Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
9.12.2018

Predigtgedanken 25.11.2018


Dem Reich Gottes in dieser Welt Raum geben
(Jörg Thiemann 2018)


Das Reich Gottes ist dort, wo Menschen seinen Werten und Gesetzen Raum geben. Jesus hat für das Reich Gottes gekämpft, jedoch nicht mit Waffengewalt. Er wollte den Einfluss Gottes auf die Menschen ausweiten. Dafür musste er sein Leben lassen. Dennoch ist durch ihn die Welt anders geworden.



Eine neuen Kultur des Lebens
(Bernd Kösling 2015)


Die Rede vom Königtum Christi kann unter verschiedenen Blickwinkeln unterschiedlich verstanden werden. Jesus lädt uns ein, auf seine Stimme zu hören und uns tiefer in Gott zu verwurzeln. Wir werden eine Welt entdecken, in der Christus der König ist.



An Jesu königlicher Sendung teilnehmen
(Bernhard Bossert 2015)


Das große königliche Vorbild ist für Juden zur Zeit Jesu der König David. Jesus jedoch will König nach Gottes Herzen sein. Er bestätigt: ja, ich bin ein König. Er sei gekommen, um von der Wahrheit Zeugnis abzulegen. Wir sind eingeladen, an seinem Königtum teilzunehmen.



Mein Königtum ist nicht von dieser Welt
(Sozialreferat der Diözese Linz 2015)


Die Rede vom Königtum hat im religiösen Kontext eine lange Entwicklung hinter sich. Vor diesem Hintergrund müssen wir behutsam mit Metaphern umgehen, die an unheilvolle Verquickungen von Religion und Politik erinnern. Jesu sagt von sich, er sei gekommen, um für die Wahrheit Zeugnis abzulegen. Dieses Zeugnis ist auch von uns gefordert.



Der starke Mann, der für die Wahrheit Zeugnis ablegt
(Hans Hütter 2012)



Ein Reich der Wahrheit und der Liebe
(Klemens Nodewald 2012)



Jesus Christus - ein König anderer Art
(Alois Kraxner 2009)



In Jesus gibt Gott dem Menschen Ehre und Würde
(Bernhard Rathmer 2009)