Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 19.06.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 149: Liebster Jesus, wir sind hier
GL 211: Wir rühmen dich, König der Herrlichkeit
GL 213: O heilge Seelsenspeise (2. Str.)
GL 215: Gott sei gelobet und gebenedeiet (2. Str.)

GL 275: Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet (1. und 2. Str.)
GL 297: Wir danken dir, Herr Jesus Christ
GL 347: Der Geist des Herrn erfüllt das All (3. Str.)
GL 357: Wie schön leuchtet der Morgenstern
GL 359: O selger Urgrund allen Seins (1. und 2. Str.)
GL 366: Jesus Christus, guter Hirte
GL 440: Hilf, Herr meines Lebens
GL 448: Herr, gib uns Mut zum Hören
GL 455: Alles meinem Gott zu Ehren
GL 456: Herr, du bist mein Leben, Herr, du bist mein Weg
GL 460: Wer leben will wie Gott auf dieser Erde
GL 464: Gott liebt diese Welt

GL 560,1: Christus Sieger, Christus König (Christusrufe)

Kehrverse und Psalmen:
GL 42: Nach Gott, dem Lebendigen dürstet meine Seele - Mit Psalm 42 und 43 - VI.
GL 56: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm 100 - V.
GL 420: Meine Seele dürstet nach dir, mein Gott - Mit Psalm 67 (GL 46,2) - II.
GL 616: Gott, du mein Gott, dich suche ich, meine Seele dürstet nach dir. - Mit Psalm 63 - IV.
GL 629: Du führst mich hinaus ins Weite, du machst meine Finsternis hell - Mit Psalm 30 - I.
GL 629,5-6: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit - Mit Phil 2,6-11 - VI.
GL 651,5-6: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm 34 - V.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernd Kösling 2016)


Mehr oder weniger regelmäßig kommen wir am Sonntag zusammen, um miteinander die hl. Messe zu feiern. Jeder und jede von uns wird dabei gute Gründe haben: die Freude und der Dank für das Schöne und Gelungene seines Lebens. Kummer, Sorgen, Ängste und Nöte, die uns umtreiben. Schuld, die uns belastet.
Heute fragt uns Christus: Für wen halten mich die Menschen? Für wen hältst Du mich? Lassen Sie uns versuchen, in der Feier dieser Heiligen Messe dem Herrn eine ganz persönliche Antwort zu geben.


Bernd Kösling

Kyrie
(Bernd Kösling 2016)


Herr Jesus Christus,
wer Dich sieht, sieht den Vater.
Herr, erbarme dich.

Du rufst uns in deine Nachfolge.
Christus, erbarme dich.

Du wirst unser Leben retten,
auch wenn wir es scheinbar verlieren.
Herr, erbarme Dich.


Bernd Kösling

Einleitung
(Klemens Nodewald 2016)


Die Lesungen des heutigen Sonntags kreisen um das Thema: Wie drückt sich lebendiger, christlicher Glaube aus. In der Lesung aus dem Brief an die Galater beschreibt Paulus dies unter dem Leitgedanken: Christus als Gewand anlegen.
Wenden wir uns Christus zu, der uns in seine Nachfolge ruft und den Heiligen Geist schenkt, der unser Bemühen kraftvoll unterstützt.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2016)


Herr Jesus Christus,
aus Liebe zu uns hast du unsere Welt betreten.
Herr, erbarme dich.

Dein Leben ist uns Vorbild für unser Leben.
Christus, erbarme dich.

Stärke uns, dir kraftvoll nachzufolgen.
Herr, erbarme dich.

Der Herr, der uns den Heiligen Geist als Kraftquelle geschenkt hat, wird uns begleiten und unseren Bemühungen Erfolg schenken.
Ihm sei Dank und Lobpreis immer und alle Zeit. – Amen. 


Klemens Nodewald

Einleitung
(Manfred Wussow 2010)


Einleitung
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)


Kyrie
(Christoph Enzinger 2013)


Bußakt
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)


Tagesgebet
(Messbuch)


Heiliger Gott,
gib, dass wir deinen Namen allezeit
fürchten und lieben.
Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand,
der fest in deiner Liebe verwurzelt ist.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 12. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
Jesus Christus hat uns in Tod und Auferstehung
den Weg zum Leben gewiesen.
Schenk uns die Kraft,
ihm auf seinem Weg zu folgen.
Durch ihn, der mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Christoph Enzinger 2013)


Fürbitten
(Bernd Kösling 2016)


Guter Gott,
in deinem Sohn Jesus Christus bietest du uns deinen ewigen Bund an.
Wir bitten Dich:

GL 182 („Du sei bei uns“)

Wir beten für alle, die sich auf die Taufe vorbereiten.
Für die, die sie dabei begleiten und die Taufvorbereitung unterstützen.

Wir beten für alle Eltern, die ihre Kinder zur Taufe bringen
und die damit die Verantwortung für die christliche Erziehung übernommen haben.

Wir beten für uns, dass wir uns immer wieder auf die uns geschenkte Taufwürde besinnen
und aus ihrer Gnade heraus leben.

Wir beten für die Menschen, die sich um das Geschenk der Taufe nicht kümmern,
die keinen Zugang zum Glauben oder zur Kirche finden.

Wir beten für die, die im Bewusstsein „Erben des Himmelreiches“ zu sein gestorben sind
und nun in deinem Frieden leben.

Gott, wir danken dir für das Geschenk deiner Gegenwart.
Dir sei Lob und Preis in alle Ewigkeit. – Amen.   


Bernd Kösling

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2016)


Herr Jesus Christus,
in der Bereitschaft, deine Wesensart möglichst auch zu der unseren zu machen, kommen wir zu dir, und erbitten wir deine Kraft und deinen Segen:

Hilf uns, deine Weisungen und unser Handeln in einen guten Einklang miteinander zu bringen.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Schenke uns Mut, uns auch öffentlich zu unserem Glauben zu bekennen.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Segne das Bemühen aller, in deren Hände du in besonderer Weise die Weitergabe des Glaubens gelegt hast: Eltern, Katecheten, Seelsorger, Missionare.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Lass alle, die um ihres Glaubens willen verfolgt werden oder leiden müssen, deinen Beistand erfahren.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Erbarme dich derer, die notwendig Hilfe brauchen, und aller, die sich im Dienst am Nächsten verausgabt haben.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Stehe den Sterbenden bei und nimm die Verstorbenen auf in die himmlische Gemeinschaft mit dir.
Jesus, du unser Vorbild und Beistand…

Herr Jesus Christus,
dir vertrauen wir uns an, dir unserem Vorbild und Beistand.
Dank sei dir für alle Hilfe.
Wir ehren und preisen dich mit allen, die in Jubel und Dank dir ihr Herz zuwenden. - Amen   


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Christus, du bist unser Erlöser
und durch den Heiligen Geist bewirkst du in uns Veränderung und Wandlung.
In diesem Geist lasst uns gemeinsam rufen:

Herr, erbarme dich!

Heute beginnt in Kreta das Panorthodoxe Konzil der orthodoxen Christen.
Für sie und um die Einheit aller christlichen Kirchen lasst uns den Herrn bitten.

Kriege, Umweltkatastrophen, Wirtschaftskrisen und Fluchtbewegungen durchkreuzen unsere politischen und sozialen Vorstellungen.
Um einen weiten Blick für die Nöte der anderen lasst uns den Herrn bitten.

Durch die Taufe werden wir zu Kindern Gottes.
Um diese enge Beziehung zu Gott, unserem Vater, lasst uns den Herrn bitten.

Ein Leben gemäß unserer Taufberufung stellt uns täglich vor neue Herausforderungen.
Um jene Freiheit im Denken und Tun, in der wir unserer Berufung gemäß leben können, lasst uns den Herrn bitten.

Krankheit, Sterben und Tod treffen uns in der Tiefe unserer Existenz.
Um den Glauben an die Auferstehung und die Hoffnung auf ewiges Leben in Gottes Angesicht lasst uns den Herrn bitten.

Denn du, Christus, gehst uns voran und führst uns zum Vater.
In dir erkennen wir als unseren Heiland und Erlöser.
Dich rühmen wir und danken dir jetzt und allezeit. - Amen.


