Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 30.03.2014

30. Mär. 2014
4. Fastensonntag (A)


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2014)


Lieder:
GL 140 (270): Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 221 (106): Kündet allen in der Not
GL 268 (164): Erbarme dich, erbarm dich mein
GL 273 (168): O Herr, nimm unsre Schuld (3. Str.)
GL 277 (163): Aus tiefer Not schrei ich zu dir
GL 358 (558): Ich will dich lieben, meine Stärke
GL 360: Macht weit die Pforten in der Welt (2. Str.)
GL 377 (472): O Jesu, all mein leben bist du
GL 385 (269): Nun saget Dank und lobt den Herren
GL 427 (289): Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 429 (290): Gott wohnt in einem Lichte
GL 428 (292): Herr, dir ist nichts verborgen
GL 485 (643): O Jesu Christe, wahres Licht
GL 489 (637): Lasst uns loben, freudig loben
GL 640,1 (193): Herr, unser Gott, bekehre uns
GL Ö814 (167): O höre, Herr, erhöre mich

Psalmen und Kehrverse:
GL 38,1 (719): Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27
GL 447,1: Öffne meine Augen, dass sie sehen die Wunder an deinem Gesetz - Mit Psalm 4 (GL 664,2) oder mit Psalm 98 (GL55,2)
GL 518 (191): Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 57 (GL 649,6)
GL 629,1 (712,1): Du führst mich hinaus ins Weite; du machst meine Finsternis hell - Mit Psalm 30
GL 639,1 (190): Erbarme dich meiner, O Gott, erbarme dich meiner - Mit Psalm 51


Hans Hütter

Einleitung
(Felix Schlösser 2014)


Heute hören wir von der Heilung eines Blindgeborenen Vor Jahren bin ich einem Menschen begegnet, der von Geburt an blind war. Es war Frère George, der in einem unserer französischen Klöster lebte. Öfter besuchte ich Bruder Georg in seiner Werkstatt, wo er Körbe flocht. Bei unseren Gesprächen wurde mir bewusst, dass Blinde oft tiefer sehen als wir mit bloßen Augen. Von Geburt an blinde Menschen, wie Bruder Georg es war, haben zwar keine Vorstellung von Farben, doch sie nehmen sozusagen innere Farbtöne wahr. Äußere Konturen von Menschen und Dingen können sie nicht erblicken, wogegen ihnen ein inneres Tast- und Sehvermögen eigen ist.


Felix Schlösser

Einleitung
(Klemens Nodewald 2014)


Gott geht oft andere Wege als wir Menschen. Er lässt sich durch Äußeres nicht blenden - eine Gefahr, der wir Menschen oft erliegen. Gott schaut in die Herzen der Menschen und weiß um unsere Gesinnung. So wählt er zur Ausführung von Aufgaben zu unserem Erstaunen immer wieder Menschen aus, die uns aus rein menschlicher Sicht nie in den Blick gekommen wären.
In der alttestamentlichen Lesung wird uns heute berichtet, wie Gott David, einen einfachen Hirtenjungen der Familie Isai aus Betlehem, zum König für Israel erwählt.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Felix Schlösser 2014)


Jesus, unser Bruder und Herr,
du hast ein Herz für die Armen und Kranken.
Herr, erbarme dich.

Jesus. unser Bruder und Herr,
du willst heilen, was in der Tiefe unseres Herzens noch krank ist.
Christus, erbarme dich.

Jesus, unser Bruder und Herr,
du bist gekommen, dass wir das Leben haben und es in Fülle haben.
Herr, erbarme dich.


Felix Schlösser

Kyrie
(Klemens Nodewald 2014)


Gott lässt sich auch bei uns durch das Äußere nicht blenden.
Er möchte unsere Herzen formen, damit wir uns seinen Weisungen öffnen
und nach seinem Willen fragen.
Bitten wir ihn:

Herr Jesus Christus,
du warst ganz eins mit dem Vater im Himmel.
Herr, erbarme dich.

Du möchtest, dass auch wir eins sind mit dir und dem Vater.
Christus, erbarme dich.

Stärke in uns das Verlangen, dir in Treue und mit Hingabe zu dienen - Tag für Tag.
Herr, erbarme dich.

Es erbarme sich unser der Herr.
Er lege seine Gnade und seinen Segen in unsere Herzen,
damit wir fähig werden, mit Freude die uns angetragenen und gestellten Aufgaben anzunehmen. – Amen.


