Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 29.05.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 142: Zu dir, o Gott erheben wir

GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 213: O heilge Seelenspeise
GL 272: Zeige uns, Herr, deine Allmacht und Güte
GL 368: O lieber Jesu, denk ich dein
GL 377: O Jesu, all mein Leben bist du
GL 381: Dein Lob, Herr, ruft der Himmel aus
GL 383: Ich lobe meinen Gott, der aus der tiefe mich holt
GL 384: Hoch sei gepriesen unser Gott
GL 393: Nun lobet Gott im hohen Thron
GL 409: singt dem Herrn ein neues Lied

GL 416: Was Gott tut, das ist wohlgetan
GL 422: Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 424: Wer nur den lieben Gott lässt walten
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt
GL 464: Gott liebt diese Welt
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit
GL 484: Dank sei dir, Vater, für das ewge Leben (1. und 5. Str.)
GL Ö710,9: O Herr, ich bin nicht würdig
GL Ö814: O höre, Herr, erhöre mich

Kehrverse und Psalmen:
GL 54: Singt dem Herr alle Länder der Erde, singt dem Herrn und preist seinen Namen. - Mit Psalm 96 - VIII.
GL 55: Jubelt, ihr Lande dem Herrn; alle Enden der Erde schauen Gottes Heil. - Mit Psalm 98 - VIII.
GL 584,4: Herr, du hast Worte ewigen Lebens. - Mit Psalm 19 - II.
GL 629,1-2: Du führst mich hinaus ins Weite; du machst meine Finsternis hell. - Mit Ps 30 - I.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2016)


Wir lieben die Fremden, wenn sie als Gäste zu uns kommen, unsere Sehenswürdigkeiten bewundern und uns Geld bringen. Schwerer tun wir uns schon, wenn sie mit ungewohnten Lebensweisen zu uns kommen. Aber Tourismuszonen kommen auch damit ganz gut zurecht. Wir tun uns schwer mit Fremden, wenn sie von uns Hilfe brauchen oder gar hier bleiben wollen. Da steigen Ängste in uns auf. Wir fürchten, unsere Identität zu verlieren und Veränderungen akzeptieren zu müssen, die wir freiwillig nicht gewählt hätten.
Im Evangelium gibt uns Jesus ein Beispiel, wie eine Begegnung mit einem Fremden, der noch dazu ein Heide ist, für beide Seiten zum Segen wird.
Am Beginn unseres Gottesdienstes treten wir vor den Herrn und bitten ihn um sein Erbarmen.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2016)


Herr, Jesus Christus,
für Dich war immer klar, dass Gott alle Menschen liebt.
Herr, erbarme dich.

Du bist auf Menschen zugegangen,
die bei dir Hilfe gesucht haben.
Christus, erbarme dich.

Du hast deine Jünger die die ganze Welt hinausgesandt,
allen Menschen die Frohe Botschaft von der Leibe Gottes zu verkünden.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Klemens Nodewald 2016)


Gesetze, Vorschriften, Normen, Gewohnheiten – Wie mit ihnen umgehen? Diese Frage wird uns heute durch die Lesungen neu ins Bewusstsein gebracht. Paulus und Lukas beantworteten die Frage nicht nach persönlichem Gutdünken, sondern im Hinweis auf Christus.
Auch für uns ist der Blick auf Christus der einzig richtige Weg, uns unsere Meinung zu bilden und die rechte Antwort zu finden.
Wenden wir uns dem Herrn zu, der uns einlädt, uns an ihm zu orientieren.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2016)


Herr Jesus Christus,
du rufst uns auf, unser Heil in dir zu suchen.
Herr, erbarme dich.

Deine Jünger haben der Nachwelt bezeugt,
wie heilsam du den Menschen begegnet bist.
Christus, erbarme dich.

Stärke unseren Glauben und unser Vertrauen in dich.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
immer neu dürfen wir erfahren, wie heilsam deine Wege mit uns sind.
Wir danken dir, dass wir dies im Alltag oft sichtbar erleben und spüren dürfen. - Amen. 


Klemens Nodewald

Einleitung
(Klemens Nodewald 2013)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2013)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
deine Vorsehung geht niemals fehl.
Halte von uns fern, was uns schadet,
und gewähre uns alles, was zum Heile dient.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 9. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
du bietest allen Menschen,
die sich gläubig an dich wenden,
dein Heil an.
Hilf uns,
unser Leben im Vertrauen auf dich zu bejahen
und zu gestalten.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Fürbitten
(Hans Hütter 2016)


Guter Gott und Vater aller Menschen,
wir kommen mit unseren Bitten und Gebeten zu dir:

Wir bitten dich für alle, die ihre Heimat verlassen haben
und in einer für sie fremden Umgebung leben
und arbeiten müssen.
Lass sie Wohlwollen und Offenheit erfahren.

Wir bitten dich für alle,
die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, entwurzelt sind
und in einer fremden Welt eine neu Existenz aufbauen müssen.
Lass sie Achtung ihrer Menschenwürde und Gerechtigkeit erleben.

Wir bitten dich für alle Soldaten und Hilfskräfte,
die im Auftrag internationaler Organisationen Friedensdienst leisten.
Lass ihren Einsatz nicht vergeblich sein.

