Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 16.10.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 142: Zu dir, o Gott erheben wir die Seele mit Vertrauen
GL 143: Mein ganzes Herz erhebet dich
GL 414: Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
GL 423: Wer unterm Schutz des Höchsten steht
GL 424: Wer nur den lieben Gott lässt walten (1. und 5. Str.)
GL 425: Solang es Menschen gibt auf Erden
GL 439: Erhör, o Gott mein Flehen, hab auf mein Beten acht
GL 453: Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott

GL 477: Gott ruft sein Volk zusammen
GL 479: Eine große Stadt ersteht, die vom Himmel niedergeht
GL 481: Sonne der Gerechtigkeit; gehe auf zu unsrer Zeit
GL 485: O Jesu Christe, wahres Licht

Psalmen und Kehrverse:

GL 56: Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade - Mit Psalm Psalm 100 - V.
GL 67: Der Herr behütet dich vor allem Bösen, er behüte dein Leben. - Mit Psalm 121 - VI.
GL 75: Ich schrei zu dir, o Herr. Meine Zuflucht bist du. - Mit Psalm 142 - III.

GL 518: Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung - Mit Psalm 146 (GL 77,2)
GL 639,3-4: Beim Herrn ist Barmherzigkeit, bei ihm ist Erlösung in Fülle - Mit Psalm 130 - II.


Hans Hütter

Einleitung
(Hans Hütter 2016)


Not lehrt beten, lautet eine Redensart. Die unterschiedlichsten Lebenslagen drängen uns, mit Gott darüber ins Gespräch zu kommen, ihm zu danken, zu loben, zu bitten und Freud, Leid oder Not mit ihm zu teilen. Manchmal fragen wir uns aber auch: Was bringt es? Hört mich Gott überhaupt? Warum tut er nichts?
Im Evangelium fordert Jesus uns auf, "allezeit zu beten und darin nicht nachzulassen".
Eucharistie feiern heißt zunächst zwar Dank feiern, jedoch jeder Dank enthält auch eine Bitte; wenn nicht für uns selbst dann für andere, die wir in Not sehen.
Treten wir vor den Herrn hin und bitten wir ihn um sein Erbarmen.


Hans Hütter

Kyrie
(Hans Hütter 2016)


Herr Jesus Christus,
du forderst uns auf, allezeit zu beten und darin nicht nachzulassen.
Herr, erbarme dich.

Du hast Gerechtigkeit nach dem Willen Gottes eingefordert.
Christus, erbarme dich.

Du hast uns gesandt, allen Menschen die Frohe Botschaft zu verkünden.
Herr, erbarme dich.


Hans Hütter

Einleitung
(Bernhard Rathmer 2016)


Wir beten.
Weil wir es so gelernt haben.
Weil man das als Christin oder Christ so tut.
Weil wir etwas auf dem Herzen haben.
Weil wir Gott in unser Leben einbeziehen.
Wir beten.
Einfach so.
Oberflächlich.
Mit Bedacht.
Wissend um was es uns geht.


Bernhard Rathmer

Kyrie
(Bernhard Rathmer 2016)


Suchende sind wir, Herr, nach einem Sinn.
Lass uns hinter den Worten:
Dein Wort finden.
Herr, erbarme dich.

Tastende sind wir, Herr, nach einem Grund.
Lass uns hinter den Sätzen:
Dein Geheimnis greifen.
Christus, erbarme dich.

Hoffende sind wir, Herr, auf ein Zeichen.
Lass uns zwischen den Zeichen:
Dein Antlitz lesen.
Herr, erbarme dich.


Bernhard Rathmer

Einleitung
(Martin Stewen 2013)


Kyrie
(Martin Stewen 2013)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2010)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2010)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du bist unser Herr und Gebieter.
Mach unseren Willen bereit,
deinen Weisungen zu folgen,
und gib uns ein Herz, das dir aufrichtig dient.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

MB 29. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Gott,
du weißt, was wir nötig haben.
Hilf uns,
betende Menschen zu sein,
die auf dich ihre Hoffnung setzen
und aus diesem Vertrauen ihr Leben gestalten.
Durch Christus, unseren Herrn.


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Bernhard Rathmer 2016)


Gott,
du weißt, was wir nötig haben.
Hilf uns,
betende Menschen zu sein,
die auf dich ihre Hoffnung setzen
und aus diesem Vertrauen ihr Leben gestalten.
Durch Christus, unseren Herrn.


Bernhard Rathmer

Tagesgebet
(Martin Stewen 2013)


Fürbitten
(Hans Hütter 2016)


Gott und Vater,
dein Sohn Jesus Christus hat uns angeleitet,
mit all unseren Sorgen und Nöten zu dir zu kommen.
Wir bitten dich:

Für alle, die sich in caritativen Einrichtungen um Arme und Schwache kümmern
und auf deren Rechte aufmerksam machen.

Herr, erhöre uns...

Für alle Menschen, die für die Respektierung der Menschenrechte
und für soziale Gerechtigkeit eintreten.

Für alle Menschen, die um des Glaubens willen verfolgt werden.
Lass sie Gerechtigkeit und Freiheit erfahren.

