Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
9.12.2018

Kontexte 18.11.2018


Ich bin müde

Aus: Anton Rotzetter; Gott, der mich atmen lässt. Gebete Herder Verlag, Freiburg Basel Wien 1995.


Ach Gott
Ich bin müde
Alle Glieder sind schwer geworden
Alles tut weh

Verwandle meine schweren Glieder in Flügel
mit denen ich mich aufschwingen kann
zum Leben

Heile mich mit der Salbe Deiner Liebe
Lass mich erfahren,
dass nicht die Nacht das letzte ist
sondern der Tag
die Auferstehung und das Leben



Lebensfülle

Aus: Andrea Schwarz; Ich mag Gänseblümchen. Unaufdringliche Gedanken. Herder Verlag Freiburg Basel Wien 1985.


In manchen Stunden
meines Lebens
ahne ich
was Leben
eigentlich alles
sein könnte

Und dann
weine ich
um jede Sekunde
die ich nicht gelebt habe



Schlummerfrist

Christian Wagner in: Anselm Spring; Leben im Licht. Herder Verlag, Freiburg Basel Wien, 1989.


Lüft' mir den Vorhang, dass ich möge künden
das Schicksal derer in den Schattengründen
der Tausende, die täglich scheu und bang
die stillen Todespfade gehn entlang:
Sie finden Ruhe in den stillen Hallen
von mühevollen bangen Erdenwallen.
Doch weil auf Erden alles endlich ist,
so muss auch enden ihre Schlummerfrist.
Wohl keine Nacht ist, die da ewig währet.



John Wayne

https://www.prisma.de/stars/John-Wayne,66791 - November 2018


Marion Robert Morrison
Geboren: 26.05.1907 in Winterset, Iowa, USA
Sternzeichen: Zwillinge
Gestorben: 11.06.1979 in Los Angeles, Kalifornien, USA

„Er war hässlich, er war stark, und er hatte Würde“, lautet die Inschrift auf John Waynes Grab. Der Star hatte die kernigen Worte kurz vor seinem Tod am 12. Juni 1979 selbst gewählt.
Hohe Schauspielkunst war gar nicht gefordert. Der 1,92 Meter große Hüne verkörperte genau das, was man sich unter einem Westernhelden vorstellte: "Für mein Gefühl waren viele Westernstars vor mir zu verdammt perfekt. Ich versuchte, einen Mann zu spielen, der sich schmutzig macht, der schwitzt, aber auch gerne Mädchen küsst. Der sauber kämpft, so lange es möglich ist, aber schmutzig, wenn es nicht anders geht." Schlagkräftig und bibelfest.



Da habe ich dich getragen

Aus: Margaret Fishback Powers; Spuren im Sand. Ein Gedicht, das Millionen bewegt, und seine Geschichte. Brunnen Verlag. Giessen – Basel 1996.


[Meine Tochter Paula war an einem Wasserfall abgestürzt und über den Rand geschleudert worden.] Am Fuße des Wasserfalls sahen ein paar Jungen, die dort auf dem Felsen herumspielten, wie ein menschlicher Körper ans Ufer gespült wurde. Geistesgegenwärtig zogen sie den leblosen Körper aus dem Wasser. Eine Frau, die sich auf dem Felsen gesonnt und das alles beobachtet hatte, begann sofort mit Wiederbelebungsversuchen. Später erfuhr ich, dass diese Frau Krankenschwester und speziell für erste Hilfe bei Badeunfällen ausgebildet war.
In der Zeit betreute mich eine Krankenschwester. Sie sagte beruhigend: „Es ist Ihre Tochter, die über den Wasserfall geschleudert wurde, nicht wahr? Meine Schwägerin ist bei ihr. Sie wird alles tun, um sie zu retten.“
Dass gleich zwei Krankenschwestern uns bei diesem Unfall helfen konnten, dafür gab es eine einfache Erklärung: Das Krankenhauspersonal streikte an diesem Tag und viele hatten das schöne Wetter zu einem Ausflug genutzt.



Apokalypse als Freizeittrend

http://www.sueddeutsche.de/medien/apokalypse-im-fernsehen-die-grosse-lust-am-untergang-1.2558146 - (11.11.2015)



Das Lied von der Erde

Jura Soyfer (1936) Bearbeitung: Erke Duit (1997) http://ernst-bloch-chor.de/musik/l/das-lied-von-der-erde/ - (11.11.2015).



Komm in unsre stolze Welt

Hans von Lehndorff 1968, in: EG 428.



Eine kurze Geschichte der Weltuntergänge

Diagonal - Radio für Zeitgenoss/innen Samstag, 10. November 2012, 17:05 (WH vom 12. 5. 2012) http://oe1.orf.at/programm/319736



Der Dresdner Maya-Codex

Intenet



Wehret dem Ende!

Zeit online und kino.de



Literaturtipps



Gebet aus der Tiefe

Aus: Michael Meyer, Nachdenkliche Gebete im Gottesdienst. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1988.



Warten in der Nacht

Aus: Andrea Schwarz, Du Gott des Weges segne uns. Gebete und Meditationen. Herder Verlag Freiburg Basel Wien 2008.



Segen

Aus: Andrea Schwarz, Du Gott des Weges segne uns. Gebete und Meditationen. Herder Verlag Freiburg Basel Wien 2008.



Zukunft

Aurelia Spendel OP in: Du bist der Atem meines Lebens. Das Frauengebetbuch. Herausgegeben von Benedikta Hintersberger OP, Andrea Kett, Hildegard Keul, Aurelia Spendel OP, Schwabenverlag /Klens Verlag, Ostfildern 2010.



Es ist gewißlich an der Zeit

Bartholomäus Ringwaldt (1582), in: EG 149.



Wir warten dein

Philipp Friedrich Hiller (1767) in: EG 152.



Du kannst nicht tiefer fallen

Arno Pötzsch (1941) in: EG 533.



Reift dein Reich

R.M. Rilke, Das Stundenbuch - Von der Pilgerschaft (1901), in: Ders., Die Gedichte, itb 2246, Frankfurt und Leipzig: Insel Verlag 1998, S. 265f.



Weltende (1905)

Else Lasker-Schüler: Weltende (1905), in: 131 expressionistische Gedichte. Hrsg. von Peter Rühmkorf. Berlin: Verlag Klaus Wagenbach 1977, S. 83.



Weltende (1911)

Jakob van Hoddis: Weltende (1911), in: Menschheitsdämmerung. Ein Dokument des Expressionismus. Neu hrsg. von Kurt Pinthus, Revidierte Ausgabe mit wesentlich erweitertem bio-bibliographischem Anhang, Berlin: Ernst Rowohlt Verlag1980, S. 39.