Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 09.10.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 266: Nun danket alle Gott mit Herzen Mund und Händen

GL 268: Erbarme dich, erbarm dich mein
GL 272: Zeige uns, Herr, deine Allmacht und Güte
GL 323: Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt
GL 362: Jesus Christ, you are my life
GL 382: Ein Danklied sei dem Herrn
GL 385: Nun saget Dank und lobt den Herren

GL 389: Dass du mich einstimmen lässt (1. und 6. Str.)
GL 395: Den Herren will ich loben
GL 403: Nun danket all und bringet Ehr (1. und 2. Str.)
GL 405: Nun danket alle Gott
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht (3. Str.)
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

GL 453: Bewahre uns, Gott, behüte uns Gott
GL 456: Herr, du bist mein Leben, Herr du bist mein Weg
GL 551: Nun singt ein neues Lied dem Herren
GL Ö866: Ein Danklied sei dem Herrn
GL Ö896: Mit dir geh ich alle meine Wege

GL Ö927: Wer glaubt, ist nie allein!

Psalmen und Kehrverse:
GL 38: Der Herr ist mein Licht und mein Heil - Mit Psalm 27 - IV.
GL 55: Jubelt, ihr Lande dem Herrn; alle Enden der Erde schauen Gottes Heil. - Mit Psalm 98 - VIII.
GL 404: Danket dem Herrn, er hat uns erhöht; Großes hat er an uns getan. - IX.
GL 518: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 146 (GL 77,2) - VII.
GL 629,1: Du führst mich hinaus ins Weite; du machst meine Finsternis hell - Mit Psalm 30 - I.
GL 639,3-4: Beim Herrn ist Barmherzigkeit, bei ihm ist Erlösung in Fülle - Mit Psalm 130 - II.
GL Ö877: Wie schön ist es, dem Herrn zu danken - Mit Psalm 146 (GL 77,2) - VII.


Hans Hütter

Einleitung
(Christoph Enzinger 2016)


Guten Morgen, alle zusammen! Schön, dass Sie da sind! - Ihr Da-Sein ist keine Selbstverständlichkeit. Vielen kostet es Überwindung, früh aufzustehen und sich auf den Weg zu machen. Viele sagen, es gibt ihnen nichts: Immer wieder die gleichen (alten) Lieder, langweilige Predigten, abgehobene Sprache usw.
Also noch einmal: Schön, dass Sie da sind!
Wir feiern gemeinsam im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. - Amen.


Christoph Enzinger

Kyrie
(Christoph Enzinger 2016)


Im Kyrie begrüßen wir Jesus in unserer Mitte (und stehen dazu auf)

So wie wir sind, stehen wir vor dir:
Mit unseren Fehlern, Makeln, mit dem, was uns bedrückt.
Wir rufen zu dir: Herr, erbarme dich.

Durch die Begegnung mit dir erhalten wir Ansehen und Würde.
Christus, erbarme dich.

Durch den Glauben an dich werden wir heil an Leib und Seele.
Herr, erbarme dich.


Christoph Enzinger

Einleitung
(Klemens Nodewald 2016)


Das Wort „Danke“ ist mit den Lippen oft schnell und leicht dahingesagt, ohne dass es zuvor in unseren Herzen etwas in Bewegung gebracht und ausgelöst hat.
Was es heißt, Gott zu danken, darüber nachzudenken lädt uns das heutige Evangelium ein mit der Erzählung über die Heilung von zehn Aussätzigen.


Klemens Nodewald

Kyrie
(Klemens Nodewald 2016)


In der Haltung der Dankbarkeit wollen wir uns an Gott wenden
und ihn in Demut um die Vergebung unserer Schuld bitten:

Herr Jesus Christus,
Dank schulden wir dir, dass du gekommen bist –
nicht zu richten, sondern aufzurichten.
Herr, erbarme dich...

Dank schulden wir dir, dass du uns immer wieder nachgehst,
um uns aus Schuld und Verstrickung zurück zu holen.
Christus, erbarme dich...

Dank schulden wir dir, dass du uns mit ewigem Leben beschenkst.
Herr erbarme dich...

Es erbarme sich unser der Herr.
Er verzeihe uns alles Versagen
und stärke uns neu zu vielfältigem Tun im Guten. – Amen.   