Für alle Opfer von Ungerechtigkeit und Gewalt.
Zeige ihnen, dass du als Richter der Welt das letzte Wort hast.

Für unsere Verstorbenen.
Schenke ihnen ewiges Leben.

Denn du, o Gott, wirst allen, die dich inständig bitten, Recht verschaffen.
So vertrauen wir dir durch Christus, unseren Herrn. – Amen.  


Hans Hütter

Fürbitten
(Bernhard Rathmer 2016)


Zu Gott, der uns fremd und nahe ist,
kommen wir mit unseren Bitten:

Für alle, die tastend Gott suchen,
dass sie ihn finden.

Für die, die meinen, Gott zu besitzen
dass sie ihn suchen.

Für alle, die die Zukunft fürchten,
dass sie vertrauen.

Für alle, die gescheitert sind,
dass sie neue Chancen bekommen.

Für alle, die verloren umherlaufen,
dass sie ein Zuhause finden.

Für die Einsamen,
dass sie einem Menschen begegnen.

Für alle, die hungern, wie auch immer,
dass sie gesättigt werden.

Für die, die satt sind,
dass sie lernen, was Hunger ist.

Für alle, die es gut haben,
dass sie nicht hartherzig werden.

Für die Mächtigen,
dass sie ihre Verletzlichkeit begreifen.

Für alle, die in der Welt leben
Zwischen Hoffnung und Furcht,

und für uns selbst beten wir zu Gott:
Befreie uns von der Furcht
und von der falschen Sicherheit
und gib uns alles,
was gut für uns ist,
darum bitten wir mit Jesus Christus,
unserem Bruder, Freund und Erlöser. - Amen.

(F. Cromphout)


Bernhard Rathmer

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


Jesus lädt uns ein, unsere Bitten beharrlich vor Gott zutragen.
In diesem Vertrauen lasst uns ihn gemeinsam bitten:

Für eine Kirche, die unermüdlich und konkret die Botschaft vom Reich Gottes in Wort und Tat verkündet.

Für die derzeit Mächtigen in den von Kriegen und Terror geplagten Ländern, dass sie das Elend der Zivilbevölkerung berührt und zum Umdenken bewegt.

Für die Juristen in unserem Staat, dass sie unbeeinflusst und mit Weitblick ihre Urteile und Entscheidungen zum Wohl aller fällen.

Für uns alle, dass wir unsere Haltungen immer wieder kritisch überdenken und Mut zur Veränderung aufbringen.

Für unsere Verstorbenen, dass sie dein Angesicht schauen dürfen.

Guter Gott!
Sei du unser Trost in den Stunden der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit und unser Halt in aller Not und Angst.
Das erbitten wir durch Christus, unseren Herrn und Bruder. - Amen. 


Renate Witzani

Fürbitten
(Martin Stewen 2013)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2010)


Gabengebet
(Messbuch)


Hilf uns, Herr,
daß wir den Dienst am Altar
mit freiem Herzen vollziehen.
Befreie uns durch diese Feier von aller Schuld,
damit wir rein werden und dir gefallen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 29. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Gabengebet
(Martin Stewen 2013)


Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Lobpreis
(Hans Hütter 2010)


Präfation
(Messbuch)


Die Einheit als Werk Gottes durch Christus und den Heiligen Geist

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
In ihm hast du uns
zur Erkenntnis der Wahrheit geführt und
uns zu Gliedern seines Leibes gemacht
durch den einen Glauben und die eine Taufe.
Durch ihn hast du deinen Heiligen Geist
ausgegossen über alle Völker,
damit er Großes wirke mit seinen Gaben.
Er wohnt in den Herzen der Glaubenden,
er durchdringt und leitet die ganze Kirche
und schafft ihre Einheit in Christus.
Darum preisen wir jetzt und in Ewigkeit
dein Erbarmen und
singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig...

MB: Von der Einheit der Christen (1042)


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Das apostolische Fundament und Zeugnis der Kirche

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn hast du die Kirche
auf das Fundament der Apostel gegründet,
damit sie bis ans Ende der Tage fortbestehe
als Zeichen deiner Heiligkeit
und allen Menschen die Botschaft des Heiles verkünde.
Darum preisen wir das Werk deiner Liebe
und singen mit den Chören der Engel
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Apostel 2


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2010)


Meditation
(Bernhard Rathmer 2016)


Spüren!
Mein Unrecht.
Dein Unrecht.
Ihr Unrecht.

Aussprechen!
Was ist.
Was mich unbedingt angeht.
Was nicht in Ordnung ist bei mir beim anderen in der Welt.

Beten!
Weil mehr möglich ist.
Mehr als Festhalten.
Mehr als Aushalten.
Mehr als Hinhalten.

Beharrlich!
Spüren!
Konfrontieren!
Beten!

(Bernhard Rathmer)


Bernhard Rathmer

Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
gib, daß die heiligen Geheimnisse,
die wir gefeiert haben, in uns Frucht bringen.
Schenke uns Tag für Tag,
was wir zum Leben brauchen,
und führe uns zur ewigen Vollendung.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 29. Sonntag im Jahreskreis


Messbuch

Schlussgebet
(Martin Stewen 2013)