Renate Witzani

Fürbitten
(Christoph Enzinger 2013)


Fürbitten
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)


Gabengebet
(Messbuch)


Barmherziger Gott,
nimm das Opfer des Lobes
und der Versöhnung an.
Löse uns durch diese Feier aus aller Verstrickung,
damit wir in freier Hingabe ganz dir angehören.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 12. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Präfation
(Messbuch)


Einheit der Dreifaltigkeit und Einheit der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
und dein Erbarmen zu rühmen.
Die Sünde hatte die Menschen von dir getrennt,
du aber hast sie zu dir zurückgeführt
durch das Blut deines Sohnes
und die Kraft deines Geistes.
Wie du eins bist mit dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
so ist deine Kirche geeint
nach dem Bild des dreieinigen Gottes.
Sie ist dein heiliges Volk,
der Leib Christi und
der Tempel des Heiligen Geistes
zum Lob deiner Weisheit und Liebe.
Darum preisen wir dich in deiner Kirche
und vereinen uns
mit den Engeln und
Heiligen zum Hochgesang
von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für die Sonntage im Jahreskreis 8


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Jesus unser Weg

Wir danken dir, heiliger, starker Gott.
Du lenkst die Geschicke der Welt
und sorgst für jeden Menschen.
Du versammelst uns zu einer Gemeinschaft,
damit wir alle dein Wort hören
und deinem Sohn im Glauben folgen.
Er ist der Weg - auf diesem Weg gelangen wir zu dir;
er ist die Wahrheit - sie allein macht uns frei;
er ist das Leben und erfüllt uns mit Freude.
Darum danken wir dir, Vater, für deine Liebe,
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Wir stimmen ein in den Gesang der Engel
und bekennen zum Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 2


Messbuch

Kommunion
(Bernd Kösling 2016)


Zum Vater unser.

In der Taufe und Firmung hat Gott uns zu seinen Söhnen und Töchtern gemacht und zu Erben seines Reiches eingesetzt.
Voller Vertrauen beten wir:


Bernd Kösling

Mahlspruch
(Bibel)


Aller Augen warten auf dich, o Herr,
und du gibst ihnen Speise zur rechten Zeit.
(Ps 145,15)

Oder:


Ihr seid alle durch den Glauben
Söhne und Töchter Gottes in Christus Jesus.
(Vgl. Gal 3,26)

Oder:

Da sagte er zu ihnen:
Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
Petrus antwortete: Für den Messias Gottes.
(Lk 9,20)

Oder:

Wer sein Leben retten will, wird es verlieren,
wer aber sein Leben um meinetwillen verliert,
der wird es retten.
(Lk 9,24)


Bibel

Meditation
(Bernd Kösling 2016)


Die Zeichen der Taufe

Bei meiner Taufe wurden mir die Hände aufgelegt.
Du nimmst mich in den Arm. Zärtlich und liebevoll.
Du zeigst mir deine Zuneigung, du tröstest mich,
du beschützt mich, richtest mich auf, traust mir etwas zu.

Bei meiner Taufe wurde mir ein Kreuz auf die Stirn gezeichnet.
Du versprichst mir nicht den Himmel schon auf Erden.
Mein Leben ist gebrochenes Leben.
Ich werde Kummer und Sorgen haben.
Mir wird nicht alles gelingen, ich werde scheitern.
Aber ich weiß: Das letzte Wort sprichst Du.
All das wird mich nicht zerbrechen,
nicht einmal der Tod.
Du wirst mich retten.

Bei meiner Taufe wurde ich mit Öl gesalbt.
Du verbindest meine Wunden und heilst meine Verletzungen.
Du beschützt mich vor dem Bösen und den Tritten des Feindes.
Du hegst und pflegst mich und umgibst mich mit Wohlgeruch.

Im Wasser und Heiligen Geist wurde ich getauft.
Du reinigst mich von dem, was mich von dir trennt.
Du stillst meinen Durst nach Leben.
Du erquickst mich mit frischem Wasser
und ermöglichst mir Leben.

Ich danke dir.


Bernd Kösling

Meditation
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)


Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
du hast uns durch den Leib und das Blut Christi gestärkt.
Gib, dass wir niemals verlieren,
was wir in jeder Feier der Eucharistie empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 12. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Christoph Enzinger 2013)