Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 28.06.2015


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 103: Dieser Tag ist Christus eigen
GL 142: Zu dir, o Gott, erheben wir
GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 267: O Mensch bewein dein Sünde groß
GL 336: Jesus lebt, mit ihm auch ich
GL 360: Macht weit die Pforten in der Welt!
GL 362: Jesus Christ, you are my life
GL 365: Meine Hoffnung und meine Freude
GL 377: O Jesu, all mein Leben bist du

GL 385: Nun saget Dank und lobt den Herren
GL 389: Dass Du mich einstimmen lässt in deinen Jubel o Herr
GL 392: Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
GL 393: Nun lobet Gott im hohen Thron
GL 395: Den Herren will ich loben, es jauchzt in Gott mein Geist
GL 405: Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 414: Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
GL 416: Was Gott tut, das ist wohlgetan
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 428: Herr, dir ist nichts verborgen

GL 464: Gott liebe diese Welt
GL 465: Das Jahr steht auf der Höhe
GL 552: Herr, mach uns stark im Mut, der dich bekennt
GL Ö875: Preiset den Herrn, denn er ist gut

Psalmen und Kehrverse:

GL 37: Der Herr ist mein Hirt; er führt mich an Wasser des Lebens. - Mit Psalm 23 - VI.
GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27 - IV.
GL 629,1-2: Du führst mich hinaus ins Weite, du machst meine Finsternis hell. - Mit Psalm 30 - I.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernd Kösling 2015)


Das Evangelium des heutigen Sonntages ist anrührend und herausfordern zugleich. Der Vater eines todkranken Kindes bittet Jesus um Heilung seiner Tochter. Er gibt sie ihren Eltern gesund zurück. Welche Freude und welches Glück für die Eltern. Ein Wunder.
Viele Menschen bringen immer wieder ihrer Bitten im Gebet vor den Herrn. In jeder Eucharistiefeier stehen wir - das Volk Gottes - gemeinsam vor Christus. Sie sind in dieser Stunde mit den Freuden und Hoffnungen, Sorgen und Ängsten ihres Lebens nicht allein. Unsere ganze Gemeinde trägt sie heute Morgen im Gebet mit.
Ich lade Sie ein, den Herrn in unserer Mitte zu begrüßen:  


Bernd Kösling

Kyrie
(Bernd Kösling 2015)


Herr Jesus,
Du machst uns Mut,
dir unsere Sorgen und Nöte anzuvertrauen.
Herr, erbarme Dich.

Du hilfst uns,
unser Leben anzunehmen und zu bewältigen.
Christus, erbarme Dich.

Du bist der Freund des Menschen,
auch wenn manchmal ein „Nein“ Deine Antwort auf unser Bitten ist.
Herr, erbarme Dich.


Bernd Kösling

Einleitung
(Martin Stewen 2009)


Bußakt
(Martin Stewen 2009)


Einleitung
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Kyrie
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
du hast uns in der Taufe zu Kindern des Lichtes gemacht.
Laß nicht zu,
daß die Finsternis des Irrtums über uns Macht gewinnt,
sondern hilf uns, im Licht deiner Wahrheit zu bleiben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Messbuch der Altkatholiken 2015)


Gott unseres Lebens
du hast uns in der Taufe zu Kindern des Lichtes gemacht.
Lass nicht zu,
dass die Finsternis des Unglaubens
über uns Macht gewinnt.
Halte uns im Licht deiner Treue
und lass die Sonne deiner Gerechtigkeit aufgehen
in unserer dunklen und ungerechten Welt.
Darum bitten wir durch unsern Herrn Jesus Christus,
deinen Sohn und unseren Bruder,
der mit dir und dem Heiligen Geist
lebt und wirkt von Ewigkeit zu Ewigkeit. – Amen.

(Messbuch der Altkatholiken, S. 435)


Messbuch der Altkatholiken

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Heiliger Gott,
du bist ein Gott des Lebens, nicht des Todes.
Stärke unseren Glauben an das Leben,
das du uns allen verheißen hast.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Martin Stewen 2009)


Tagesgebet
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Fürbitten
(Bernd Kösling 2015)


Im Vertrauen auf Gott, der in Jesus Christus den Tod überwunden hat,
bringen wir nun unsere Bitten vor ihn:

Wir beten für alle Menschen, die in den letzten Wochen Opfer von Gewalt geworden sind: in Österreich, in den vereinigten Staaten (Aktuelles bitte einfügen) und überall auf der Welt.

Wir beten für die Flüchtlinge (in unserer Stadt/Dorf, in unserem Landkreis und) in unserem Land. Wir beten für die vielen Freiwilligen und Engagierten, die sich für sie einsetzen.

Wir beten für die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde, für ihre Eltern, Geschwister, Lehrer und Lehrerinnen. Wir denken besonders an die, denen es nicht gut geht. An die, die krank sind.

Wir beten für die Ärzte und Ärztinnen, für die Krankenschwestern und Pfleger und für alle, die sich der Kranken annehmen und für sie da sind.

Wir beten für alle Schüler und Schülerinnen, die sich auf die Ferien freuen. Für diejenigen, für die im Sommer etwas Neues beginnt. Für alle, die in den kommenden Wochen auf Reisen sein werden.

Gott, unser Vater, du schenkst uns von deinem göttlichen Leben, wenn wir deine frohe Botschaft hören und du uns zum Mahl deines Sohnes einlädst.
Durch ihn sei dir Lobpreis und Ehre, heute und in Ewigkeit. – Amen.   


