Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 26.06.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 140: Kommt herbei, singt dem Herrn
GL 144: Nun jauchzt dem Herren alle Welt
GL 149: Liebster Jesus, wir sind hier
GL 275: Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet (1. und 4 . Str.)
GL 347: Der Geist des Herrn erfüllt das All
GL 348: Nun bitten wir den Heilgen Geist
GL 448: Herr, gib uns Mut zum Hören
GL 464: Gott liebt diese Welt und wir sind sein Eigen (1. und 5. Str.)

GL 474: Wenn wir das Leben teilen (4. Str.)
GL 477: Gott ruft sein Volk zusammen
GL 489: Lasst uns loben, freudig loben
GL 491: Ich bin getauft und Gott geweiht (2. und 3. Str.)

Psalmen und Kehrverse:

GL 56: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm 100 - V.
GL 629,3-4: Ich gehe meinen Weg vor Gott im Lande der Lebenden - Mit Psalm 116 - VI.

GL 649,5-6: Mein herz ist bereit, O Gott, ich will dir singen und spielen - Mit Psalm 57 - VII.


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2016)


Eine Woche bringen wir heute mit. Eine Woche mit vielen Geschichten und Schlagzeilen.
So manche Anspannung spüren wir noch. In Frankreich findet die Europameisterschaft der Herren statt. Wir fiebern mit den Spielern. In der letzten Woche wurden Zahlen veröffentlicht: 2015 waren 65 Millionen Menschen als Flüchtlinge unterwegs. Weltweit. Wir möchten das am liebsten gar nicht an uns herankommen lassen. Manch einer von uns bringt ungelöste Konflikte, offene Fragen und heikle Punkte mit. Wir sitzen nebeneinander, kennen einander aber nicht.
Lasst uns alles, was uns bewegt, Angst einjagt und Freude macht Gott befehlen.


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2016)


Herr,
Fußballspiele halten uns in Atem.
Wir sehen aber auch die Feindseligkeiten zwischen Menschen und Völkern.
Hilf uns, im Spiel des Lebens gute Partner zu sein.
Herr, erbarme dich.

Christus,
du bist mit allen unterwegs, die vor Gewalt fliehen.
Du zeigst uns Flüchtlinge als Schwestern und Brüder.
Hilf uns, keine Angst zu haben.
Christus, erbarme dich.

Herr,
viele Menschen sind alleine mit ihren Problemen.
Oft sind sie mutlos, verärgert und enttäuscht.
Hilf uns, ihr Vertrauen zu gewinnen.
Herr, erbarme dich.

Im 47. Psalm heißt es: „Ihr Völker alle, klatscht in die Hände, jauchzt Gott zu mit lautem Jubel.“ Wir singen von seiner Liebe, seiner Weite, seinem Frieden:
Ehre sei Gott in der Höhe


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2016)


Meine engen Grenzen, meine kurze Sicht, bringe ich vor dich.
Wandle sie in Weite.
Herr, erbarme dich.

Meine ganze Ohnmacht, was mich beugt und lähmt, bringe ich vor dich.
Wandle sie in Stärke.
Christus, erbarme dich.

Mein verlornes Zutraun, meine Ängstlichkeit, bringe ich vor dich.
Wandle sie ihn Wärme.
Herr, erbarme dich.

(nach GL 437)


Manfred Wussow

Einleitung
(Manfred Wussow 2013)


Kyrie
(Manfred Wussow 2013)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2010)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2010)


Kyrie
(Hans Hütter 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Gott, unser Vater,
du hast uns in der Taufe zu Kindern des Lichtes gemacht.
Laß nicht zu,
daß die Finsternis des Irrtums über uns Macht gewinnt,
sondern hilf uns, im Licht deiner Wahrheit zu bleiben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
die Nachfolge deines Sohnes
fordert uns zu Entscheidung und Konsequenz heraus.
Hilf uns,
unser Leben an seinem Ruf auszurichten.
Durch ihn, Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2016)


Gott,
du Liebhaber des Lebens,
Freund und Gefährte aller Menschen.
Wir danken dir, dass du uns liebst und mit uns gehst.
In deinem Namen feiern wir ein Fest.

Du kennst unsere Irritationen,
unsere Zweifel,
aber du vertraust uns dein Wort an.

Du kennst unsere Träume,
unsere Sehnsüchte,,
aber du schenkst uns deinen Geist.

Lass uns in deinem Wort Vertrauen finden
und einen unbeirrbaren Mut.
Damit wir Frieden stiften,
Hass überwinden
und einander Gemeinschaft schenken.

In der Nachfolge
unseres Herrn Jesus Christus
finden wir das Glück
und den Himmel
in der Kraft deines Geistes
von Ewigkeit zu Ewigkeit. -  Amen.   


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2013)


Fürbitten
(Manfred Wussow 2016)


Du, Herr, bist uns vorausgegangen.
In den Tod und in das Leben.
Du rufst uns in deine Nachfolge.
Dich bitten wir:

Für die Menschen, die sich alle Wege verbaut haben.
Die nur noch zurückschauen können,
denen aber keine Zukunft anvertraut wird.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Für die Menschen, die mit ihrem Lebensweg nicht mehr zufrieden sind,
die nach Sinn fragen und sich für andere einsetzen.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Für die Menschen, die sich verliebt haben,
einen gemeinsamen Weg beginnen
und alle Schwierigkeiten meistern.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Für die Menschen, die mit ihrem Leben abschließen müssen,
ein Testament machen
oder einfach weggerissen werden.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Für die Menschen, die sich deinem Weg verschreiben,
in der Kirche Dienst tun
oder gerade ihre Berufung prüfen.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Du, Herr, bist uns vorausgegangen.
Nimm uns mit auf deinen Weg.
Richte unsere Gedanken nach dir aus,
löse, was uns festhält
und dann schenke uns einen guten Weg.
Gemeinsam und miteinander.
Dein Reich komme. – Amen.  