Klemens Nodewald

Einleitung
(Hans Hütter 2013)


Kyrie
(Hans Hütter 2013)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2013)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2013)


Einleitung
(Martin Stewen 2010)


Kyrie
(Martin Stewen 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
deine Gnade komme uns zuvor und begleite uns,
damit wir dein Wort im Herzen bewahren
und immer bereit sind, das Gute zu tun.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 28. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott, guter Vater,
wir danken dir für alles,  was du uns täglich gibst.
Hilf uns,
denkende und dankbare Menschen zu sein.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Christoph Enzinger 2016)


Gott, befreiende Kraft des Lebens,
du schenkst uns deine heilende Gegenwart.
Sprich zu uns dein lebendig machendes Wort,
darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. - Amen. 


Christoph Enzinger

Tagesgebet
(Martin Stewen 2010)


Fürbitten
(Christoph Enzinger 2016)


Wir sind da, jetzt und hier.
Nichts anderes ist wichtig: Keine Termine, keine Arbeit.
Aber natürlich haben wir alles mit,
unsere Sorgen, unsere Gedanken an die „Welt da draußen“.
In unserem Feiern und Beten holen wir uns Kraft für den Alltag.
Darum beten wir zu dir, liebender Gott:

Gib uns immer wieder den Mut, als Christen sichtbar, präsent zu sein,
wenn es gilt die Stimme zu erheben für Menschlichkeit,
oder wenn jemand unsere Hilfe benötigt.

Schenke uns immer wieder Zeiten des Gebets,
in denen wir nicht abwesend, abgelenkt, oder anders beschäftigt sind,
sondern in denen es uns gelingt, ganz da, präsent zu sein.

Guter Gott, wenn wir präsent sind,
hüllst du uns ein in deine liebevolle Gegenwart.
Dafür danken wir dir, jetzt und in Ewigkeit. - Amen.  


Christoph Enzinger

Fürbitten
(Klemens Nodewald 2016)


Herr Jesus Christus,
du hast den Vater geehrt in Wort und Tat.
Du willst auch uns befähigen, dies zu tun.
So bitten wir dich:

Rüttele uns auf,
wenn wir gedankenlos in den Tag hinein leben
und nicht nach dir fragen.
Herr, erbarme dich...

Erfülle uns mit hl. Geist,
damit er uns antreibt und unsere Herzen zum Glühen bringt.
Herr, erbarme dich...

Hilf uns, deine Wege anzunehmen,
auf die du uns schickst und sendest.
Herr, erbarme dich...

Schenke Mut und Kraft
allen, denen du eine besondere Aufgabe in deiner Kirche oder in der Welt anvertraust.
Herr, erbarme dich...

Lass auch in unserer Zeit alle Kranken und Ausgestoßenen deine Hilfe erfahren.
Herr, erbarme dich...

Lass die Wege aller Lebenden und Verstorbenen einmal bei dir in der Gemeinschaft des Himmels enden.
Herr, erbarme dich...

Herr Jesus Christus,
wir wollen dir danken mit Liedern und Gebeten in diesem Gottesdienst.
Aber auch unser Leben, unsere Mühe um das Gute und unser Kämpfen für das Wahre und Richtige soll ein Lobpreis an dich, den Vater und den Hl. Geist sein.
Dir sei Ehre in Ewigkeit. – Amen.  


Klemens Nodewald

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Gott verheißt uns Freude und Leben in Fülle.
In Christus und seinem Erlösungswerk hat sich diese Verheißung erfüllt.
Durch ihn lasst uns gemeinsam zum Vater beten:

Für deine Kirche:
Hilf uns, für deine Botschaft zu brennen
und sie so zu verkündigen, dass sie mehr ist als spirituelle Freizeitgestaltung, Ermahnung zu moralischem Handeln oder Stütze für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Für alle Völker, die sich in Bürgerkriegen gegenseitig aufreiben:
Hilf ihnen zu erkennen, dass Gewalt nie die Lösung ihrer Probleme sein kann
und schenke ihnen Hoffnung und Frieden.

Für alle, die sich benachteiligt und übersehen fühlen:
Hilf uns allen, die Begehrlichkeit in unseren Beziehungen zu überwinden
und dankbar zu sehen, was uns alles geschenkt ist.

