Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 06.03.2016

06. Mär. 2016
4. Fastensonntag (C)


Liedvorschläge
(Hans Hütter)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn (4. und 5. Str.)
GL 145: Wohin soll ich mich wenden (1. und 3. Str.)
GL 266: Bekehre uns, vergib die Sünde (4. und 7. Str.)
GL 267: O Mensch bewein dein Sünde groß
GL 271: O Herr, aus tiefer Klage (3. und 4. Str.)
GL 273: O Herr, nimm unsere Schuld
GL 277: Aus tiefer Not schrei ich zu dir

GL 377: O Jesu, all mein Leben bist du
GL 416: Was Gott tut, das ist wohlgetan (4. Str.)
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden (1. und 4. Str,)
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

GL 439: Erhör, o Gott, mein Flehen
GL 440: Hilf, Herr meines Lebens
GL 464: Gott liebt diese Welt
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit
GL 543: Wohl denen, die da wandeln
GL Ö814: O höre, Herr, erhöre mich
GL Ö815: Sag ja zu mir, wenn alles nein sagt

Psalmen und Kehrverse:
GL 42: Nach Gott, dem Lebendigen, dürstet meine Seele - Mit Psalm 42 und 43 - VI.
GL 373: Du bist Licht und du bist Leben, Christus, unsere Zuversicht. - Mit Psalm 42 und 43 (GL 42,2) - VI
GL 517: Der Herr vergibt die Schuld und rettet unser Leben. - Mit Psalm 63 (GL 616,2) - IV.
GL 518: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 146 (GL 77,2) - VII.
GL 616,1-2: Gott, du mein Gott, dich suche ich - Mit Psalm 63 - IV.
GL 639,3-4: Beim Herrn ist Barmherzigkeit, bei ihm ist Erlösung in Fülle. - Mit Psalm 130 - II.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernhard Rathmer 2016)


Das Evangelium des heutigen 4. Fastensonntags ist eine Lebens- und Beziehungsgeschichte.
Es geht um die Sehnsucht nach Lebendigkeit.
Es geht um die Möglichkeit des Scheiterns.
Es geht um Eigenständigkeit und Abhängigkeit.
Es geht um Mut und Angst.
Es geht um Vertrauen und Misstrauen.
Es geht um Liebe und Verzeihen.
Es geht um uns!


Bernhard Rathmer

Kyrie
(Bernhard Rathmer 2016)


Suchende sind wir, Herr, nach einem Sinn.
Lass uns hinter den Worten dein Wort finden.
Herr erbarme dich.

Tastende sind wir, Herr, nach einem Grund.
Lass uns hinter den Dingen dein Geheimnis erspüren.
Christus erbarme dich.

Hoffende sind wir, Herr, auf ein Zeichen.
Lass uns zwischen den Zeilen dein Antlitz lesen.
Herr erbarme dich.


Bernhard Rathmer

Einleitung
(Ludwig Götz 2016)


Zu den Auswahllesungen des Lesejahres A
Weitere Texte zum Lesejahr A

Auf dem Weg zum Osterfest haben wir die Auferstehung Christi im Blick. Die österliche Bußzeit will uns helfen, dass auch in unserem Leben etwas von dieser Auferstehung spürbar wird.
Das Evangelium von der Heilung des Blindgeborenen kann uns Schritte aufzeigen, wie wir dem Leben des Auferstandenen näher kommen.
In dieser und in jeder Eucharistiefeier geht der Auferstandene auf uns zu und will die Beziehung zu uns vertiefen.
Wir laden ihn ein, dass er unser Denken und Handeln mit seinem Geist erfülle. Wir bitten ihn, dass er unsere Hindernisse und Schwächen überwinden helfe.


Ludwig Götz

Kyrie
(Ludwig Götz 2016)


Zu den Auswahllesungen des Lesejahres A
Weitere Texte zum Lesejahr A


Zu Jesus Christus, der den Blindgeborenen geheilt hat, rufen wir:

Herr Jesus,
du willst unsere Augen öffnen für deine Wirklichkeit.
Herr, erbarme dich.

Du, unser Herr und Heiland, hältst dein Heil für uns bereit.
Christus, erbarme dich.

Kein Auge hat je gesehen,
was du denen bereitet hast, die dich lieben.
Herr, erbarme dich.


Ludwig Götz

Einleitung
(Felix Schlösser 2013)


Kyrie
(Felix Schlösser 2013)


Kyrie
(Manfred Wussow 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
du hast in deinem Sohn
die Menschheit auf wunderbare Weise mit dir versöhnt.
Gib deinem Volk einen hochherzigen Glauben,
damit es mit froher Hingabe dem Osterfest entgegeneilt.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
dein Sohn hat dich verkündet als den Vater,
der auf uns wartet und der uns vergibt.
Schenk uns Vertrauen in deine Barmherzigkeit
und Freude über deine Vergebung.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
du hast deinen Sohn gesandt
als das Licht der Welt.
Öffne unsere Augen und Herzen
für seine heilende Nähe und lass uns
die Bedürfnisse der Mitmenschen erkennen.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2010)


Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2016)


Guter Gott,
du bist Hoffnung, Zukunft und Leben für uns Menschen.
Mit unseren Bitten kommen wir daher zu dir:

Für alle Menschen, die in den verschiedenen Erfahrungen ihres Lebens
 dich tastend suchen, dass sie dich finden;
und für alle, die meinen dich zu besitzen,
dass sie erfahren, du bist immer wieder der ganz Andere.

Für alle Menschen, die sich vor ihrer Zukunft fürchten,
weil sie keine Hoffnung haben oder eine schwere Krankheit sie belastet,
dass sie Menschen finden, die ihren Weg mitgehen.

Gott, du bist die Liebe: Lass uns Menschen, besonders auch die,
die eine besondere Verantwortung tragen,
nie aufhören, Wege zu suchen, die aus Hass und Krieg,
Terror und Machtmissbrauch zum Frieden führen
und für Menschen dazu zu sein,
die der Gewalt und dem Hunger ausgeliefert sind.

Für uns alle, dass wir aus der Auferstehungsbotschaft Kraft, Hoffnung schöpfen,
um uns im Vertrauen auf dich in dieser Welt einsetzen zu können.

Für unsere Verstorbenen, dass sie bei dir wohnen;
und für ihre trauernden Angehörigen, dass sie Trost und Hoffnung erfahren.

Guter Gott, du bist ein Gott für die Menschen,
so nimm du unsere Bitten an durch Jesus Christus,
unseren Herrn und Bruder. - Amen.


Bernhard Rathmer

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Gott, deine verzeihende Liebe zu uns Menschen ist so groß,
dass wir sie nicht fassen können.
In Erwartung des Festes unserer Erlösung
kommen wir zu dir und bitten dich:

Herr, erbarme dich!

Für alle Priester, die im Dienst des Sakraments der Versöhnung deine Vergebungsbereitschaft und Liebe verkünden.

Für alle Gruppen, die an den Bemühungen um Waffenruhe und Frieden in Syrien beteiligt sind.

Für alle Eltern, die ihre Kinder auf dem Weg zu Selbstvertrauen und Selbstachtung liebevoll begleiten.

Für uns selbst, wenn es uns an Nachsichtigkeit und Bereitschaft zur Vergebung mangelt.

Für unsere Verstorbenen, dass sie in dir dem liebenden und verzeihenden Vater geborgen sind.

Nimm diese und alle Bitten, mit denen wir zu dir, unserem Vater, kommen, durch Jesus Christus gnädig an.
Wir danken dir und loben und preisen dich jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen.   


Renate Witzani

Fürbitten
(Ludwig Götz 2016)


Zu den Auswahllesungen des Lesejahres A
Weitere Texte zum Lesejahr A


Zu Christus, der sein Leben mit uns teilen will,
bringen wir unsere Bitten:

Wir bitten für alle, die wie die Eltern des Blindgeborenen Angst haben,
sich zu Christus zu bekennen, wenn ihnen daraus Nachteile entstehen.
Erhöre uns, Christus. - Erhöre uns Christus (Melodie GL 563,3)

Wir bitten für alle, die nur gelten lassen, was schon immer so war,
und die die Angst vor Veränderungen lähmt.

Wir beten für jene, die wie die Pharisäer fixiert sind auf Vorschriften
und damit eine Entwicklung bremsen.

Wir bitten, dass wir liebesfähiger und barmherziger werden
und somit Vorurteile und Entfremdungen überwinden.

Wir beten, dass uns und allen Gläubigen in dieser österlichen Bußzeit
Schritte auf Christus hin gelingen.

Wir beten für die Verstorbenen,
dass sie jetzt die volle Gemeinschaft mit Christus genießen dürfen.

Herr Jesus Christus,
diese Bitten und auch unsere nicht genannten Anliegen nimm an
und lasse sie zum Segen werden. - Amen.


Ludwig Götz

Fürbitten
(Felix Schlösser 2013)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2010)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in der Freude auf das Osterfest
bringen wir unsere Gaben dar.
Hilf uns, gläubig und ehrfürchtig das Opfer zu feiern,
das der Welt Heilung schenkt und den Tod überwindet.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2010)


Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Präfation
(Messbuch)


Die Erleuchtung des Menschen durch Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn durch seine Menschwerdung
hat er das Menschengeschlecht
aus der Finsternis zum Licht des Glaubens geführt.
Wir sind als Knechte der Sünde geboren,
er aber macht uns zu deinen Kindern
durch die neue Geburt
aus dem Wasser der Taufe.
Darum preisen wir jetzt
und in Ewigkeit dein Erbarmen
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation vom 4. Fastensonntag


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel)


Freue dich, mein Sohn, denn dein Bruder war tot und lebt wieder:
er war verloren und wurde wieder gefunden.
(Lk 15, 32)

Oder:


Wir wollen uns freuen und ein Festmahl halten:
Denn dein Bruder war tot und lebt wieder,
er war verloren, und ist wiedergefunden.

Oder:


Ich will zu meinem Vater gehen und ihm sagen:
Vater, ich habe mich versündigt
gegen den Himmel und gegen dich.
(Luk 15,18)


Bibel

Meditation
(Bernhard Rathmer 2016)


Mitten im Leben – das Scheitern
Mit all seiner Unbegreiflichkeit.
Mit all seiner Trauer und Wut.
Mit all seinen eigenen Anteilen.

Mitten im Leben ein Neuanfang.
Mit seinen Möglichkeiten.
Mit all seiner Lebendigkeit.
Mit all seinen Beziehungen.

Mitten im Leben Gott.
In der Chance, die neue gegeben wird.
In dem Menschen, der mir entgegenkommt
In Gott, der mich annimmt.


Bernhard Rathmer

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
dein ewiges Wort ist das wahre Licht,
das jeden Menschen erleuchtet.
Heile die Blindheit unseres Herzens,
damit wir erkennen, was vor dir recht ist,
und dich aufrichtig lieben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Fastensonntag


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2010)


Segen
(Manfred Wussow 2010)