Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Predigtgedanken 01.10.2016

01. Okt. 2016
Erntedank (Sonst.)


Ein Ohr für die Schöpfung
(Sozialreferat der Diözese Linz 2016)


Unser Gehörsinn ist oft einseitig getrimmt auf Geräusche, die für unseren Alltag Bedeutung haben. Das Erntedankfest und dessen diesjähriges Motte lädt uns ein, unser Ohr für die Geräusche der Schöpfung zu schärfen.



Erntedank
(Bernhard Bossert 2016)


Es ist uns ein Bedürfnis, Gott für alles zu danken, was er uns zum Leben gibt. Eine Form des Dankens ist das Teilen. Es macht uns reicher, schenkt Freude.



An Erntedank auch für die Almen danken
(Sozialreferat der Diözese Linz 2015)


Das Motto des Erntedanksonntags wurde übernommen von der OeKU, der ökumenischen Arbeitsstelle Kirchen und Umwelt in der Schweiz. Bei dieser Stelle können unter www.oeku.ch auch weitere Materialien zum Thema und für die Schöpfungszeit vom 1.9. bis zum 4.10. bezogen werden. Die OeKU schreibt zum diesjährigen Motto: Die Alpen gehören mit etwa 30 000 Tier- und 13 000 Pflanzenarten zu den artenreichsten Gebieten Europas. Die Leitidee für die landwirtschaftliche, touristische, energetische und verkehrsmäßige Nutzung der Bergwelt muss die Nachhaltigkeit sein. Das bedeutet, dass der Lebensraum Berge den künftigen Generationen möglichst intakt erhalten werden soll. So bleiben die Berge auch in Zukunft Ort für die spirituelle Erfahrung. Dafür dürfen auch Pfarreien und Kirchgemeinden eintreten.



Zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit
(Bernd Kösling 2015)


Es ist nicht ungewöhnlich, dass wir Menschen Prioritäten in unserem Leben setzen und diesen Schwerpunkten anderes unterordnen. Sind es die richtigen Prioritäten, und ist der Preis dafür wirklich angemessen? Die Botschaft des Evangeliums kennt nur eine wirklich Priorität: das Reich Gottes. Dafür ist kein Preis zu hoch. In „Prinzip und Fundament“ aus dem Exerzitienbuch des Hl.Ignatius v. Loyola können wir eine Hilfe finden, die „Dinge dieser Welt“ in das richtige Maß zu setzen.



Erntedank
(Manfred Wussow 2014)



Gemeinsam daheim. Lebensraum Siedlungen
(Sozialreferat der Diözese Linz 2014)



Dankbarkeit verwandelt
(Hans Hütter 2014)



Tropfen, Pfützen, Gurgelbäche. - Lebensraum Gewässer
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)



Grund zu danken
(Hans Hütter 2012)



Kein neuer Beitrag 2012
( 2012)



Sorgt euch nicht um morgen
(Manfred Wussow 2011)



Früchte genießen und Frucht bringen
(Hans Hütter 2010)



Vergiss nicht zu danken
(Alois Kraxner 2009)



Familiengottesdienst zum Erntedank
(Gabi Ceric 2008)



Wer dankt, wird verantwortungsvoller
(Ludwig Götz 2008)