Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
22.09.2018

Liturgien 24.06.2018


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 221: Kündet allen in der Not
GL 347: Der Geist des Herrn erfüllt das All (2. Str.)
GL 384: Hoch sei gepriesen unser Gott

GL 395: Den Herren will ich loben
GL 405: Nun danket alle Gott
GL 408: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 464: Gott liebt diese Welt
GL 542: Ihr Freunde Gottes all zugleich
GL 543: Wohl denen, die da wandeln

Psalmen und Kehrverse:
GL 55: Jub elt, ihr Lande dem Herrn; alle Enden der Erde schauen Gottes Heil. - Mit Psalm 98 - VIII.
GL 56: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm 100 - V.
GL 226: Bereitet den Weg des Herrn, machet eben seine Pfade - Mit Psalm 116 (GL 629,4) - VI.
GL 629,1-2: Du führst mich hinaus ins Weite, du machst meine Finsternis hell. - Mit psalm 30 - I.
GL 629,3-4: Ich gehe meinen Weg vor Gott im Lande der Lebenden. - Mit Psalm 116 - VI.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2018)


Am 24. Juni, wenige Tage nach der Sommersonnenwende, wird jedes Jahr das Fest der Geburt des hl. Johannes des Täufers gefeiert, sogar wenn es auf einen Sonntag fällt. Johannes der Täufer gilt als der Vorläufer Jesu, der ihm den Weg bereitet hat. Zur Zeit Jesu gab es im Judentum mehre Erneuerungsbewegungen. Johannes und seine Jünger standen in einem nahen Verhältnis zu Jesus. Das Christentum trägt mit dem heutigen Fest dieser geistigen Verwandtschaft Rechnung.
Am Beginn unserer Feier wenden wir uns an Jesus Christus, auf den Johannes als das Lamm Gottes hingewiesen hat.  


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2018)


Herr, Jesus Christus,
du bist als Licht aus der Höhe zu uns gekommen.
Herr, erbarme dich.

Johannes der Täufer hat dir den Weg bereitet.
Christus, erbarme dich.

Du hast deinem Volk die Vergebung der Sünden gebracht.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Klemens Nodewald 2018)


In der Liturgie ist es eine Ausnahme, dass an einem Sonntag ein Geburtstag gefeiert wird. Dies kommt nur bei Jesus, Maria und Johannes dem Täufer vor. Seinen Geburtstag begehen wir heute. Er war das Geschenk Gottes an seine Eltern Zacharias und Elisabeth, die, obwohl sie bis ins hohe Alter kinderlos blieben, die enge Verbindung zu Gott nicht aufgaben.


Klemens Nodewald

Einleitung
(Bernhard Rathmer 2012)


Bußakt
(Zitat 2012)


Einleitung
(Norbert Riebartsch 2012)


Kyrie
(Norbert Riebartsch 2012)


Einleitung
(Ludwig Götz 2010)


Kyrie
(Ludwig Götz 2010)


Einleitung
(Manfred Wussow 2009)


Kyrie
(Manfred Wussow 2009)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott,
du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen,
das Volk des Alten Bundes
Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen.
Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist
und führe alle, die an dich glauben,
auf dem Weg des Heiles und des Friedens.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.

MB 24. Juni


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
Johannes der Täufer weist auf Christus hin.
Hilf uns,
deinem Sohn den Weg zu bereiten,
damit er auch in unserem Leben,
in unserer Familie/Gemeinschaft und
in unserer Pfarrgemeinde ankommen kann.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Tagesgebet
(Ludwig Götz 2010)


Tagesgebet
(Zitat 2009)


Tagesgebet
(Manfred Wussow 2009)


Fürbitten
(Hans Hütter 2018)


Johannes der Täufer hat zur Umkehr gerufen
und das Vertrauen in das Erbarmen Gottes gestärkt.
In diesem Vertrauen tragen wir Gott unsere Bitten vor:

Wir beten für alle, die sich für Gerechtigkeit
und Beachtung der Menschenwürde einsetzen.
Lass ihr Bemühen Früchte tragen.

Wir beten für alle, die zu Frieden und Versöhnung aufrufen.
Lass ihre Stimme auch von den Mächtigen gehört werden.

Wir beten für alle, die Gott nach der Überlieferung des Judentums verehren.
Lass sie seine Treue zu seinem auserwählten Volk
und die Erfüllung seiner Verheißungen erfahren.

Wir beten für alle, die Menschen zu Jesus Christus hinführen.
Lass sie aus ihrer Beziehung zu Christus Kraft und Freude schöpfen.