Manfred Wussow

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Gottes Ruf ergeht an uns alle.
Wir sind immer wieder neu aufgefordert, alles hinter uns zu lassen,
was uns daran hindert, diesem Ruf zu folgen.
Um diese Freiheit lasst uns den Herrn bitten:

Für alle Männer, die in diesen Tagen die Priesterweihe empfangen,
dass sie sich im Vertrauen auf Gott und begleitet von unseren Gebeten
auf ihre Berufung einlassen können.

Für alle, die im öffentlichen Leben Verantwortung tragen,
dass sie abseits von Macht und Ansehen
in Liebe zu den ihnen anvertrauten Menschen ihren Dienst erfüllen.

Für alle, die sich nach Freiheit von rigiden Vorschriften und Gesetzen,
von Menschen die umklammern,
von der Meinung der Mehrheit
oder von finanziellen Zwängen sehnen.

Für uns selbst, wenn wir uns selbstsicher im Diesseits eingerichtet haben
und nicht mehr den Mut finden,
mit Gottes Hilfe Wege zu beschreiten, deren Ende nicht absehbar ist.

Für alle Trauernden, dass sie ihre neue Lebenssituation annehmen können,
und für unsere Verstorbenen, dass du sie in dein Reich aufnimmst.

Vater, im Vertrauen auf deine Gnade lass uns Jesus nachfolgen
und seinen Weg dienender Liebe und Toleranz gehen.
Das erbitten wir durch ihn, unseren Herrn und Bruder,
jetzt und allezeit. - Amen.   


Renate Witzani

Fürbitten
(Manfred Wussow 2013)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2010)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
in den Geheimnissen, die wir feiern,
wirkst du unser Heil.
Gib, daß wir den Dienst an diesem Altar würdig vollziehen,
von dem wir deine Gaben empfangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2016)


Du, Herr, hast uns das Brot geschenkt,
gesät und geformt haben wir es mit unseren Händen.
Von dir kommt auch der Wein,
ernten und keltern durften wir ihn.
Mit Dank und Lobpreis legen auf den Altar,
was von dir kommt,
und bitten dich,
wie du gesagt hast,
dich uns selbst zu schenken.
In Brot und Wein.
Du legst dich uns in den Mund, in die Hände, in die Herzen.
Bis wir dein Geheimnis feiern
an dem einen Tisch
in deinem Reich.
Komm, unser Herr!


Manfred Wussow

Gabengebet
(Manfred Wussow 2013)


Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Präfation
(Messbuch)


Christus bringt uns das Heil

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
immer und überall zu danken
durch deinen geliebten Sohn Jesus Christus.
Er ist dein Wort,
durch ihn hast du alles erschaffen.
Ihn hast du gesandt als unseren Erlöser und Heiland.
Er ist Mensch geworden durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria.
Um deinen Ratschluß zu erfüllen
und dir ein heiliges Volk zu erwerben,
hat er sterbend die Arme ausgebreitet
am Holze des Kreuzes.
Er hat die Macht des Todes gebrochen
und die Auferstehung kundgetan.
Darum preisen wir dich
mit allen Engeln und Heiligen
und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für Wochentage 6
Präfation aus dem Zweiten Hochgebet


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Jesus unser Weg

Wir danken dir, heiliger, starker Gott.
Du lenkst die Geschicke der Welt
und sorgst für jeden Menschen.
Du versammelst uns zu einer Gemeinschaft,
damit wir alle dein Wort hören
und deinem Sohn im Glauben folgen.
Er ist der Weg - auf diesem Weg gelangen wir zu dir;
er ist die Wahrheit - sie allein macht uns frei;
er ist das Leben und erfüllt uns mit Freude.
Darum danken wir dir, Vater, für deine Liebe,
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Wir stimmen ein in den Gesang der Engel
und bekennen zum Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 2


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2013)


Mahlspruch
(Bibel 2010)


Schlussgebet
(Messbuch)


Gütiger Gott,
die heilige Opfergabe,
die wir dargebracht und empfangen haben,
schenke uns neues Leben.
Laß uns Frucht bringen in Beharrlichkeit
und dir auf immer verbunden bleiben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 13. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2016)


Du, der du Wege ebnest,
treuer, barmherziger Gott,
du kennst die Wege, die wir vor uns haben.
Dir vertrauen wir sie an,
mit allem, was uns Angst einjagt,
mit allem, was uns übermütig werden lässt.
Wir danken dir, dich an unserer Seite zu wissen,
wenn wir die nächsten Tage aus deiner Hand empfangen.
Wenn wir auf falsche Sicherheiten vertrauen,
uns mit Vergangenem begnügen
und deine Zukunft aus den Augen zu verlieren,
dann bewahre uns davor,
uns auf den Leim zu gehen.
Schenke uns den Mut, Jesus nachzufolgen.
Er ist der Anfänger und Vollender des Glaubens
In der Kraft deines Geistes,
von Ewigkeit zu Ewigkeit. – Amen. 


Manfred Wussow

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2013)