Für alle, die von lieben Menschen Abschied nehmen mussten
und denen es immer wieder ein Anliegen ist für ihre Verstorbenen zu beten.

Lasst uns dankbar Gottes Güte annehmen und seine Größe bezeugen.
Denn seine treue Zuwendung erhält uns am Leben.
Dafür loben und preisen wir dich, den großen und allmächtigen Gott,
jetzt und bis in Ewigkeit. - Amen. 


Renate Witzani

Fürbitten
(Hans Hütter 2013)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2013)


Fürbitten
(Martin Stewen 2010)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr und Gott,
nimm die Gebete und Opfergaben
deiner Gläubigen an.
Lass uns diese heilige Feier
mit ganzer Hingabe begehen,
damit wir einst das Leben
in der Herrlichkeit des Himmels erlangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 28. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Martin Stewen 2010)


Lobpreis
(Christoph Enzinger 2016)


Einer von ihnen kehrte um, als er sah, dass er geheilt war,
und er lobte Gott mit lauter Stimme.
Auch wir haben durch dich, Gott, Heil erfahren und loben dich:

Dir sei Preis und Dank und Ehre (GL 670,8)

Gepriesen bist du, Gott, Jahwe, du bist der „Ich bin da“.
In deinem Namen hast du deinem Volk deine Gegenwart zugesichert.
Du bist da durch die Zeiten.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

In Jesus hat deine Liebe Hand und Fuß bekommen.
Er berührte und ging mit den Menschen.
In ihm wurde deine Zusage, immer da zu sein,
in menschlichen Begegnungen erfahrbar.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

Du bist der Lebensgeist.
Wenn wir atmen, haben wir deinen Namen auf den Lippen: Jahwe.
Du bist in unserem Leben allezeit gegenwärtig.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

Ja, dir sei Preis und Dank und Ehre
jetzt und in Ewigkeit. - Amen. 


Christoph Enzinger

Lobpreis
(Christoph Enzinger 2016)


Jesus sagte:
Es sind doch alle zehn rein geworden. Wo sind die übrigen neun?
Auch uns stellt Jesus die Frage: Wo bist du?
Wir loben und preisen dich durch unser Da-Sein.

Dir sei Preis und Dank und Ehre (GL 670,8)

Wir sind da, wenn wir in Gemeinschaft mit dir Gottesdienst feiern.
Durch die Begegnung mit dir schenkst du uns Heil.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

Wir sind da, wenn wir in unserem Alltag von dir Zeugnis geben.
Du wirkst durch uns und mit uns.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

Wir sind da, wenn wir persönlich zu dir beten.
In der Stille bist du uns nah.

Dir sei Preis und Dank und Ehre

Wenn wir ganz da sind, bist auch du da.
Im Gleichklang des Da-Seins entsteht Beziehung.
Darum singen wir dir unser Lied:
GL 409: Singt dem Herrn ein neues Lied


Christoph Enzinger

Lobpreis
(Zitat 2010)


Präfation
(Messbuch)


Gotteslob als Gottesgeschenk

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater,
zu danken und deine Größe zu preisen.
Du bedarfst nicht unseres Lobes,
es ist ein Geschenk deiner Gnade,
daß wir dir danken.
Unser Lobpreis kann
deine Größe nicht mehren,
doch uns bringt er Segen und Heil
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn rühmen wir jetzt
und in Ewigkeit dein Erbarmen und
singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation für Wochentage 4


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Jesus geht an keiner Not vorüber

Wir danken dir, treuer und barmherziger Vater,
für Jesus, deinen Sohn unseren Herrn und Bruder.
Seine Liebe galt den Armen und Kranken,
den Ausgestoßenen und Sündern.
An keiner Not ging er vorüber.
Sein Leben und seine Botschaft lehren uns,
daß du ein Gott bist, der sich der Menschen annimmt
wie ein Vater sich um seine Kinder sorgt.
Darum loben und preisen wir dich,
wir rühmen deine Güte und Treue
und verkünden mit allen Engeln und Heiligen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

Präfation aus dem Schweizer Hochgebet 3


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2010)


Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
in der heiligen Opferfeier
nährst du deine Gläubigen
mit dem Leib und dem Blut deines Sohnes.
Gib uns durch dieses Sakrament auch Anteil
am göttlichen Leben.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 28. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Martin Stewen 2010)