Klemens Nodewald

Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
du hast in deinem Sohn
die Menschheit auf wunderbare Weise mit dir versöhnt.
Gib deinem Volk einen hochherzigen Glauben,
damit es mit froher Hingabe dem Osterfest entgegeneilt.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott.
Du hast uns geschaffen - doch wir kennen dich kaum.
Du liebst uns - und doch bist du uns fremd.
Offenbare dich deiner Gemeinde.
Zeige uns dein Gesicht.
Sag uns, wer du bist und was du für uns bedeutest.
Lehre uns dich erkennen, dich verstehen, dich lieben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus. Amen.

MB Tagesgebetes zur Auswahl 2


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
du hast deinen Sohn gesandt
als das Licht der Welt.
Öffne unsere Augen und Herzen
für seine heilende Nähe und laß uns
die Bedürfnisse der Mitmenschen erkennen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Fürbitten
(Felix Schlösser 2014)


Beten wir zu Jesus, unserem Heiland und Erlöser.
Er will unsere Augen öffnen für das Schöne in Gottes Schöpfung,
für das Gute, was Menschen mit Gottes Hilfe zustande bringen.
Er will uns auch hellsichtig machen für die Not der Menschen allüberall.          

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für die Liebe und Menschenfreundlichkeit Gottes.

Jesus, Licht der Welt - Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für gute menschliche Begegnungen.

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für die Wunder der Schöpfung.

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für die kleinen unscheinbaren Dinge in unserem Alltag.

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für die Bemühungen um Gerechtigkeit und Frieden.

Wir bitten, dass wir Augen haben und dankbar sind
für den Einsatz von Menschen für die Armen und Schwachen.

Wir bitten, dass wir die Augen nicht verschließen
für die menschlichen Nöte dort, wo wir sie entdecken
und dass wir zum Helfen bereit sind.

Jesus, du bist das Licht, das in diese Welt gekommen ist.
In deinem Licht schauen wir das Licht.
Dir sei Dank und Lobpreis jetzt und für alle Zeiten und in Ewigkeit. - Amen.


Felix Schlösser

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2014)


Gott,
der du nicht auf Größe und Ansehen der Menschen schaust,
sondern auf ihre Herzen, wir bitten dich:

Hilf uns, unser eigenes Herz zu formen
und fest auf dich hin auszurichten.
Verhilf uns dazu, du unser Gott.

Lass die Liebe zu allen Menschen in uns wachsen;
schenke uns Bereitschaft zur Versöhnung.
Verhilf uns dazu, du unser Gott.

Bewege uns, Menschen beizustehen
in ihren Leiden, Nöten, Ängsten und bei Einsamkeit.
Verhilf uns dazu, du unser Gott.

Öffne unsere Augen für Dienste und Aufgaben in unseren Gemeinden,
die wir übernehmen können.
Verhilf uns dazu, du unser Gott.

Stärke in uns das Vertrauen, dass alles Gute, das wir wagen,
von deiner Gnade begleitet wird.
Verhilf uns dazu, du unser Gott.

Dir, Gott, vertrauen wir uns und alle Menschen an.
Für deine Liebe und Sorge um uns danken wir dir,
heute und jeden Tag neu. – Amen.


Klemens Nodewald

Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in der Freude auf das Osterfest
bringen wir unsere Gaben dar.
Hilf uns, gläubig und ehrfürchtig das Opfer zu feiern,
das der Welt Heilung schenkt und den Tod überwindet.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2008)


Präfation
(Messbuch)


Die Erleuchtung des Menschen durch Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn durch seine Menschwerdung
hat er das Menschengeschlecht
aus der Finsternis zum Licht des Glaubens geführt.
Wir sind als Knechte der Sünde geboren,
er aber macht uns zu deinen Kindern
durch die neue Geburt
aus dem Wasser der Taufe.
Darum preisen wir jetzt
und in Ewigkeit dein Erbarmen
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation vom 4. Fastensonntag


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Einst wart ihr Finsternis,
jetzt aber seid ihr durch den Herrn Licht geworden.
(Eph 5,8)
Oder:

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, hat das Licht des Lebens.
(vgl. Joh 8,12)
Oder:

Christus spricht:
Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist,
damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
(Joh 12,46)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
dein ewiges Wort ist das wahre Licht,
das jeden Menschen erleuchtet.
Heile die Blindheit unseres Herzens,
damit wir erkennen, was vor dir recht ist,
und dich aufrichtig lieben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch