Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 26.05.2016

26. Mai `16
Fronleichnam (C)


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 144: Nun jauchzt dem Herren, alle Welt (1., 4., 5., 7. Str.)
GL 184: Herr, wir bringen in Brot und Wein
GL 186: Was uns die Erde Gutes spendet
GL 209: Du teilst es aus mit deinen Händen (2. Str.)
GL 210: Das Weizenkorn muss sterben
GL 211: Wir rühmen dich König der Herrlichkeit
GL 213: O wunderbare Speise
GL 215: Gott sei gelobet und gebenedeiet (1. Str.)
GL 281: Also sprach beim Abendmahle (1. Str.)
GL 282: Beim letzten Abendmahle

GL 377: O Jesu, all mein leben bist du
GL 378: Brot, das die Hoffnung nährt (1. und 3. Str.)
GL 414: Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
GL 421: Mein Hirt ist Gott der Herr (3. Str.)

GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 442: Wo die Güte und die Liebe wohnt
GL 470: Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht
GL 484: Dank sei dir Vater, für das ewge Leben (2. und 4. Str.)

GL 492: Jesus, du bist hier zugegen
GL 493: Preise Zunge das Geheimnis (Pange, lingua)
GL 494: Pange lingua
GL 495: Sakrament der Liebe Gottes (Tantum ergo)
GL 496: Tantum ergo
GL 497: Gottheit tief verborgen
GL 498: Das Heil der Welt, Herr Jesus Christ

GL 642: Zum Mahl des Lammes schreiten wir (1. und 4. Str.)

Kehrverse und Psalmen:
GL 37: Der Herr ist mein Hirt; er führt mich an Wasser des Lebens - Mit Psalm 23 - VI.
GL 55: Jubelt, ihr Lande, dem Herrn; alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98  - VIII.
GL 59: Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks - Mit Psalm 110 - I.
GL 60: Der Herr hat uns befreit; auf ewig währt sein Bund. - Mit Psalm 111 oder mit Psalm 116 (GL 629,4) - VI.
GL 214: Dies Brot ist mein Leib für das Leben der Welt - Mit Psalm 100 (GL 56,2) - V.
GL 558: Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Huld währt ewig.
GL 652,1: Du hast uns erlöst mit deinem Blut
GL Ö875: Preiset den Herrn, denn er ist gut


Hans Hütter

Einleitung
(Norbert Riebartsch 2016)


Manche Menschen haben eine besondere Beziehung zu runden Zahlen. Sie könnten sich heute freuen, denn es sind 770 Jahre her, dass im Bistum Lüttich der erste Fronleichnamsgottesdienst gefeiert wurde. Hilft es uns das jetzt weiter? Bedeutet es etwas mehr, dass so viele Generationen schon gezeigt haben: Den Weg zu ihm wollen wir gehen?
Jesu Botschaft war immer: In mir und meinem Leib findet Ihr Kraft. Jede(r), die/der jetzt mitfeiert, bekennt sich zu dieser Kraft und der eigenen Suche danach.


Norbert Riebartsch

Kyrie
(Norbert Riebartsch 2016)


Herr Jesus,
du hast im Segen Speisung für Tausende bewirkt
und ihnen neue Erfahrung geschenkt.
Kyrie, eleison.

Du hast im Abendmahlssaal etwas Neues geschaffen,
was wir bewahrt haben bis ins heute.
Christe, eleison.

Du lässt uns heute spüren,
dass du als Brot des Lebens dich auch heute verschenkst.
Kyrie, eleison.


Norbert Riebartsch

Einleitung
(Klemens Nodewald 2012)


Kyrie
(Ludwig Götz 2013)


Kyrie
(Hans Hütter 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr Jesus Christus,
im wunderbaren Sakrament des Altares
hast du uns das Gedächtnis deines Leidens
und deiner Auferstehung hinterlassen.
Gib uns die Gnade, die heiligen Geheimnisse
deines Leibes und Blutes so zu verehren,
dass uns die Frucht der Erlösung zuteil wird.
Der du in der Einheit des Heiligen Geistes
Mit Gott dem Vater lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

MB Fronleichnam


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
wir danken dir für das Geschenk der Eucharistie.
Hilf uns, den Auftrag zu erkennen,
den jede Eucharistiefeier an uns richtet.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Messbuch)


Gott.
Du hast uns zu dieser Feier geladen.
Du sagst uns dein rettendes Wort
und reichst uns das lebenspendende Brot.
Mach uns fähig, weiterzugeben,
was wir in deinen Gaben empfangen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB Tagesgebete zur Auswahl 3


Messbuch

Tagesgebet
(Norbert Riebartsch 2016)


Herr Jesus,
du kommst zu uns in einem Stück Brot.
Du kommst in etwas, was zu unserem Alltag gehört.
Wir danken dir,
dass du so an unserem Leben teilnimmst
und uns stärkst mit deiner Kraft
deiner Nähe und deiner Liebe,
der du mit dem Vater und dem Geist
die Welt in deinem Segen hältst. - Amen.


