Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Predigtgedanken 18.09.2016


Ungerechter Reichtum...
(Sozialreferat der Diözese Linz 2016)


Der Vergleich mit dem klugen aber unredlichen Verwalter stiftet zunächst Verwirrung. Es veranlasst aber zum Nachdenken über den Umgang mit Besitz und Reichtum. Niemand kann zwei Herren dienen. Der biblische Glaube will uns dazu hinführen, dass Gott alle mit den Gütern der Erde reich gesegnet hat. Es gilt zu teilen und für den Besitz Verantwortung zu übernehmen.



Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon
(Bernhard Bossert 2016)


Reichtum birgt die Gefahr in sich, dass er zum Götzen wird, dem wir dienen. Jesus stellt uns vor die Entscheidung, wem wir dienen wollen: Gott oder dem Reichtum.



Amos und Jedermann – Vom Leben auf Kosten der Armen
(Christoph Enzinger 2013)



Geld und Glaube – zwei Paar Schuhe?
(Sozialreferat der Diözese Linz 2013)



Vom rechten Gebrauch der irdischen Güter
(Felix Schlösser 2013)



Gnade und Geld
(Max Angermann 2010)



Bevor es zu spät ist
( GastautorIn 2010)



Verantwortlich für unsere Handeln vor einem barmherzigen Gott
(Martin Schachinger 2010)