Wir bitten dich für alle, die für ihren Glauben und ihre Religion
in einer für sie fremden Kultur neue Ausdrucksmöglichkeiten suchen.
Lass sie Respekt und Toleranz erfahren.

Wir bitten dich für alle, die um ihres Glaubens willen
verfolgt und unterdrückt werden.
Schenke ihnen die Kraft, ihren Überzeugungen treu zu bleiben.

Du, Gott, liebst alle Menschen gleich
und willst Gerechtigkeit und Frieden für alle.
Dir empfehlen wir alle Heimatlosen. - Amen.


Hans Hütter

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2016)


Würdig oder unwürdig dürfen auch wir uns immer neu an Jesus wenden
und ihm unsere Anliegen vortragen,
um seine Hilfe für uns zu erbitten.

Erbarme dich, Herr, aller Menschen, die in Not oder Leid geraten sind.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Besonders empfehlen wir dir die Menschen auf der Flucht und in den Kriegsgebieten.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Schenke Erfolg allen, die sich um Versöhnung mühen und sich für den Frieden einsetzen.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Begleite alle Missionare, ob Männer oder Frauen, die wie Paulus damals heute die christliche Botschaft zu den Menschen bringen.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Segne die Arbeit und das Wirken der Bischöfe und unseres Papstes Franziskus.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Nimm alle Verstorbenen auf in die Gemeinschaft mit dir.
Jesus, du unser Helfer und Beistand...

Herr Jesus Christus,
auch wenn unser Glaube manchmal zaghaft und klein ist,
bist du an unserer Seite, dürfen wir auf dich bauen.
Dafür danken wir dir mit frohem Herzen. – Amen.


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Gebet ist Ausdruck unserer Sehnsucht nach Gott.
Im Gebet führt uns der Heilige Geist über uns hinaus.
Vater, erhöre die Bitten deiner Gemeinde:

Kirchen sind ein von Menschen errichteter Ort der Begegnung mit dir.
Hilf uns, diese Räume so zu gestalten, dass sie den Menschen auf der Suche nach dir eine Hilfe sind.

Intoleranz, Ideologien und Machtansprüche sind immer wieder Auslöser von Kriegen und Konflikten.
Hilf uns, gemeinsam an einer Welt zu bauen, die die eigenen engen Grenzen überwindet und gemeinsam nach Frieden sucht.

Immer wieder stoßen wir in unserem Leben auf unüberwindliche Grenzen wie Verlust lieber Menschen, Krankheit und Tod.
Erhöre die Gebete aller, die bei dir Hilfe suchen.

In der Taufe wurden wir zum Tempel des Heiligen Geistes.
Hilf uns in der Hektik unserer Tage immer wieder Zeit und Räume der Stille aufzusuchen, um die Stimme des Heiligen Geistes in uns zu hören.

Beten wir für alle Toten der Kriege und alle unsere Verstorbenen.

Denn von dir, Vater, erhalten wir alle guten Gaben.
Dafür wollen wir dir danken und dich preisen jetzt und allezeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2013)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
im Vertrauen auf deine Güte
kommen wir mit Gaben zu deinem Altar.
Tilge unsere Schuld
durch das Geheimnis des Glaubens,
das wir im Auftrag deines Sohnes feiern,
und schenke uns deine Gnade.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 9. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2013)


Präfation
(Messbuch)


Die Rettung des Menschen durch den Menschen Jesus Christus

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn wir erkennen deine Herrlichkeit in dem,
was du an uns getan hast:
Du bist uns mit der Macht deiner Gottheit
zu Hilfe gekommen und
hast uns durch deinen menschgewordenen Sohn
Rettung und Heil gebracht
aus unserer menschlichen Sterblichkeit.
So kam uns aus unserer Vergänglichkeit
das unvergängliche Leben
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und singen mit den
Chören der Engel das Lob
deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 3


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Der lebendige und wahre Gott

In Wahrheit ist es würdig, dir zu danken,
heiliger Vater.
Es ist recht, dich zu preisen.
Denn du allein bist der lebendige und wahre Gott.
Du bist vor den Zeiten und lebst in Ewigkeit.
Du wohnst in unzugänglichem Lichte.
Alles hast du erschaffen,
denn du bist die Liebe
und der Ursprung des Lebens.
Du erfüllst deine Geschöpfe mit Segen
und erfreust sie alle mit dem Glanz deines Lichtes.
Vor dir stehen die Scharen der Engel
und schauen dein Angesicht.
Sie dienen dir Tag und Nacht,
nie endet ihr Lobgesang.
Mit ihnen preisen auch wir deinen Namen,
durch unseren Mund rühmen dich alle Gesschöpfe
und künden voll Freude
das Lob deiner Herrlichkeit:

Präfation aus dem 4. Hochgebet


Messbuch

Mahlspruch
(Hans Hütter 2013)


Schlussgebet
(Messbuch)


Herr,
wir haben den Leib und das Blut deines Sohnes empfangen.
Führe uns durch deinen Geist,
damit wir uns nicht nur mit Worten zu dir bekennen,
sondern dich auch durch unser Tun bezeugen
und den ewigen Lohn erhalten in deinem Reich.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 9. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch