Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
9.12.2018

Predigtgedanken 30.09.2018


Das Reich Gottes und sein Kampf gegen das Böse
(Hans Hütter 2018)


Im Evangelium droht Jesus denen, die sich an den Kleinen und Schutzlosen vergreifen, Höllenqualen an. Wir müssen uns bewusst sein, dass es böse Machenschaften gibt, gegen die es zu kämpfen gilt. Jedoch auch der Geist Gottes ist am Werk und bewirkt Gutes; sogar durch Menschen, denen wir es auf den ersten Blick nicht zutrauen.



Zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit
(Bernd Kösling 2015)


Es ist nicht ungewöhnlich, dass wir Menschen Prioritäten in unserem Leben setzen und diesen Schwerpunkten anderes unterordnen. Sind es die richtigen Prioritäten, und ist der Preis dafür wirklich angemessen? Die Botschaft des Evangeliums kennt nur eine wirklich Priorität: das Reich Gottes. Dafür ist kein Preis zu hoch. In „Prinzip und Fundament“ aus dem Exerzitienbuch des Hl.Ignatius v. Loyola können wir eine Hilfe finden, die „Dinge dieser Welt“ in das richtige Maß zu setzen.



Viele Wege führen zu Christus
(Max Angermann 2015)


Jesus grenzt einen Nachahmer seiner Dämonenaustreibung nicht aus, obwohl dieser ihm nicht im engeren Sinn nachfolgt. Er zeigt sich großzügiger als viele es erwarteten. Ordnung ist für jede Organisation wichtig, auch für die Kirche. D. h. aber nicht, dass es nicht auch andere Zugänge zu Christus gibt, als die in der Tradition geformte Kirchengliedschaft. Das Zweite Vaticanum hat dies klargestellt.



Worauf es ankommt im Leben
(Sozialreferat der Diözese Linz 2015)


Die Ungerechtigkeit, von der der Jakobusbrief spricht, schreit zum Himmel und kann durch nichts gerechtfertigt werden. Ihnen gilt es Grenzen zu setzen und Ihnen das Unrecht vor Augen zu halten.



Entschieden gegen das Böse auftreten
(Klemens Nodewald 2015)


Das Gute gut sein lassen, der Abwehr des Bösen und dem Tun des Guten alle Kraft zu geben, ist die Herausforderung, die Jesus an seine Jünger stellt.



Den Armen und Kleinen dienen
(Renate Witzani 2015)


Jesus stellt sich in drastischen Bildern schützend vor die Kleinen. Ihnen zu dienen ist auch die Herausforderung an die Jünger Jesu.



Ein prophetisches Volk Gottes werden
(Bernhard Bossert 2015)


Der Geist Gottes wirkt, wo er will und hält sich nicht an oft kleinliche menschliche Vorstellungen. "Wenn doch alle Propheten wären!" entgegnet Mose dem Josua in der Lesung. Ein prophetisches Volk Gottes zu werden, ist auch die Herausforderung, vor die Jesus seine Jünger stellt.



Die Kehrseite der Charismen
(Hans Hütter 2012)



Die Kirche Jesu Christi ist diakonische Kirche
(Markus Duchardt 2012)



Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes
(Manfred Wussow 2009)