Bernd Kösling

Fürbitten
(Renate Witzani 2015)


Zu Gott, der sich als Freund und Liebhaber des Lebens erweist,
lasst uns beten:

Dass du die Neupriester unserer Diözese, die morgen geweiht werden,
mit deinem Geist erfüllst und sie für viele in deiner Kirche zu Vermittlern deiner Gnaden werden.

Dass in den verschiedenen Nationen nicht nur die Erkenntnis und Dankbarkeit über die Güter wächst, die du für sie bereit hältst, sondern dass sie diese auch gerne und bereitwillig mit den anderen teilen.

Dass alle Menschen, die von der Angst getrieben werden, in ihrem Leben zu kurz zu kommen, einen Blick für die positiven Seiten ihres Lebens bekommen.

Dass wir füreinander ein gutes Wort finden und einander gegenseitig in Glaube, Liebe und Hoffnung bestärken.

Dass du unsere Verstorbenen der Macht des ewigen Todes entreißt, und sie in deiner Nähe geborgen sind.

Vater, nimm all unsere Bitten, die ausgesprochenen und die unausgesprochenen, an durch Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder, jetzt und in Ewigkeit. - Amen. 


Renate Witzani

Fürbitten
(Hans Hütter 2012)


Fürbitten
(Martin Stewen 2009)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Fürbitten
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in den Geheimnissen, die wir feiern,
wirkst du unser Heil.
Gib, daß wir den Dienst an diesem Altar würdig vollziehen,
von dem wir deine Gaben empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch der Altkatholiken 2015)


Gott, du Geber alles Guten
du selbst hast uns die Gaben geschenkt,
die wir auf den Altar legen.
Nimm sie an als Zeichen unserer Hingabe,
und gib uns die Kraft zu einem Leben nach deinem Willen,
damit wir deine Güte auch im Alltag bezeugen.
Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn.

(Messbuch der Altkatholiken, S. 436)


Messbuch der Altkatholiken

Gabengebet
(Martin Stewen 2009)


Lobpreis
(Hans Hütter 2015)


(für Wortgottesfeiern ohne Priester)

Kehrvers
Preiset den Herrn zu aller Zeit, denn er ist gut.

Guter Gott und Vater, wir treten vor dich,
um dir unseren Dank und unseren Lobpreis darzubringen.
Denn zum Dasein hast du alles geschaffen
und du hast keine Freude am Untergang der Lebenden..
Den Menschen hast du zur Unvergänglichkeit berufen
und zum Abbild deines eigenen Wesens gemacht.

Kehrvers

Jesus von Nazareth hat deine Liebe zum Leben
in Wort und Tat verkündet.
Er hat Menschen in ihrer Lebensnot wahr- und ernstgenommen
und jene in die Mitte gerückt,
die von der Gesellschaft an den Rand gedrängt wurden.

Kehrvers

Er hat uns gelehrt, die Not unserer Nächsten wahrzunehmen
und zu helfen, wo Menschen in Bedrängnis geraten sind.
Er gibt uns die Kraft,
allen Raum und Aufmerksamkeit zu schenken,
die auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Kehrvers

Wir danken dir, dass er gekommen ist,
damit wir das Leben haben und es in Fülle haben
Mit allem, was atmet, singen wir zu deinem Lob und Dank:

Danklied, z. B. Nun danke alle Gott (GL 405)


Hans Hütter

Präfation
(Messbuch)


Der Gehorsam Christi und unsere Versöhnung mit Gott

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
und dein Gnade zu rühmen.
So sehr hast du die Welt geliebt,
daß du deinen Sohn als Erlöser gesandt hast.
Er ist uns Menschen gleich geworden
in allem, außer der Sünde,
damit du in uns lieben kannst,
was du in deinem eigenen Sohne geliebt hast.
Durch den Ungehorsam der Sünde
haben wir deinen Bund gebrochen,
durch den Gehorsam deines Sohnes
hast du ihn erneuert.
Darum preisen wir das Werk deiner Liebe
und vereinen uns mit den Chören der Engel
zum Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ....

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 7


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Jesus geht an keiner Not vorüber

Wir danken dir, treuer und barmherziger Vater,
für Jesus, deinen Sohn unseren Herrn und Bruder.
Seine Liebe galt den Armen und Kranken,
den Ausgestoßenen und Sündern.
An keiner Not ging er vorüber.
Sein Leben und seine Botschaft lehren uns,
daß du ein Gott bist, der sich der Menschen annimmt
wie ein Vater sich um seine Kinder sorgt.
Darum loben und preisen wir dich,
wir rühmen deine Güte und Treue
und verkünden mit allen Engeln und Heiligen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 3


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Lobe den Herrn, meine Seele.
Alles in mir lobe seinen herrlichen Namen.
(Ps 103,1)

Oder:

Christus spricht:
Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt,
ich werde euch Ruhe schaffen.
(vgl. Mt 11,28)

Oder:


Er, der reich war, wurde euretwegen arm,
um euch durch seine Armut reich zu machen.
(vgl. 2 Kor 8,9)


Bibel

Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
die heilige Opfergabe,
die wir dargebracht und empfangen haben,
schenke uns neues Leben.
Laß uns Frucht bringen in Beharrlichkeit
und dir auf immer verbunden bleiben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Messbuch der Altkatholiken 2015)


Gütiger Gott,
du bist der Arzt unserer Seelen;
du heilst uns durch die Kraft dieser Speise,
Befreie uns aus den Verstrickungen unserer Fehler und Torheiten
und führe uns auf den Weg des Friedens
durch Christus, unsern Herrn. - Amen.  

(Messbuch der Altkatholiken, S. 436)


Messbuch der Altkatholiken

Schlussgebet
(Claudia Simonis-Hippel 2006)


Schlussgebet
(Martin Stewen 2009)


Segen
(Zitat 2006)