Engel deine Herrlichkeit,
beten dich an die Mächte, erbeben die Gewalten.
Die Himmel und die himmlischen Kräfte
und die seligen Serafim feiern dich jubelnd im Chore.
Mit ihrem Lobgesang
laß auch unsere Stimmen sich vereinen
und voll Ehrfurcht rufen:
Heilig ...

MB Marienpräfation 1


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Christus, gestern und heute
Anfang und Ende, Alpha und Omega.
Sein ist die Zeit und die Ewigkeit.
(Hebr 13,8)

Oder:

Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn.
(Gal 4,4)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
am Fest der seligen Jungfrau Maria,
die wir als Mutter deines Sohnes und Mutter der Kirche bekennen,
haben wir voll Freude das heilige Sakrament empfangen.
Laß es uns eine Hilfe sein,
die uns zum ewigen Leben führt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2019)


Treuer und barmherziger Gott,
du kennst unsere Fragen, Bedenken und Zweifel.
Wir nehmen sie auch mit in das neue Jahr.
Du kennst unsere Erwartungen, Träume und Hoffnungen.
Wir brauchen sie auch im neuen Jahr.
Schenke uns deinen Segen!
Lass uns dein Angesicht leuchten!
In Christus, unserem Bruder und Herr.


Manfred Wussow

Schlussgebet
(Jörg Thiemann 2011)


Segen
(Zitat 2011)


Segen
(Bibel)


Der Herr segne euch und behüte euch;
der Herr lasse sein Angesicht über euch leuchten
und sei euch gnädig;
er wende euch sein Antlitz zu
und schenke euch seinen Frieden!

Das gewähre euch der dreieinige Gott,
der Vater und der Sohn + und der Heilige Geist.


Bibel

Segen
(Zitat 2009)


Segen
(Zitat 2009)