Norbert Riebartsch

Fürbitten
(Norbert Riebartsch 2016)


Herr Jesus,
als die Menschen hungerten, hast du ihnen zu Essen gegeben.
Du hast ihre Not gewendet.
Wir bringen dir die Not der Menschen von heute und bitten dich:

Sei du das Brot in ihrer Not

Menschen sind einsam.
Sie können keine Gemeinschaft des Tisches erleben.
Wir bitten dich:

Familien sind untereinander zerstritten.
Unter ihnen ist keine Gemeinschaft mehr,
in der sie das Mahl teilen können.
Wir bitten dich:

Menschen fehlt die Perspektive.
Sie sehen keinen Grund, sich für etwas zu entscheiden oder einzusetzen.
Wir bitten dich:

Menschen haben keine Kraft mehr.
Sie sind leer und erschöpft.
Wir bitten dich:

Menschen haben sich verrannt.
Sie finden nicht den Weg zurück aus der Sackgasse ihres Lebens.
Wir bitten dich:

Bei dir Herr, ist Fülle.
Lass sie immer wieder spürbar werden,
auch in unseren Tagen. – Amen.   


Norbert Riebartsch

Fürbitten
(Ludwig Götz 2013)


Fürbitten
(Hans Hütter 2010)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir bringen das Brot dar,
das aus vielen Körnern bereitet,
und den Wein,
der aus vielen Trauben gewonnen ist.
Schenke deiner Kirche,
was diese Gaben geheimnisvoll bezeichnen:
die Einheit und den Frieden.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

MB Fronleichnam


Messbuch

Gabengebet
(Messbuch)


Herr, du trägst Sorge für uns,
du hast uns Brot und Wein geschenkt
als Nahrung für unser vergängliches Leben.
Wir bringen diese Gaben zum Altar;
reiche sie uns neu als Sakrament der Unsterblichkeit.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Messbuch

Gabengebet
(Norbert Riebartsch 2016)


Herr,
als du die fünf Brote und zwei Fische gesegnet hast,
wurde es zur Erfahrung deiner Liebe und Kraft.
Schenke nun Brot und Wein deinen Segen,
damit auch wir erfahren,
wozu deine Liebe uns befähigt.
Darum bitten wir dich, unseren Herrn. – Amen.   


Norbert Riebartsch

Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Präfation
(Messbuch)


Die Eucharistie als Opfer Christi und Opfer der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Als der wahre und ewige Hohepriester
hat er die Feier eines immerwährenden Opfers gestiftet.
Er hat sich selbst als Opfergabe dargebracht
für das Heil der Welt
und uns geboten,
daß auch wir diese Gabe darbringen zu seinem Gedächtnis.
Er stärkt uns,
wenn wir seinen Leib empfangen,
den er für uns geopfert hat.
Er heiligt uns,
wenn wir sein Blut trinken,
das er für uns vergossen hat.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten und mit all den Scharen
des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation von der heiligen Eucharistie 1


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Abendmahl Christi und Eucharistiefeier der Gläubigen

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn er hat beim Lezten Abendmahl
das Gedächtnis des Kreuzesopfers gestiftet
zum Heil der Menschen bis ans Ende der Zeiten.
Er hat sich dargebracht als Lamm ohne Makel,
als Gabe, die dir gefällt,
als Opfer des Lobes.
Dieses erhabene Geheimnis heiligt
und stärkt deine Gläubigen,
damit der eine Glaube
die Menschen der einen Erde erleuchte,
die eine Liebe sie alle verbinde.
So kommen wir zu deinem heiligen Tisch,
empfangen von dir Gnade um Gnade und
werden neu gestaltet nach dem Bild deines Sohnes.
Durch ihn rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen und
singen wie aus einem Munde
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Präfation von der heiligen Eucharistie 2


Messbuch

Kommunion
(Norbert Riebartsch 2016)


Einleitung zum Vater Unser:
Jesus will mit seiner Kraft in seinem Leib bei uns sein.
Er selbst empfing seine Kraft aus der Nähe zu seinem Vater.
Mit ihm rufen wir:
Vater unser im Himmel...

Einleitung zum Friedensgebet:
Herr Jesus, dein Segen über Brot und Fisch vermochte viel.
Deine Kraft des Friedens vermag es auch.
Darum bitten wir:
Herr Jesus Christus, schaue nicht auf unsere Sünden...


Norbert Riebartsch

Mahlspruch
(Bibel 2010)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr Jesus Christus,
der Empfang deines Leibes und Blutes
ist für uns Vorgeschmack der kommenden Herrlichkeit.
Sättige uns im ewigen Leben
durch den vollen Genuss deiner Gottheit.
Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

MB Fronleichnam


Messbuch

Schlussgebet
(Norbert Riebartsch 2016)


Herr Jesus,
wir haben dich empfangen
und wir haben deine Nähe gespürt.
Wir danken dir.
Und wir bitten dich:
Hilf uns, dir in unserem Alltag Antwort zu geben,
der du auch heute an deinem Reich weiterbaust. - Amen.  


Norbert Riebartsch

Segen
(Norbert Riebartsch 2016)


Gott gebe euch so seinen Segen,
wie sein Volk einst das Manna erfahren hat. - Amen.

Gott gebe euch so seinen Segen,
wie ihn die Menschen bei der Brotvermehrung erfahren haben. – Amen.

Gott gebe euch so seinen Segen,
wie er immer wieder Menschen dahin geführt hat,
wo sie eine Antwort auf Not waren. - Amen.

Und der Segen Gottes des Vaters,
des Sohnes und des Heiligen Geistes
lasse euch seine stärkende Nähe spüren. – Amen.


Norbert Riebartsch