Wir beten für alle, die ihr Leben vollendet haben
und zu ihrem Schöpfer heimgekehrt sind.
Schenke ihnen ewiges Leben.

Mit Zacharias und Elisabeth preisen wir dich, unser Gott.
Wir vertrauen darauf, dass du uns auch heute nicht im Stich lässt. – Amen.  


Hans Hütter

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2018)


Beten wir zu Jesus Christus,
der den Aufruf des Täufers zur Umkehr und zur Liebe aufgenommen und vertieft hat.

Dass wir die Verbindung zu Gott wach halten
und uns oft an die Liebe Gottes zu uns erinnern.
Christus, höre uns...

Dass wir dem Guten um uns her nicht im Wege stehen,
sondern es in Wort und Tat unterstützen und mittragen.
Christus, höre uns...

Dass unsere Augen und Herzen sich öffnen für die konkreten Nöte der Menschen.
Christus, höre uns...

Dass wir zum Frieden im Kleinen wie im Großen beitragen.
Christus, höre uns...

Dass wir uns mit Geduld und Ausdauer den Schwierigkeiten des Lebens stellen.
Christus, höre uns...

Dass alle Verstorbenen die Aufnahme in die Gemeinschaft mit Gott erfahren.
Christus, höre uns...

Herr Jesus Christus,
du sendest unserer Welt immer wieder Menschen, die zur Umkehr mahnen und Weg weisen,
die gut sind und deinem Willen entsprechen.
Dafür danken wir dir.
Ebenso für deinen Segen und deine Gnade. – Amen.  


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2018)


Gott, du bist für uns weder planbar noch vorhersehbar.
Trotz all dieser Unsicherheiten dürfen wir auf dich zählen.
Dich bitten wir:

Dein Wille ist das Heil für uns deine Kirche.
Lehre uns, auf deinen Willen zu hören.

Von Politikern erwarten wir die Fähigkeit voranzugehen.
Lehre sie, richtige Wege für die ihnen anvertrauten Menschen zu suchen.

Kinder sind ein Geschenk.
Lass alle jene Mütter Trost finden,
die aus welchen Gründen auch immer auf Kinder verzichten müssen.

Wie Johannes sind wir durch unsere Taufe mit Heiligem Geist erfüllt.
Hilf uns so zu leben, wie es deiner Berufung entspricht.

Du schenkst uns Hoffnung auch dann,
wenn aus menschlicher Sicht alles verloren ist.
Schenke unseren Verstorbenen deine ewige Nähe.

Gott,
du gehst auf uns Menschen zu.
Dafür danken wir dir und loben dich jetzt und allezeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2012)


Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2012)


Fürbitten
(Ludwig Götz 2010)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2009)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in Freude legen wir unsere Gaben auf deinen Altar
am Geburtsfest des heiligen Vorläufers Johannes.
Er hat angekündigt, dass der Erlöser kommt,
und als er gekommen war, auf ihn gezeigt,
auf Jesus Christus, deinen Sohn,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 24. Juni


Messbuch

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Gabengebet
(Manfred Wussow 2004)


Lobpreis
(Hans Hütter 2015)


Präfation
(Messbuch)


Johannes als Vorläufer Christi

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
und am Fest des heiligen Johannes
das Werk deiner Gnade zu rühmen.
Du hast ihn geehrt vor allen,
die je eine Frau geboren hat,
schon im Mutterschoß erfuhr er das kommende Heil,
seine Geburt erfüllte viele mit Freude.
Als einziger der Propheten
schaute er den Erlöser
und zeigte hin auf das Lamm,
das die Sünde der Welt hinwegnimmt.
Im Jordan taufe er Christus,
der seiner Kirche die Taufe geschenkt hat,
so wurde das Wasser
zum heiligen Quell des ewigen Bundes.
Bis an sein Ende gab Johannes Zeugnis
für das Licht und besiegelte mit dem Blut seine Treue.
Darum preisen wir dich mit allen Engeln
und Heiligen und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB 24. Juni


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2010)


Meditation
(Bernhard Rathmer 2012)


Kommunion
(Norbert Riebartsch 2012)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
am Geburtstag Johannes' des Täufers
hast du deine Kirche zum Festmahl des Lammes geladen
und sie mit Freude erfüllt.
Gib, dass wir Christus,
den Johannes vorausverkündigt hat,
als den erkennen, der uns das ewige Leben erworben hat,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

MB 24. Juni


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2012)


Schlussgebet
(Manfred Wussow 2009)


Segen
(Norbert Riebartsch 2012)